NGC 931

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Galaxie
NGC 931
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskop. Klein, im Hintergrund befindet sich eine weitere Galaxie.
Aufnahme des Hubble-Weltraumteleskop. Klein, im Hintergrund befindet sich eine weitere Galaxie.
DSS-Bild von NGC 931
Sternbild Dreieck
Position
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Rektaszension 02h 28m 14,5s
Deklination +31° 18′ 40″
Erscheinungsbild
Morphologischer Typ Sbc  
Helligkeit (visuell) 12,8 mag
Helligkeit (B-Band) 13,6 mag
Winkel­ausdehnung 3,9' × 0,8'
Positionswinkel 72°
Flächen­helligkeit 13,9 mag/arcmin²
Physikalische Daten
Rotverschiebung 0,016338 (±0,000314)  
Radial­geschwin­digkeit 4992 (±6) km/s  
Geschichte
Entdeckung Heinrich Louis d'Arrest
Entdeckungsdatum 26.9.1865
Katalogbezeichnungen
NGC 931 • UGC 1935 • PGC 9399 • CGCG 504-89 • MCG +5-6-49 • IRAS 02252+3105 • KUG 0225+310 • 2MASX J02281446+3118414 • Mrk 1040 • VV 1027 •
Aladin previewer

NGC 931 ist eine Spiralgalaxie vom Hubble-Typ Sbc im Sternbild Dreieck am Nordsternhimmel. Die Galaxie wurde am 26. September 1865 von Heinrich Louis d’Arrest entdeckt.[1][2][3]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://cseligman.com/text/atlas/ngc9.htm#931
  2. NASA/IPAC Extragalactic Database (NED)
  3. SIMBAD Database