Nicolas Rousseau

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolas Rousseau Straßenradsport
Nicolas Rousseau (2010)
Nicolas Rousseau (2010)
Zur Person
Geburtsdatum 16. März 1983
Nation FrankreichFrankreich Frankreich
Disziplin Straßen / Bahn
Zum Team
Aktuelles Team Karriereende
Funktion Fahrer
Wichtigste Erfolge
UCI-Bahn-Weltmeisterschaften der Junioren.
2000 Silber - Mannschaftsverfolgung
Infobox zuletzt aktualisiert: 21. Mai 2017

Nicolas Rousseau (* 16. März 1983 in Châteaurenaud) ist ein ehemaliger französischer Radrennfahrer.

Werdegang[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nicolas Rousseau kam von der Bahn und war ein guter Zeitfahrer. 2000 wurde er gemeinsam mit William Bonnet, Romain Genter und Grégory Bernard Junioren-Vizeweltmeister in der Mannschaftsverfolgung auf der Bahn und wurde französischer Meister in derselben Disziplin. Im selben Jahr gewann er auf der Straße das prestigeträchtige Zeitfahren Chrono des Herbiers in der Juniorenklasse und wiederholte diesen Erfolg im Jahr darauf; drei Jahre später wurde er im Rennen der U23-Fahrer Dritter hinter dem Sieger Olivier Kaisen. Bei der U23-Bahneuropameisterschaft 2002 errang er eine Silbermedaille in der Mannschaftsverfolgung (mit (mit Vincent Socquin, Christophe Riblon und Aurélien Mingot)) sowie die Bronzemedaille im Punktefahren.

Ab August 2006 fuhr Rousseau als Stagiaire bei dem französischen ProTour-Team Ag2r Prévoyance und erhielt einen Profivertrag für die folgende Saison. 2008 hatte er seinen einzige Start bei einer großen Rundfahrt und belegte in der Gesamtwertung des Giro d’Italia Rang 122.

Ende der Saison 2012 beendete er seine Karriere als Berufsradfahrer, fuhr jedoch als Amateur weiter.

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bahn[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000
2002

Straße[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

2000
2001
2009
2010

Teams[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Nicolas Rousseau – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien