Nina Sky

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Nina Sky 2007

Nina Sky ist ein Reggae-Duo bestehend aus den eineiigen Zwillingen Natalie und Nicole Albino (* 13. März 1984 in Queens, New York City).

Leben[Bearbeiten]

Nina Sky sind Nachfahren puerto-ricanischer Einwanderer und wuchsen in den Stadtbezirken New Yorks auf, insbesondere in Queens.

Der Name Nina Sky wird aus den beiden Anfangsbuchstaben ihrer Vornamen Nicole und Natalie (Nina) sowie aus dem Wort Sky (Himmel) als ihr Streben an die Spitze des Musikgeschäfts („The sky is the limit“) gebildet.

Leistungen[Bearbeiten]

Bekannt wurden sie im Sommer 2004 durch ihren Song Move Ya Body, der auf dem seinerzeit äußerst populären Riddim Coolie Dance beruht, welcher 2003 von Cordel & Everton Burrell produziert wurde.

Ihre Musik wird durch Einflüsse aus fast sämtlichen Musikrichtungen geprägt, dabei sind folgende hervorzuheben; Pop, Hip-Hop, Rap, R'n'B, Dance, Reggae sowie Rock.

Nina Sky setzen sich auch mit der neuen Musikrichtung Reggaetón auseinander – seit ihrem Feature mit N.O.R.E. von Oye mi canto, wo auch Künstler wie Daddy Yankee (im bekannteren der beiden Remixe) oder Tego Calderón mitwirkten. 2005 waren sie mit dem Reggaetón-Künstler Tony Touch in dessen Track Play That Song (auf dem Album Reggaetony) zu hören, ebenfalls mit Sean Paul im Song Connection (auf dem Album The Trinity). Mit den Reggaetón-Künstlern Yaga y Mackie nahmen sie für deren Album La Moda den Song Bailando auf, mit Ivy Queen den Reggaetón-Track Ladies’ Night, und mit Fat Joe den Reggaetón-Track Más maíz.

Auf ihrer Homepage haben sie Anfang August 2005 ihr neues Mixtape-Album La Conexión veröffentlicht. Dieses Album ist laut den beiden „ein Album für die Fans“. Man konnte es dort kostenlos und legal herunterladen, so wie ihr erstes Mixtape-Album.

Gäste auf dem Album sind u. a. die Reggaetón-Künstler Pitbull, Ivy Queen, Tony Touch, Yaga y Mackie und DJ Kazzanova sowie die Band Aventura.

Außerdem gab es auf ihrer Homepage kostenlos und legal ein Album zum Herunterladen, auf dem Nina Sky Lieder aus den Achtzigern geremixt haben.

Diskografie[Bearbeiten]

Alben

  • 2004: Nina Sky
  • 2005: La Conexión
  • 2008: The Musical
  • 2010: The Other Side (EP)
  • 2012: Nicole and Natalie

Singles

Weblinks[Bearbeiten]