Nicolas Vallar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nicolas Vallar

Nicolas Vallar (2014)

Spielerinformationen
Geburtstag 22. Oktober 1983
Geburtsort PapeeteTahiti
Größe 183 cm
Position Abwehrspieler
Vereine in der Jugend
SCO Angers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
2001–2003 HSC Montpellier B 36 (2)
2003–2006 FC Sète 44 (1)
2006–2007 FC Penafiel 0 (0)
2008 AS Excelsior
2008–2009 FC Montceau 0 (0)
2009–2014 AS Dragon
2014–2015 AS Pirae
2015– AS Tefana
Nationalmannschaft2
2001 Tahiti U-20 3 (1)
2012– Tahiti 14 (2)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 2. August 2016

2 Stand: 1. Juni 2016

Nicolas Vallar (* 22. Oktober 1983 in Papeete) ist ein tahitischer Fußballspieler. Der Abwehrspieler spielt seit 2009 bei AS Dragon. Er ist Kapitän der Tahitischen Fußballnationalmannschaft.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Verein[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vallar begann seine Karriere beim SCO Angers. Später unterschrieb er einen Vertrag beim Reserveteam des HSC Montpellier für die CFA. Im Jahr 2003 verließ er Montpellier und ging zum FC Sète, wo er 3 Jahre lang spielte und 2005 in die Ligue 2 aufstieg. In der nächsten Saison stiegen sie jedoch wieder in die National (D3) ab.

2006 wechselte Vallar dann zum FC Penafiel. Ohne ein einziges Spiel mit dem Verein wurde er im Jahr 2007 nach Ende des Vertrags ausgeschlossen und bekam im Jahr 2008 einen Vertrag beim französischen Verein FC Montceau.

Im Jahr 2009 kehrte Vallar in sein Heimatland zurück und steht seitdem bei AS Dragon unter Vertrag. Er gewann mit dem Verein die Tahiti Division Fédérale in der Saison 2011/12.[1]

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Seit 2012 spielt er in der Tahitischen Fußballnationalmannschaft, mit der er die Fußball-Ozeanienmeisterschaft 2012 gewann. Dort ist er Kapitän. 2001 war er bereits in der Tahitischen Fußballnationalmannschaft U-20.[2]

Erfolge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ligue wraps up with Dragon on top. In: oceaniafootball.com. Abgerufen am 25. Februar 2016.
  2. Tahiti crowned kings of Oceania. In: oceaniafootball.com. Abgerufen am 25. Februar 2016.