Nach 7 Tagen – Ausgeflittert

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Filmdaten
Deutscher Titel Nach 7 Tagen – Ausgeflittert
Originaltitel The Heartbreak Kid
Produktionsland USA
Originalsprache Englisch
Erscheinungsjahr 2007
Länge 95 Minuten
Altersfreigabe FSK 12
JMK 12[1]
Stab
Regie Peter und Bobby Farrelly
Drehbuch Scot Armstrong,
Kevin Barnett,
Leslie Dixon,
Bobby Farrelly,
Peter Farrelly
Produktion Ted Field,
Bradley Thomas
Musik Bill Ryan, Brendan Ryan
Kamera Matthew F. Leonetti
Schnitt Alan Baumgarten,
Sam Seig
Besetzung

Nach 7 Tagen – Ausgeflittert (Originaltitel: The Heartbreak Kid) ist eine romantische Filmkomödie aus dem Jahr 2007 mit Ben Stiller in der Hauptrolle. Regie führten Peter und Bobby Farrelly, die gemeinsam mit Scot Armstrong, Kevin Barnett und Leslie Dixon auch das Drehbuch schrieben. Der Film ist eine Neuverfilmung von Elaine Mays Films Der Herzensbrecher (1972).

Handlung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eddie Cantrow ist Besitzer von Bay City Sports, einem kleinen Sportartikelgeschäft in San Francisco und seit längerer Zeit ohne feste Freundin. Seine Freunde und vor allem sein Vater drängen ihn, alsbald eine feste Partnerin fürs Leben zu finden. Zufällig macht er die Bekanntschaft der attraktiven Lila, sie lernen sich kennen und lieben. Bereits nach sechs Wochen heiratet er sie, um ihre berufliche Versetzung ins ferne Rotterdam zu verhindern. Gemeinsam reist das frisch vermählte Paar in die Flitterwochen nach Los Cabos in Mexiko, wo Eddie nach und nach seine Frau erst richtig kennenlernt und sich dabei rasch von ihr entfremdet. Schon auf der Hinfahrt fängt sie an, mit lautem Mitsingen aller Musiktitel zu nerven und Bootstouren aufgrund von Seekrankheit kategorisch auszuschließen; auch beim gemeinsamen Sex setzt sie ihre Vorlieben für eine härtere Gangart durch.

In Mexiko erfährt Eddie dann noch, dass seine Frau Schulden in Höhe von 26.000 US-Dollar hat, ihr Job als Umweltforscherin entpuppt sich lediglich als Volontariat ohne Gehalt und da sie früher Kokain genommen hatte, hat sie eine Nasenscheidewandverkrümmung. Es kommt zum Streit, an dessen Ende Lila aus dem Hotelzimmer läuft. Auf der Suche nach ihr lernt Eddie die lebenslustige, alleinstehende Miranda kennen, die mit ihren Verwandten im selben Hotel wohnt. Als am nächsten Tag Lila beim Sonnenbaden am Strand nicht auf Eddies Ratschlag hört, sich mit Sonnenschutzcreme einzureiben, bekommt sie am ganzen Körper einen Sonnenbrand. Von nun an verkriecht sie sich im Hotelzimmer, um nicht gesehen zu werden; und Eddie verbringt einen Großteil seiner freien Zeit mit Miranda, in die er sich schließlich verliebt. Er verschweigt ihr aber, dass er sich gerade mit seiner Frau in den Flitterwochen befindet.

Nachdem Eddie klar wird, dass er und Lila so gut wie nichts gemein haben, beschließt er, seine Frau zu verlassen. Mirandas Verwandtschaft erkennt Eddies Situation und warnt Miranda, die daraufhin nichts mehr mit ihm zu tun haben will. Nachdem dann auch Lila von der außerehelichen Verbindung Wind bekommt und aus lauter Wut über die Trennung Eddies Sachen und Papiere verbrennt, muss er einige Zeit wartend und zumeist am Strand in der Hängematte liegend in Mexico verbringen. Dessen überdrüssig beschließt er, illegal in die Vereinigten Staaten zurückzukehren, was er nach mehreren Anläufen auch schafft. Dort besucht er Miranda in Oxford (Mississippi) und erfährt, dass diese aber mittlerweile mit ihrem Freund Cal verheiratet ist, von dem sie zuvor eine Auszeit ihrer Beziehung haben wollte.

Nach einiger Zeit der Trauer beschließt er einen Neuanfang und zieht dauerhaft nach Mexiko, denn sein Sportartikelgeschäft ist nach der zwischenzeitlichen Scheidung in Lilas Besitz übergegangen. Er eröffnet ein kleines Geschäft am Strand seiner neuen Wahlheimat und trifft dort nach 18 Monaten Miranda wieder, die inzwischen von Cal wieder geschieden ist. Sie eröffnet ihm, jetzt zu wissen, wie es ist, wenn man jemanden heiratet, ohne ihn vorher richtig kennengelernt zu haben und eigentlich jemand anderen liebt, und verabredet sich mit Eddie für den Abend. Kaum ist Miranda voller Vorfreude verschwunden, sieht man in der letzten Szene, wie Eddie von seiner jetzigen Frau Consuela angesprochen wird, die sich schon auf das heutige Zusammensein, am Jahrestag ihrer Hochzeit freut. Er steckt schon wieder in der Zwickmühle und sagt Consuela sogleich, dass er später etwas mit ihr zu besprechen hat. Die Situation ähnelt der mit Lila, als er nachdem er sich zur Trennung von ihr entschied ebenso mitteilte, dass er mit ihr später etwas besprechen müsste. Die Trennung scheint somit beschlossene Sache.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • In einer zusätzlichen Szene in der Mitte des Abspanns wird nochmal Lila in Mexiko gezeigt, mit einem Esel als Liebhaber.
  • Im Film erklärt Lila, dass sie wegen ihres Kokain-Konsums eine Septumdeviation bekommen hat. Tatsächlich bekommt man von Kokain keine Verbiegung der Nasenscheidewand, sondern eine Durchlöcherung.
  • Das Drehbuch basiert auf der Kurzgeschichte A Change of Plan von Bruce Jay Friedman. Der Film ist eine Neuverfilmung des italienischen Films Luna di miele in tre aus dem Jahr 1976 und eine Neufassung des Films Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht (Originaltitel: The Heartbreak Kid) aus dem Jahr 1972.[2]
  • Der Film wurde in Los Angeles, San Francisco und im mexikanischen Cabo San Lucas gedreht.[3]
  • Kinostart in den USA war am 5. Oktober 2007, in Deutschland am 1. November 2007. In Deutschland wurden rund 1,1 Millionen Kinobesucher gezählt.
  • Der Film spielte in den Kinos weltweit rund 127,8 Millionen US-Dollar ein, davon rund 36,8 Millionen US-Dollar in den USA und 11,7 Millionen US-Dollar in Deutschland.[4]
  • Ben Stillers Vater wird im Film von Jerry Stiller gespielt, seinem tatsächlichen Vater.
  • Eva Longoria hat einen Gastauftritt in der letzten Szene als Consuela, die neue Frau von Eddie. Patty, die Frau, die mit Eddies Vater im Whirlpool ist, wird von Kayla Kleevage gespielt.

Kritiken[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Das Lexikon des Internationalen Films urteilt: Romantische Komödie als Neuverfilmung eines Neil-Simon-Stoffs „Pferdewechsel in der Hochzeitsnacht“ aus dem Jahr 1972, die die Vorlage recht frei und mit viel Tempo variiert. Abwechslungsreiche Unterhaltung mit überzeugenden Darstellern, einigen Sprüngen, angesiedelt zwischen derben Witzen und einigem Tiefgang.[5]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Alterskennzeichnung für Nach 7 Tagen – Ausgeflittert. Jugendmedien­kommission.
  2. http://www.imdb.de/title/tt0408839/movieconnections
  3. http://www.imdb.de/title/tt0408839/locations
  4. http://www.boxofficemojo.com/movies/?id=heartbreakkid.htm
  5. http://www.zweitausendeins.de/filmlexikon/?sucheNach=titel&wert=529992