Ninjago

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Dieser Artikel oder nachfolgende Abschnitt ist nicht hinreichend mit Belegen (beispielsweise Einzelnachweisen) ausgestattet. Angaben ohne ausreichenden Beleg könnten demnächst entfernt werden. Bitte hilf Wikipedia, indem du die Angaben recherchierst und gute Belege einfügst.
Seriendaten
Deutscher TitelNinjago
OriginaltitelNinjago
Lego Ninjago logo.type.png
ProduktionslandDänemark, Vereinigte Staaten
OriginalspracheEnglisch
Jahr(e)seit 2011
Produktions-
unternehmen
WilFilm
Länge20–22 Minuten
Episoden98 + 1 Pilotfilm + 1 Special + mehrere Minifilme in 10+ Staffeln (Liste)
GenreAnimationsserie, Action, Fantasy
TitelmusikThe Weekend Whip
IdeeDan Hageman,
Kevin Hageman
MusikJay Vincent & Mike Kramer Soundtrack The Fold
Erstausstrahlung14. Januar 2011 (USA) auf Cartoon Network
Deutschsprachige
Erstausstrahlung
23. Januar 2011 auf Super RTL
Synchronisation

Ninjago ist eine animierte Familien-Action-Animations-Fernsehserie, in deren Mittelpunkt die Abenteuer der sechs Ninja Jay, Kai, Zane, Cole, Nya und Lloyd stehen. Die Serie basiert auf der gleichnamigen Lego-Spielzeug-Serie. Sie ist mit über 90 Episoden die am längsten laufende Lego-Serie.

Inhaltsverzeichnis

Übersicht[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Handlung spielt in der fiktiven Welt von Ninjago, einem von chinesischen und japanischen Mythen und Kultur inspirierten Ort. Das Land besteht aus dem Land Ninjago mit der Stadt gleichen Namens, Meister Chens Insel und der Dunklen Insel, wo sich das Ultraböse befindet. Es verfügt über eine große Unterwelt, in der Wesen des Bösen wie Lord Garmadon und die Skelett-Armee wohnen, sowie heilige Orte, an denen viele Dinge versteckt oder vergessen sind (wie die Schlangengräber oder die Goldenen Waffen). Ähnlich wie bei der Lego-Produktlinie Bionicle stehen die Hauptfiguren im Einklang mit bestimmten elementaren Eigenschaften (die Elemente in diesem Fall sind Feuer, Eis, Blitz, Erde und Wasser).

Hauptcharaktere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kai arbeitete in einer Schmiede, bevor er sich dem Team anschloss. Sein Element ist Feuer. Er kristallisiert sich als Anführer des Ninja-Teams heraus. Zu seiner Schwester Nya hat er ein sehr gutes Verhältnis, da sie auch sein letztes Familienmitglied ist. Er wollte schon immer der grüne Ninja sein, bis sich herausstellte, dass Lloyd der grüne Ninja ist. Kai ist allgemein ziemlich hitzköpfig und ein wenig selbstverliebt. Zu Beginn der 4. Staffel nimmt er an einem Ring-Wettkampf teil und nennt sich „Der Rote Lichtstrahl“. In der 4. Staffel verliebt Kai sich in Skylor, die Tochter von Meister Chen (Bösewicht). Chen will seine Anhänger in Anacondraikrieger verwandeln und das neue Ninjago erobern. Skylor hilft ihrem Vater anfangs, wendet sich später aber gegen ihn. Ihr Element ist Bernstein. Das heißt, dass sie alle Elemente kopieren kann, deren „Beherrscher“ sie getroffen hat. In der 5. Staffel verspricht Kai Lloyd, ihn für immer zu beschützen, da Garmadon nicht mehr da ist. Im Spezial 2 (Tag der Erinnerungen) trauern er und seine Schwester um ihre Eltern und fragen sich wo diese sind. Meister Chen weiß darauf angeblich eine Antwort, behält sie aber für sich. In Staffel 7 kommt Kai dem Geheimnis allmählich auf die Schliche, muss aber lernen nicht immer zu übertreiben um mit der Wahrheit klar zu kommen.

Jay Walker[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jay wuchs bei seinen Eltern Edna und Ed auf einem Schrottplatz auf. Doch ihm war es auf Dauer viel zu langweilig dort. Er akzeptierte deshalb Wus Anfrage und schloss sich dem Ninja-Team an. Dort verliebte er sich Hals über Kopf in Nya, Kais Schwester. Die beiden werden innerhalb der ersten beiden Staffeln ein Paar und trennen sich in der 3. Staffel wegen Cole wieder. Er lernte als Erster Spinjitzu. Jay macht gerne Witze. Sein Element ist Blitz. In der 1. Staffel verwandelt er sich kurzzeitig durch den Biss einer Beißviper in eine Schlange während seines Dates mit Nya. Zu Beginn der 4. Staffel moderiert er eine Fernsehshow in Ninjago. In der 5. Staffel kommt heraus, dass er mit Nya zusammen sein wird, was auch richtung Ende von Staffel 6 klar wird: Jay und Nya können einen eigenen Elementardrachen zusammen erschaffen und die beiden bekennen sich offiziell als Paar. Jay gilt zwar als der Humorvolle, doch gerade das bringt ihn auf die cleversten Ideen.

Zane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zane, Meister des Eises, ist ein Nindroid und wurde von Dr. Julien erbaut, zu dem er ein Vater-Sohn-ähnliches Verhältnis hatte. Als Sensei Wu ihn fand, wusste keiner, dass Zane ein Roboter ist, denn Dr. Julien war bereits gestorben und hatte Zanes Erinnerung gelöscht. Später in der 1. Staffel fanden sie es aber heraus. Zudem entdeckte er als Erster des Ninja-Teams seine innere Stärke. Zane ist der beste Koch unter den Ninjas. Sein Gefährte ist ein Falke-Droide, der ebenfalls von Dr. Julien erbaut wurde. Zane wurde am Ende der dritten Staffel vom Ultrabösen zerstört. Allerdings konnte seine Roboterfreundin P.I.X.A.L. ihn wieder aufbauen. Seither war ihr Charakterchip in seinem Kopf. Der neuerbaute Zane wachte ohne Erinnerungen in Meister Chens Kerker auf. Pixal konnte ihm helfen, sich zu erinnern. Zane versuchte auszubrechen, wurde allerdings von Chens Wachen gestoppt, dann aber von Cole befreit. Als er sich in der Fabrik wiederherstellte, nahm er als Material Titan. Als er in Staffel 6 und in Staffel 7, Pixal verliert, wird ihm immer mehr klar, dass er ohne sie nicht leben kann. Zum Glück taucht sie in Staffel 8 wieder in ihrem eigenen Körper auf, so dass sie endlich wieder einander haben.

Cole[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wäre es nach Coles Vater Lou gegangen, wäre Cole ein Tänzer. Cole wollte aber etwas anderes mit seinem Leben anfangen. Ihm kam Sensei Wus Einladung ins Ninja-Team nur recht. Er isst sehr gerne, ist aber nicht dick. Nachdem er mit seinen Freunden in der 1. Staffel an einem Talentwettbewerb teilnahm und ihn gewann, akzeptierte sein Vater seine Leidenschaft. In der 3. Staffel verliebt er sich in Nya, die Schwester von Kai. Aber Jay ist mit Nya zusammen. Das stellt die Freundschaft zwischen Jay und Cole auf die Probe. Anfang der 4. Staffel arbeitet er als Holzfäller im Wald und vermeidet das Kämpfen. In der 4. Staffel vertragen sich die beiden wieder und Cole überlässt Jay „sie“ (ein Wortspiel zwischen Nya und einer Jadeklinge). In der 5. Staffel verwandelt er sich in Yangs Tempel in einen Geist. Wenn ein Geist mit Wasser in Berührung kommt, wird er zurück in die verfluchte Welt geschickt, seit diese jedoch zerstört ist, führt das Wasser direkt zum „Tod“ des Geistes. Im Special Tag der Erinnerungen wird Cole von Yang gefangen genommen. Am Ende des 2. Teils sieht man, wie Yang Cole ins Portal stößt, der ab da an kein Geist mehr ist. Außer einer kleinen Narbe im Gesicht (bis zur 8. Staffel). In der 8. Staffel isst Cole nicht mehr so viel, er sagt, weil er Wu noch immer nicht gefunden hat. Sein Element ist Erde.

Lloyd Montgomery Garmadon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lloyd gehörte nicht von Anfang an zum Ninja-Team. Er wuchs auf einem Internat für schwer erziehbare Kinder auf, was dazu beitrug, dass er wie sein Vater Lord Garmadon fast ein Bösewicht geworden wäre. Doch Dank seines guten Herzens schloss er sich den Ninjas an. Später wurde klar, dass Lloyd der Grüne Ninja bzw. der Nachfahre des ersten Spinjitzumeisters ist und deswegen gegen seinen Vater kämpfen muss. Deshalb begann er seine Ausbildung zum Ninja während der ersten beiden Staffeln. Innerhalb der 2. Staffel wendet er zur Rettung seiner Freunde einen Trank an, der ihn genauso alt wie die anderen Ninjas macht. Kurz vor dem Ende der zweiten Staffel entfaltet Lloyd sein wahres Potenzial bzw. die Goldenen Kräfte des Ersten Spinjitzu-Meisters und besiegt das Ultraböse, das von Lord Garmadon Besitz ergriff. Lloyd schafft es am Anfang der 4. Staffel, das Ninja-Team nach Zanes Verschwinden wieder zu vereinen. In der fünften Staffel hat der Geist Morro von ihm Besitz ergriffen. Lloyds Element ist die Grüne Kraft, die Goldene Kraft besaß er eine Zeit lang, doch gab er sie in der 3. Staffel auf, um den anderen Ninjas ihre Kräfte zurückzugeben. Er trauert noch um den Verlust seines Vaters, Garmadon, der im Finale von Staffel 4 in die verfluchte Welt verbannt wurde, die jedoch im Finale von Staffel 5 zerstört wurde. Da Lord Garmadon (Garmadon gilt fortan als verschollen, sein Tod wurde nicht bestätigt) nicht mehr da war, wollte Kai nun sein Beschützer sein.

Sensei Wu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wu ist der Lehrer der sechs Helden und der Bruder des einst bösen Lord Garmadon. Gegen Ende der 1. Staffel scheint es, als ob er sterben müsste, nachdem ihn der große Schlangenmeister verschlang. Jedoch kehrte er nach dessen Tod zurück. In der 3. Staffel wird er in einen Droiden umprogrammiert und kämpft gegen das Ninja-Team. Er hat auch Morro vor den anderen ausgebildet, bevor Morro in die verfluchte Welt verbannt wurde. Sowohl er als auch Garmadon sind in Misako verliebt. Jedoch heiratete sie Garmadon, da er den für sie geschriebenen Liebesbrief mit Garmadons Namen adressierte. Am Ende der 7. Staffel verschwindet Wu zusammen mit Krux und Acronix im Zeitwirbel. In der 8. Staffel kehrt Wu als Baby zurück und altert schneller als gewöhnlich. Er ist der jüngere Sohn des ersten Spinjitzu-Meisters.

Nya[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nya ist die Schwester von Kai. Ihre Lieblingsfarbe ist Blau, was Jay natürlich gefällt: Er ist verliebt in Nya seit ihrem ersten Treffen. Innerhalb der ersten beiden Staffeln kommen die beiden zusammen. Nya hilft den Ninja immer wieder als Samurai X. Dass sie Samurai X ist, wird erst in der 6. Folge der ersten Staffel (Episode 8) von Kai herausgefunden, später auch von den anderen. Aufgrund eines Liebestests findet sie heraus, dass Cole ihr perfekter Partner ist, nicht Jay. Deswegen fangen Nya und Cole plötzlich an, Gefühle füreinander zu hegen, und Jay und Nya trennen sich. Nya liebt beide und kann sich nicht zwischen den beiden entscheiden. Sie wählt vorerst keinen. In Staffel 5 findet Jay heraus, dass er und Nya zusammen sein werden. In Staffel 6 kommen die beiden nach vielem Hin und Her wieder zusammen. Wie sich in der 5. Staffel herausstellt, hat auch sie eine Elementarkraft geerbt, nämlich Wasser. Denn Nyas Vater war der Meister des Feuers, aber ihre Mutter die Meisterin des Wassers. In der 5. Staffel beginnt ihr Training zum Ninja, das sie bis zu Staffel 6 abgeschlossen hat. Ihr wahres Potential entfaltet sie im Kampf gegen das Urböse, das sie besiegt und Ninjago rettet. Das einzige, was sie noch lernen muss, ist Airjitzu. Innerhalb der 6. Staffel lernt sie auch das, als sie sich vor Sandungeheuern retten muss. Auch findet sie heraus, dass sie eine Zukunft mit Jay haben wird. In Staffel 6 will Nadakhan versuchen, sie zu heiraten, da sie wie seine frühere Freundin Dilara ähnlich sieht. Seit dem Tag der Erinnerungen nutzt sie Spinjitzu. In Staffel 7 wird ihr alter Samurai-Anzug von Schlangensamurais geklaut; wenig später taucht der neue Samurai X auf. Natürlich gefällt es Nya überhaupt nicht, dass er ihre Ausrüstung hat. Doch sie erkennt später, dass die Person würdig ist, der neue Samurai zu sein. Gemeinsam mit ihrem Bruder kann sie die Meister der Zeit besiegen, indem sie mit ihm den Fusionsdrachen des Feuers und des Wassers herbei ruft. Sie muss auch mit Kai die 4 Zeitklingen aus dem kochenden Ozean holen, damit ihr Vater und Meister Wu vom Zeitschlag geheilt werden können. Sie reiste mit ihren Bruder durch den Zeitwirbel, den die Meister der Zeit erschaffen hatten. Dort helfen sie den alten Meistern der Elemente und geben sich als ihre Eltern aus, die nicht beim Kampf dabei waren, weil sie erschöpft waren, da sie die Zeitklingen geschmiedet hatten. Später reisen sie wieder zurück in die Gegenwart.

Lord/Sensei/Herrscher Garmadon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lord Garmadon ist der Bruder von Sensei Wu. Lloyd ist sein Sohn und Misako ist seine Frau. Als Kind wurde er durch das Gift des Großen Schlangenmeisters böse. Sein Sensei war früher Meister Chen, der Krieg haben wollte. Chen hetzte die Schlangen und Elementarmeister gegeneinander auf. Zusammen mit den anderen Elementarmeistern und Sensei Wu kämpfte Garmadon gegen die Schlangen. Da sie die Anacondrai erfolgreich besiegten, verbannte Garmadon sie in die verfluchte Welt. Chen und sein Schüler Clouse wurden auf eine Insel verbannt, auf der der Großteil von Staffel 4 spielt. Am Ende der 2. Staffel wird Garmadon durch Lloyds Goldene Kraft gut. Auch er ist der älteste Sohn des 1. Spinjitzu-Meisters. In der 4. Staffel wird er durch einen Zauber in eine Anacondraischlange, wie Skylor, verwandelt, da beide das Tattoo von Meister Chen tragen. Leider verbannt Garmadon sich selbst in die verfluchte Welt, um seine Freunde und Familie zu retten. Durch sein Opfer werden die von ihm verbannten Anacondraigeneräle aus der verfluchten Welt freigelassen und können als einzige Chen und seine Anacondrai besiegen. In der letzten Folge der 5. Staffel hat er einen Kurzauftritt, als Lloyd sich in der verfluchten Welt mit ihm unterhält. Garmadon macht seinem Sohn Mut, verspricht ihm ein Wiedersehen und überlässt ihm seine Robe. Damit Lloyd nicht alleine ist, verspricht Kai, auf ihn aufzupassen. In der 8. Folge (die Zeremonie) der 8. Staffel (Garmadons Motorrad Gang) wird er von Prinzessin Harumi mithilfe der drei Oni-Masken wiederbelebt. Harumi holt jedoch nur die böse Seite von Garmadon zurück, weshalb dieser sich fortan das Ziel setzt, seinen Sohn Lloyd zu besiegen um seine wahre Kraft zu finden. In der 9. Folge (Die wahre Macht) der achten Staffel steht er Lloyd im Kryptonischen Gefängnis im Kampf gegenüber und besiegt ihn. Lloyd wird daraufhin schwer verletzt und ohne seine elementaren Kräften von den anderen Ninja gefunden. Nachdem er im Kampf sein wahres Potential entfesselt setzt er sich als neues Ziel, Ninjago zu beherrschen und lässt sich fortan von den Bewohnern Ninjagos „Herrscher Garmadon“ nennen. Mit seiner neuerlangten Kraft baut er den „Oni-Titan“, ein riesiges Steinmonster, und nimmt mit dessen Hilfe erst kleinere Dörfer und letzten Endes ganz Ninjago ein. In der letzten Folge (Folge 10: Kleines Ninjago, grosser Ärger) der 8. Staffel zerstört er das Ninjaflugschiff auf dem sich Kai, Jay, Zane, Cole und der junge Wu befanden, welche daraufhin mit dem Tee der Reisenden in das Reich der Oni und der Drachen fliehen müssen. In der 9. Staffel (Im Land der Drachen) herrscht er über Ninjago von einer großen Plattform auf dem Dach des Borg-Towers aus, von der er Ninjago City komplett überblicken kann. Der einzige Widerstand seiner Herrschaft sind die selbsternannten „Beschützer“, eine Gruppe von Elementarmeistern, Lloyd, Nya, Dareth und Mystaké, welche Ninjago befreien wollen. Im Laufe der Staffel zeigt sich mehrere Male eine Verbindung zwischen ihm und seinem Sohn, in Momenten in denen er zum Beispiel Lloyds Anwesenheit spüren kann. Im Staffelfinale (Folge 10: Lloyds Kraft) steht er erneut Lloyd und seinem Bruder Wu auf dem Borg-Tower gegenüber im Kampf. Nachdem er Wu besiegte, kämpfte er noch weiter gegen Lloyd, der im Kampf seine Kräfte wiederfand und Garmadon seine Kräfte nahm. Er wurde am Ende der 9. Staffel, zusammen mit der "Garmadons Motorrad-Gang" verhaftet.

Misako Garmadon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Misako ist die Frau von Lord/Sensei Garmadon, die Schwägerin von Wu und die Mutter von Lloyd. Sie kommt in Staffel 2 das erste Mal vor und hilft fortan den Ninjas bei ihren Missionen. In der 3. und 4. Staffel tritt sie nur in unregelmäßigen Abständen auf. Nach Sensei Garmadons Opfer kommen Wu und sie sich näher und eröffnen in der 5. Staffel zusammen einen Teeladen. Misako und Wu fanden (dank Meister Chen) heraus, dass Garmadon sie angelogen hat und all die Jahre so getan hat, als wäre der Brief von ihm. Denn erst sein Brief hat die beiden zusammen gebracht. Garmadon bereute es halbwegs, weil Wu sauer war und mit Misako hätte zusammen sein können, aber auch irgendwie nicht, weil es dann nicht Lloyd gäbe (der Grüne Ninja).

Nebencharaktere (auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dareth[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dareth tritt erstmals in der 2. Staffel auf, da die Ninja einen Platz in Ninjago City suchen, um dort Lloyds Ausbildung beginnen können. Nachdem sie Dareth vor einer Piratenbande gerettet haben, bietet er ihnen sein Trainingszentrum an. Als sein Dojo kurz vor der Schließung steht, nehmen die Ninja an dem Ninjaball-Rennen teil und retten somit sein Geschäft. Er bezeichnet sich selbst als brauner Ninja. Da er sehr gerne (Nudeln) isst, ist er etwas dicker und gemütlicher in seinen Bewegungen. Mittlerweile ist er ein guter Freund der Ninja geworden und arbeitet als ihr Manager und ist außerdem der Besitzer der Bar „Lachis“. Er ist etwas eitel und gibt mit seinen gefälschten Trophäen an, trotzdem hat er ein großes Herz, ist ein treuer Freund und heimlich in die Reporterin Tina Tratsch verliebt. Sein größter Traum ist es offiziell zum Team der Ninja zu gehörigen und eine eigene Elementarkraft zu besitzen. Dieser Wunsch wird ihm in der 9. Staffel von der mystischen Teeverkäuferin Mystake vorübergehend erfüllt.

P.I.X.A.L.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

P.I.X.A.L. ist eine für Borg Industries entwickelte künstliche Intelligenz. Sie kommt erst ab der 3. Staffel in der Serie vor und wird im Laufe der Staffel zu Zanes Freundin. P.I.X.A.L. bedeutet:Primär Interaktive X-terne Assistirende Lebensform. Zane schenkt ihr die Hälfte seiner besonderen Energiequelle, wodurch beide miteinander verbunden sind. Dies ist auch der Grund, weshalb sie ein menschliches Erscheinungsbild entwickelt. Sie sorgt in der 4. Staffel dafür, dass Zane sich an sein bisheriges Leben erinnert und seine neue Elementarkraft Titan akzeptiert. Seitdem befindet sich ihr Chip in seinem Körper und sie gibt ihm genaue Analysen und hilfreiche Tipps. Nachdem Zane in Staffel 7 gehackt wird, ist Pixal allerdings verschwunden. In Staffel 8 offenbart sie sich als der neue Samurai X.

Skylor Chen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skylor ist die Meisterin des Bernsteins und zudem auch die Tochter von Meister Chen. Sie ist einerseits sehr ehrgeizig, kann aber auch sehr liebevoll und hilfsbereit sein. Zudem unterstützt sie in Staffel 4 nach langem zögern, den Ninjas zu helfen, ihren Vater aufzuhalten. Zusätzlich pflegen Kai und sie Gefühle füreinander. Ebenso wie Garmadon besitzt auch sie Chens Anacondrai-Zeichen, weshalb sie sich am Ende der 4. Staffel in eine Schlange verwandelt. Nachdem ihr Vater von den wahren Anacondrai in die verfluchte Welt gebracht wird, erhält sie ihr normales Aussehen zurück. Anstatt sich dem Ninja-Team anzuschließen, beschließt Skylor, das Nudelgeschäft ihres Vaters fortzuführen. Skylor hat in der 5. Staffel nur einen kleinen Auftritt in einem Nudelhaus, indem sie sich mit Ronin unterhält, und am Ende der 6. Staffel, wo Jay „Bekannte“ darum bittet, die anderen Ninja zu befreien.

Ronin[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ronin gilt als Bandit und Seelenschützer in Ninjago. Er arbeitete für Meister Chen und taucht nach dessen Niederlage in Staffel 4 erneut auf. Er war Inhaber eines Pfandleihhauses und ist nach einem Deal mit Kai Teilhaber im Teeladen. Er spielte ein falsches Spiel mit dem Ninja-Team, da er von Morro kontrolliert wurde und er ihm das Schwert der Prophezeiung überreicht hat. Jedoch kommt er wieder zu sich und rettet die Ninja mit seinem Schiff als Zeichen eines Friedensangebots. Zudem unterstützte er Nya bei ihrer Ausbildung zum Wasser-Ninja.

Cyrus Borg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Cyrus Borg ist ein hochangesehender Erfinder und lebt im Borg-Tower im Zentrum Ninjagos. Er wurde in der 3. Staffel in die Serie eingeführt und half seitdem den Ninja mehrere Male beim Kampf gegen das böse, indem er zum Beispiel die Technoklingen erfand, mit dessen Hilfe die Ninja das Ultraböse bekämpften (Staffel 3) und Fahrzeuge baute, mit denen die Ninja in Staffel 5 die Geister aus der verfluchten Welt bekämpfen konnten. Er wurde in der 3. Staffel vom Ultrabösen für einen kurzen Zeitraum gezwungen gegen die Ninja zu kämpfen, indem er ihn zu einen bösen Nindroiden ähnlichen Menschen umbauen ließ.

Eltern[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edd und Edna[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Edd und Edna sind die Eltern von Jay. Sie wohnen und arbeiten auf einem Schrottplatz. Edna backt sehr gerne und Edd repariert und erfindet gerne Fahrzeuge, aus all den Materialien vom Schrottplatz. Beide sind sehr stolz auf ihren Sohn, doch sie wünschen sich, dass er sie einmal öfter besuchen kommt. Doch da Edna eine typische peinliche Mutter ist, reagiert Jay zunächst immer geschockt, wenn sie ihn irgendwo überrascht. Edna ist der Meinung, dass man viel Wasser trinken muss, und Edd ist manchmal ein bisschen strenger zu Jay, aber natürlich nur aus Liebe. Nach einem Wunsch in der 6ten Staffel wird zwar gesagt, sie seien nur die Adoptiveltern, aber nachdem alle Wünsche der Staffel rückgängig gemacht worden sind, kann nicht mit Gewissheit gesagt werden, ob das wirklich stimmt.

Lou[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Tod von Coles Mutter wird sein Vater Lou sehr streng. Er möchte aus Cole einen Sänger oder Tänzer machen und schickt ihn deshalb auf die „Schule für Hochbegabte Künste“. Deswegen ist er auch zunächst enttäuscht, als Cole ihm verrät, dass er ein Ninja ist. Doch mittlerweile hat sich Lou damit abgefunden und möchte nur, dass sein Sohn glücklich ist. Zusammen mit seiner Männergruppe singt und tanzt er oft auf Veranstaltungen in Ninjago.

Dr. Julien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Doktor Julien ist ein einsamer Erfinder und hat sein Labor tief im Wald, unter der Erde, versteckt. Er ist der Erbauer von Zane und Echo Zane und hat auch viele nützliche Erfindungen gebaut wie den Falken oder „Tai-D“. Als er gestorben ist, hat er Zanes Erinnerungen an seinen Vater gelöscht, so hat Zane erst im Laufe der 1. Staffel herausgefunden, dass er ein Roboter (Nindroid) ist. Was er ebenfalls nicht wusste, ist, dass sein Vater Doktor Julien von Samukai mithilfe eines magischen Tranks wieder zum Leben erweckt wurde. Er sollte für die Skelette einige Fahrzeuge bauen, mit deren Hilfe, Garmadon die Ninja besiegen sollte. Wenn sich Julien weigern sollte, würde Samukai dafür sorgen, dass er seinen Sohn nie wieder sehen würde. Zur Sicherheit wurde der Erfinder auf einem Leuchtturm eingesperrt, wo er von einem Seemonster bewacht wurde. Weil er dort seinen Sohn Zane vermisste, baute er Echo Zane als Ersatz. Dr. Julien taucht nur in der 2. Staffel und ansonsten in Rückblenden auf. Er half unter anderem beim Sieg gegen das Ultraböse. Am Anfang der 3. Staffel erfahren wir, dass er zwischen Staffel 2 und 3 gestorben ist.

Ray und Maya[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ray und Maya sind die Eltern von Kai und Nya. Ray ist der ehemalige Meister des Feuers und Maya die ehemalige Meisterin des Wassers, bis sie ihre Kräfte an ihre Kinder vererbten. Früher kämpften sie an der Seite von Wu und Garmadon und den anderen ehemaligen Meistern der Elemente. Noch vor der Handlung der Pilot-Episoden werden sie von Krux gezwungen, ihre Schmiede zu verlassen und ihre Kinder zurückzulassen. Im Laufe der 7. Staffel (Die Meister der Zeit) finden Kai und Nya sie in einer Schmiede unterhalb Ninjagos, in der sie gezwungen wurden, Rüstungen für die Armee der Zeitzwillinge, die Vermillion, zu schmieden.

Bekannte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mystake[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mystake ist eine ältere Dame, die einen kleinen Teeladen in Ninjago leitet. Es war schon immer bekannt das sie Sensei Wu von früher kennt, doch ihre Rollen waren immer sehr klein. In Staffel 8 bekam sie dann ihre erste große Rolle. Sie kennt alle Wahrheiten über die Geschichte von Ninjago und anderen Welten. Doch verrät sie immer nur das nötigste. Mit ihrem magischen Tee hilft sie den Ninja das ein oder andere Mal. In Staffel 9 gibt sie ihr großes Geheimnis preis. Sie ist in Wirklichkeit ein Oni und in der Lage ihre Gestalt zu verändern. Als der erste Spinjitzumeister Ninjago erschuf, flüchtete sie sich in diese neue Welt und lebte seit dem in Frieden, anders als ihre Artgenossen. In Folge 92 hatte sie ihren bisher letzten Auftritt.

Echo Zane[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Echo Zane ist wie Zane ein Nindroid. Er wurde von Dr. Julien während dessen Gefangenschaft in einem verlassenen Leuchtturm gebaut. Sein Äußeres ist dem von Zane sehr ähnlich, da beide nach dem selben Bauplan erbaut worden. Nachdem Dr. Julien in Staffel 2 den Leuchtturm verließ, um bei Zane zu sein, ließ er Echo Zane im Leuchtturm zurück. Über die Jahre fing er an zu rosten, weshalb er nun überwiegend eine rostrote Farbe angenommen hat. In Staffel 6 wird er von Jay und Nya gefunden als diese vor dem Dschinn Nadakhan fliehen. Er hilft ihnen die Luftpiraten zu bekämpfen, wird danach aber wieder von Jay und Nya alleine zurückgelassen. Da durch den letzten Wunsch von Jay im Staffelfinale der 6. Staffel die Handlung ungeschehen gemacht wurde kann man davon ausgehen, dass er bis heute im verlassenen Leuchtturm lebt.

Elementarmeister[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karloff[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Karloff ist der Elementarmeister des Eisens und tritt erstmals in der 4. Staffel im Wettkampf der Elemente auf. Er ist der erste der den Wettkampf verlassen muss und freundet sich später mit Cole an. In der 7. Staffel wird er von den Zeitzwillingen gefangen genommen und später von Jay und Cole befreit. In der 9. Staffel schließt er sich den Beschützern an. Trotz seines groben Auftreten ist er ein lieber Mensch und versucht immer anderen zu helfen.

Freddie Flink[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Freddy Flink (auch Griffin Turner) ist der Elementarmeister der Geschwindigkeit und tritt erstmals in Staffel 4 im Wettkampf der Elemente auf. In Staffel 9 schließt er sich dem Widerstand an.

Außer den Hauptcharakteren gibt es noch andere Elementarmeister, diese heißen: Shadow, Neuro, Mr. Pale (Paleman), Ash, Gravis, Bolobo, Chamilie, Jakob. Sie hatten nur in der vierten Staffel der Serie einen größere Bedeutung.

Feinde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skelettkrieger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samukai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Samukai gehörte zur Skelettarmee der Unterwelt, die die Ninja Cole, Kai, Jay und Zane bei ihrem ersten Erscheinen auf dem Bildschirm (2011) bekämpften. Vor Lord Garmadon war er der König der Unterwelt, verlor den Thron in einem Kampf aber an Garmadon, der fortan Lord Garmadon hieß. Er war ein vierarmiges und äußerst aggressives Skelett, dass auf Lord Garmadons Befehl die goldenen Waffen finden und in die Unterwelt bringen sollte. Seinen ersten Auftritt hatte er beim Überfall auf die Schmiede in Ninjago, deren Inhaber Kai und seine Schwester Nya waren. Als die goldenen Waffen in der Unterwelt vereint waren, kämpft er mit Sensei Wu. Er wollte alle Waffen bändigen und die Kontrolle über die Skelette zurückerlangen. Dabei wurde er jedoch vernichtet. Im Spezial 2, taucht er wieder auf um Jay’s Platz in der echten Welt einzunehmen, doch dafür hat er nur eine Nacht Zeit. Er verliert den Kampf und wird wieder in die Welt der Toten geschickt.

General Nuckal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist der erste General der Skelettarmee und gleichzeitig die rechte Hand von Samukai. Nuckal liebt Zuckerwatte und Donuts, wie man auch in der Serie sehen kann. Zudem tritt er oft mit Kruncha auf. Die beiden sind sich oft über Kleinigkeiten uneinig und suchen nahezu immer einen Grund einen Streit anzuzetteln, doch in Wahrheit sind beide wie Brüder und gute Freunde. Als Waffe trägt er eine goldene doppelte Knochenaxt, die allerdings nie im Film zu sehen ist.

General Kruncha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der zweite General der Skelette trägt einen Helm und einen größeren Brustpanzer als die anderen Skelettritter. Auf einem Auge trägt er ein Monokel. Er und Nuckal traten in der Serie immer neben Samukai auf. Beide nahmen ihren Job sehr ernst. Nach Lord Garmadons Verschwinden wurde er der Anführer der Skelette in der Unterwelt. Die Lego Minifigur besitzt ein goldenes Doppelbeil.

General Wyplash[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wyplash, der dritte Skelettgeneral der Unterwelt ist leicht an seinem Strohhut und seiner eisigen Kettenpeitsche zu erkennen. Auch er unterstützte Samukai bei seinen Machtausübungen, jedoch war er auf dem Bildschirm nur sehr selten zu sehen (Geheimnisse der Schmiede, Ninjago Mini Movies Teil 1). Man sieht ihn auch in „Rückkehr zum Feuertempel“, wo er mit einer Skeletttruppe im Feuertempel einen geheimen Eingang aus der Unterwelt an die Oberwelt gegraben hat. Kai und Nya entdeckten durch Kais „Drachen Flame“ den Eingang und er wurde verschüttet, woraufhin Wyplash mit seinen Kriegern zurück in die Unterwelt flüchtete.

Schlangen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skales[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skales war zu Beginn der 1. Staffel nur der Offizier der Hypnokobras. Nachdem Slithraa, der General, unter Lloyds Kontrolle stand, widersetzte er sich dessen Befehlen. Dadurch fordert er ihn zum Kampf in ihrer Grabstätte heraus, welchen er gewann. Gegen Ende der 1. Staffel wirkt er als rechte Hand Pythors, der den großen Schlangenmeister beschwören möchte. Anfangs der 2. Staffel wird er erneut um seinen Anführerposten für alle Schlangenstämme durch Lord Garmadon gebracht. Als er von den anderen Generälen aus dem Gefängnis befreit wurde, hintergehen die Schlangen unter seiner Führung Garmadon und er wird tatsächlich das Oberhaupt der Schlangen. Schließlich möchter er ganz Ninjago unterwerfen und findet die Halle, in der sich die Steinsamurais befinden und erwecken diese zum Leben. Durch diese Überlegenheit im Kampf verlieren die Schlangen und sind fortan wieder unter der Erden gefangen. Seit der 3. Staffel führen alle Schlangenstämme ein friedliches Leben mit den Bewohnern Ninjagos. Skales selbst ist verheiratet und hat einen Sohn, Skales Jr. Am Ende der 4. Staffel unterstützt er die Ninjas beim Kampf gegen Chen. Skales tritt in der 7. Staffel mit seinem Sohn in den Katakomben von Ninjago auf und hilft den Ninja bei der Suche nach den Meistern der Zeit.

Fangtom/Fangdam[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Während Fangtom als General der Beißvipern agiert, ist sein Bruder Fangdam nur seine rechte Hand. Die beiden sind eine Art siamesischer Schlangen. Eine Geschichte erzählt, Fangtom habe sich in einem Kampf einmal selbst gebissen und daraufhin wuchs ihm sein zweiter Kopf. Eine andere Geschichte besagt er wurde während eines Kampfes versehentlich von Fang-Suei, einem Stammesmitglied, gebissen. Dieser zweite Kopf denkt sehr oft unabhängig. Sie pflegten nach dem Serpentinenkrieg eine gute Freundschaft zu Skales, dem General der Hypnokobras. Fangtom und vermutlich auch Fangdam wurden wie Skales und die anderen Schlangen in der Halle, in der sich die Steinsamurai befanden, unter der Erde gefangen genommen, kamen jedoch wieder frei und führten später ein friedliches Dasein unterhalb von Ninjago.

Acidicus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Anführer der Giftnattern lebte wie seine Stammesgenossen in ihrem steinernen Grab in den Sümpfen bis sie von Pythor befreit wurden. Ihm fehlt jeglicher Sinn für Humor und er versucht immer sehr streng zu wirken, damit alle anderen sich ihm gegenüber respektvoll verhalten. Zur Zeit der Sepentinenkriege war er einer der Hauptverantwortlichen für die Gestaltung der Schlachtpläne. Er war es auch, der den Ninjas die Geschichte der Aufstände erzählte.

Skalidor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der stämmige General der Würgeboas verfügt über eine unglaubliche Kraft sowohl in seinem mächtigen Schwanz als auch in seinen Armen und er würde es wahrscheinlich fertig bringen bis zu 3 Gegner auf einmal zu würgen.Würgeboas gelten nicht unbedingt als die klügsten Schlangen, doch möchte man Skalidors Fangzähnen oder Rückenstacheln nicht unbedingt zu nahe kommen.

Pythor P. Chumsworth der 3.[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pythor ist die einzige lebende Schlange des Anacondrai-Stammes, da er den Rest seiner Art verschlungen hat. Er wurde von Lloyd in der 1. Staffel befreit und spielte ihm eine Freundschaft vor, um an die Karte für die Grabstätten der anderen Schlangenstämme zu kommen. Daraufhin befreite er den großen Schlangenmeister, der ihn und Sensei Wu verschlang. Er kehrte in der 3. Staffel zurück, jedoch mit einer weißen Schuppenhaut, da er damals verdaut wurde. Neben dem Ultrabösen, das er wiederbelebt hatte, ist er der Hauptantagonist in Staffel 3. Er kehrt zurück, als die Ninjas ihn im Gefängnis besuchen, damit er ihnen gegen Chen hilft. Er ist es, der den entscheidenden Tipp zur Rettung von Ninjago gibt, weshalb er seine normale Größe zurückerhält. Im Spezial 2 (Tag der Erinnerungen) kehrt er zurück um Lloyd und Misako außer Gefächt zu setzen. Als ihm das nicht gelingt, schwört er sich selbst, beim nächsten Mal einige Handlanger mitzunehmen. Pythor ist also immer noch im Rennen, was die Bösewichte von Ninjago angeht.

Ultraböse/Goldener Meister/Digitales Ultraböses[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Ultraböse existierte schon seit der Erschaffung Ninjagos vom Ersten Spinjitzumeister. Dieses wollte ihn töten, scheiterte jedoch. Selbst durch die Erschaffung seiner unbesiegbaren Armee, den Steinsamurai, konnte er den ersten Spinjitzumeister, der dadurch Ninjago in zwei Teile – die Dunkle (auch bekannt als die dunkle Insel) und die Gute (Land Ninjago) – zerschlug, nicht vernichten. Das Ultraböse plante, Jahre später (Staffel 2) mit Lord Garmadon, der durch den Verrat von den Schlangenanführern ins Wasser gestoßen und somit an die dunkle Insel gespült wurde, das Gleichgewicht von Ninjago in die Dunkelheit zu stürzen, um in die reale Welt der Ninja zu gelangen. Dies verwirklichte sich auch, und das Ultraböse ergriff Besitz von Lord Garmadon. In der 26. Episode (finale Episode der 2. Staffel) erreichte er seine wahre psychische Gestalt: den dunklen Drachen/Overlord – Dragon. Doch Lloyd zerstörte ihn mit seiner Goldenen Kraft. Für eine Zeit lang hielt man ihn für besiegt, er kehrte jedoch als Computervirus des Ultrabösen/Digitalen Ultrabösen zurück und verlangte Lloyds goldene Energie, um seinem digitalen Gefängnis zu entkommen. Da die neue Ninjago-City mit allen digitalen und elektronischen Geräten vernetzt war, bekam der digitale Bösewicht ohne Probleme die Stadt unter seine Kontrolle (dazu zählten auch P.I.X.A.L., Cyrus Borgs Assistentin und Borg selbst, da dieser zum Cyborg programmiert wurde). Durch den Scan von Zanes Bauplänen wurde eine Armee aus Nindroiden erschaffen, völlig anders als der weiße Ninja selbst und dazu noch ohne Gefühle. Als die Ninja im ganzen Land den Strom abschalteten, damit auch das Ultraböse, kam ein geheimnisvoller Fremder und belebte ihn durch Zitteraale wieder. Auch hilft er bei der Suche zum goldenen Ninja. Als es gelingt, Lloyd zu schnappen, entpuppt sich der Fremde als niemand Geringeren als Pythor P. Chumsworth, der letzte Anacondrai (wurde durch den Fraß vom großen Schlangenmeister zuerst für tot erklärt). Während der Transformation zum Goldenen Meister duelliert sich das Ultraböse in der Computerwelt mit Kai, Jay, Zane und Cole. Als man durch die Verhinderung des Vorgangs den digitalen Overlord für gelöscht hielt, entkam er von der digitalen Welt in die reale, jedoch im schwachen Zustand. Die Nindroiden bauten, da Lloyd seine goldene Energie aufgab, mit Pythors Hilfe die Rakete Arcturus, die sie zum Kometen desselben Namens zu den verlorenen goldenen Waffen führte, um dem Ultrabösen neue Energie zu verleihen. Schließlich wurde er doch zum Goldenen Meister, da die mächtigen Waffen zu einer Rüstung verarbeitet wurden. Zum Glück scheiterte das Vorhaben des Meisters, Ninjago zu beherrschen, da Zane sich opferte und das Ultraböse ein für alle Mal zerstörte. Sein Element ist Dunkelheit und Goldene Energie.

Nindroiden (Staffel 3)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Nindroiden sind Roboter wie Zane. Allerdings arbeiten sie für das Ultraböse. P.I.X.A.L. hat sie gebaut, und obwohl er für die Guten kämpft, sind die Nindroiden böse. Denn das Ultraböse hat Borg in der dritten Staffel zum Bau der Nindroiden gezwungen und letztendlich böse gemacht. Die Nindroiden können sich unsichtbar machen und Laserstrahlen aus ihrem einen Auge feuern. Ihre Rüstung ist bei allen gleich: schwarz und an einigen Stellen silbern. Sie sind stärker als Zane und unterliegen dem Befehl des Generals Cryptor, ebenfalls ein Nindroid, der wiederum dem Befehl des Ultrabösen gehorcht und später auch Pythors. Nicht alle Nindroiden können sprechen. Nachdem die Ninja den goldenen Meister besiegt haben, wurden die Nindroiden zerstört. Borg, der nun nicht mehr unter dem Einfluss des Ultrabösen unterliegt, hat die Nindroiden wiederhergestellt, aber er hat sie zu Wächtern umprogrammiert. Nun bewachen sie die Goldene Rüstung und den Weltenkristall.

General Crypthor[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist der oberste General der Nindroiden und erfüllt jeden Befehl vom Ultrabösen. Da er eine Maschine ist hat er keine Gefühle außer Hass. Er kann sich allerdings auch über die Größe des Minidroiden lustig machen. Crypthor wurde wie alle anderen Nindroiden, nach der Anleitung für Zane konstruiert. Dadurch behauptet er, dass er und Zane denselben Vater haben. Im Spezial 2 will Crypthor, Zane aus dem Weg schaffen. Dies gelingt ihm aber nicht und er wird in die Welt der Toten verbannt.

Anacondrai-Anhänger (Staffel 4)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Meister Chen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Clouse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugu[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zugu ist der oberste General von Meister Chen’s Anacondrai-Anhängern. Er ist ziemlich streng und nascht gerne Nudeln. Einer seine Zähne schaut heraus wenn sein Mund geschlossen ist und er trägt eine dunkelrote Schulterrüstung.

Piratenauge[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser Anhänger der Anacondrai ist eigentlich ziemlich unbedeutsam, doch das gefiel ihm nicht. Deswegen zog er eine Lederjacke an, schnitt sich einen Iro und legte eine Zahn-Halskette um, damit er sich von den anderen unterscheidet. Doch das ist ihm zu Kopf gestiegen. Er fühlt sich nun als was besseres und meint alle anderen herum kommandieren zu müssen. Da er ziemlich laut und streng Befehle von Meister Chen, Clouse oder Zugu verkündet, wagt es niemand Piratenauge zu widersprechen. Da er nur ein richtiges Auge besitzt, nannte er sich selbst „Piratenauge“, was ihn nochmals von den anderen unterscheidet, da sie so unwichtig sind, das niemand ihre Namen weiß oder wissen möchte.

Kapau und Chope[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kapau und Chope sind normale Anacondrai-Anhänger und haben keine großartigen Rechte. Doch als sie sehen wie Piratenauge sich selbst verwirklicht hat, wollen sie ebenfalls ihr langweiliges Leben als Fußsoldaten ablegen. Nachdem sie ihre Namen erfunden haben, stiegen sie wie automatisch in der Reihenfolge der Krieger. An Piratenauge kommen sie zwar nicht heran, da sie viel freundlicher sind, doch sie schaffen es sogar Meister Chen’s persönliche Diener zu werden, nachdem Clouse verschwunden ist. Sie sind in der Serie immer zusammen zu sehen, aber tauchen nur in der 4. Staffel auf.

Geister (Staffel 5)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morro[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Morro ist ein böser Geist aus der verfluchten Welt. Als er noch ein Menschenkind war, wurde er als Wus erster Schüler ausgebildet. Wu hatte den Verdacht, Morro könnte der grüne Ninja sein, was aber durch einen Test widerlegt wird. Morro kann sich damit nicht abfinden und versucht auch in der fünften Staffel der grüne Ninja und so stark wie Lloyd zu sein. Er verließ daraufhin Wu und seinen Dojo und starb scheinbar in einem Vulkan, welcher in einer der Höhlen der Verzweiflung war (Dort wurde sein Skelett in Staffel 5 von den Ninjas gefunden). Irgendwie kam er in die verfluchte Welt und konnte nicht entkommen, bis er in Staffel 4 aus der verfluchten Welt entkommt, als sie für die Anacondraigeneräle geöffnet ist. Er versucht den Weltenkristall zu stehlen und so seine Meisterin, das Urböse, freizulassen. Sie ist die Manifestation der verfluchten Welt. Durch ihren Tod bricht die verfluchte Welt zusammen und wird mit allen Bewohnern zerstört. Morro stirbt an Seite seiner Meisterin und lehnt Wus Hilfe ab. Sein Element ist Wind.

Wrayth[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wrayth ist der erste Geistergeneral der von Morro aus der verfluchten Welt geholt wurde. Er besitzt ein Geisterketten-Bike, mit dem er den Ninja das Leben schwer macht.

Soul Archer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er besitzt Pfeil und Bogen. Damit kann er kleine Geister verschießen, die alles was sie treffen, in einen Geist verwandeln können. Soul Archer hat einen Deal mit Ronin. Dieser muss eine ganze Menge Geld zahlen, sonst muss er seine Seele an Soul Archer abgeben.

Bansha[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bansha ist die einzige weibliche Geistergenerälin. Sie ist gerissen, flink und hat eine sehr schrille Stimme. Wenn sie singt, kann sie einen ganzen Berg zum Einsturz bringen.

Ghoultar[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ghoultar ist der schuseligste von allen vier Geistergenerälen. Nicht nur das: Er ist auch der humorvollste und hungrigeste. Seine Leibspeise sind saftige Teigtaschen, die gleiche Köstlichkeit die auch Dareth so mag. Ghoultar’s Hobby ist tanzen. Am liebsten tanzt er zu „Ghostbusters“.

Luftpiraten (Staffel 6)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nadakhan[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nadakhan ist ein Djinn(prinz), der jedem 3 Wünsche gewährt, und zugleich der Piraten Kapitän von der Mannschaft des Luftschiff des Unglücks ist. Er wurde vor Jahrtausenden von Kapitän Soto in die Teekanne der Verbannung gesperrt. Anfang Staffel 6 wird er von Clouse’ Geist befreit. Sein Zuhause, die Welt Djinjago wurde zerstört, da die verfluchte Welt/Urböse von den Ninjas vernichtet wurde. Als Nadakhan Rache an dem Ninjateam schwört, nutzt er deren 3 verfügbare Wünsche aus, um Sensei Wu, Misako, Kai, Zane, Cole und Lloyd in die Djinnklinge/Seelenschwert zu verbannen. Alle außer Jay und Nya sind entkommen. Nadakhan sieht in Nya seine frühere, geliebte Dilara (viel ist nicht über Dilara bekannt, in Episode 55 wird gesagt, dass sie verschollen sei). Nadakhan entführte Nya, heiratete sie und wurde mit unendlichen Wünschen allmächtig, da dies in der Welt der Djinns als Regel gilt. Die einzige Schwäche von Djinns ist das Gift der schwarzen Witwe/Tigerspinne, wodurch Nadakhan geschwächt wird. Doch als Nya auch getroffen wird, stirbt sie daran, da Menschen das Gift schadet. Durch Jays letzten Wunsch dreht sich die Zeit zurück, so dass Nya wieder am Leben ist und die Teekanne mit Nadakhan nie gefunden wurde. Sein Vater ist der Djinnkönig Khanjikhan.

Flindlocke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dieser stolze Pirat ist der erste General von Nadakhan und zwar mit recht. Er kann schießen wie kein anderer und trifft jedes noch so schwierige Ziel. Nach Nadakhan’s Verrat schließt er sich zusammen mit Dogshank, den Ninja an.

Dogshank[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie war einst ein ganz normales Mädchen, jetzt ist sie ein Metergroßes Monstrum. Der Grund? Sie wollte in allem die beste sein und hatte sich das auch so von Nadakhan gewünscht. Doch wer in jedem Sport die beste sein will, braucht Muskeln. Davon hat sie nun auf jeden Fall genug. Nach Nadakhan’s Verrat schließt sie sich zusammen mit Flindlocke den Ninja an.

Dubloon[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Dubloon war einst ein Räuber, doch dank Nadakhan, besitzt er nun einen Skelettkopf, welcher es ihm unmöglich macht, zu sprechen. Dafür ist er ein umso besserer Kämpfer geworden.

Äffchen Wretch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevor er Opfer von Nadakhan’s Magie wurde, war er ein ganz normaler Handwerker. Nun wurde er in einen Affen verwandelt. Doch dafür kann er nun besser am Schiff hochklettern und dort Dinge reparieren.

Clancee[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist eigentlich kein Mensch und auch kein Opfer von Nadakhan. Er ist eine Schlange, die mit den anderen Schlangen mittlerweile ein friedliches Leben führt. Doch sein größter Wunsch ist es ein Pirat zu sein. Also fährt er nun zusammen mit der Piratencrew auf Nadakhan’s Schiff. Doch bald benutzt Nadakhan ihn um die Ninja zu besiegen. Den er ist der einzige der sich vom Djinn noch nichts gewünscht hat. Diese Wünsche sollen Nadakhan helfen.

Zeitzwillinge und ihre Schlangensamurai (Staffel 7)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Krux[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einer der Zeitzwillinge ist Krux. Krux und sein Bruder Acronix waren einst die Meister der Zeit. Doch Wu und Garmadon haben ihnen, ihre Kräfte genommen und auf vier Zeitklingen aufgeteilt. Als sein Bruder verbannt wurde, konnte Krux flüchten und sich 40 Jahre lang auf die Rückkehr von Acronix vorbereiten. Solange hat er als Museumsdirektor „Doktor Sander Saunders“ gelebt und in einem geheimen Raum, des Museums einen Plan geschmiedet. Und wer 40 Jahre Zeit hat, kann einen wirklich bösen Plan schmieden. Im Gegensatz zu seinem Bruder, hasst Krux den technischen Fortschritt und setzt alles auf die altbewährten Methoden. Dr. Saunders tauchte zum ersten Mal im Spezial 2, Tag der Erinnerungen, auf. In der ersten Folge von Staffel 7, offenbart er den Zuschauern seine wahre Identität als Krux.

Acronix[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der andere der Zeitzwillinge ist Acronix. Nachdem Acronix verbannt wurde und 40 Jahre in der Zukunft wieder aufgetaucht ist, ist er von der Technik total begeistert. Er hat sich sogar eine Borg-Uhr von Cyrus Borg geholt und versucht sie bei jedem möglichen Geschehen einzusetzen. Doch auf Technik ist nicht immer Verlass. Acronix ist der humorvolle Part der Brüder und findet Gefallen an General Machia. Seinen ersten Auftritt hatte er gleich in der ersten Folge von Staffel 7, in der Sensei Wu seine Rückkehr bereits erwartet.

Machia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

General Machia ist die einzige weibliche Soldatin unter den Schlangensamurai. Im Gegensatz zu Blunk und Regmunk (den anderen beiden Generälen der Schlangensamurai) versagen ihre Pläne äußerst selten. Wenn sie etwas will, erreicht sie das auch und ihr sollte sich lieber keiner in den Weg stellen. Sie ist ziemlich launisch und erfüllt jeden Auftrag der Zeitzwillinge, meist noch besser als von ihr verlangt wurde.

Blunk und Regmunk[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Zusammen mit General Machia sind sie der Kopf der Schlangensamurai, von dem Blunk und Regmunk nicht der intelligenteste Part sind. Die beiden streiten sich immer und vermasseln dadurch jeden Plan. Obwohl sie wissen das sie selbst Schuld daran sind, sind sie neidisch auf General Machia und versuchen die positive Aufmerksamkeit der Zeitzwillinge für sich zu gewinnen. Das klappte bisher aber nie.

Schlangensamurai[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie sind furchtlose Krieger und bestehen aus vielen kleinen Schlangen, die mit dem Gift des großen Schlangenmeisters und mit Krux’ Intelligenz zu einer selbständigen Armee entwickelt wurden. Naja fast selbstständig. Die Generäle Machia, Regmunk und Blunk sind die einzigen der Schlangensamurai die sprechen und denken können. Der Rest der Armee führt nur die Befehle der drei Generäle aus. Der entscheidende Vorteil der Schlangensamurai, gegenüber der anderen Bösewichten aus Ninjago: Wenn sie einmal zerstört werden, können sie sich sofort wieder zusammensetzen. Die Schlangen aus denen die Samurai bestehen sind rot oder orange.

Garmadon’s Motorradgang (Staffel 8 & 9)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Prinzessin Harumi/der stille Boss[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Mister E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Er ist einer der drei Generäle der Motorradgang. Das einzige was über Mister E in der Serie bekannt ist, ist das er ein Nindroid ist, genau wie Zane. Angeblich wurde er von Harumi gebaut um Befehle zu befolgen. Er hat kein Gesicht, nur eine Art schimmernd-rotes Augenpaar, unter seinem Motorradhelm, welchen er nie abnimmt. Mister E spricht eigentlich nie. Doch ein einziges Mal konnte man ihn reden hören, allerdings war sein Gesagtes eine Rückwärtsnachricht. Als er einen von Garmadon’s Befehlen nicht ausführen kann, wird er Mister E in seine Einzelteile erlegt. Von den Machern der Serie wird bestätigt, dass es sich bei Mister E um Echo Zane handelt (Ein Freund der Ninja in Staffel 6). Doch dies ist in der Serie nicht logisch umzusetzen, daher bleibt Mister E’s wahre Identität dort geheim. Solange er nicht wieder repariert wird, wird er wohl auch nicht mehr in der Serie vorkommen. Mister E war der Träger der roten Oni-Maske, die es ihm ermöglicht hat, zwei zusätzliche Arme zu bekommen und so besser Kämpfen zu können.

Ultra Viollet[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ultra Viollet ist die Trägerin der lila Oni-Maske und der zweite General der Motorradgang. Die lila Maske macht einen unbesiegbar und ziemlich stark. Ultra Viollet hat einen langen schwarzen Pferdeschwanz, eine verrückte Lache und eines ihrer Augen zuckt ab und zu. Sie liebt es zu kämpfen und mag dabei die Herausforderung. Zusammen mit den anderen Mitgliedern der Motorradgang wurde sie am Ende von Staffel 9 verhaftet.

Killow[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Killow ist der dritte General der Motorradgang. Er ist ziemlich groß und hat ziemlich viele Muskeln. Sein Job ist es die Neulinge genaustens zu überprüfen. Wer Mitglied in Garmadon’s Motorradgang werden will, muss erst Killow davon überzeugen. Er setzt seinen Motorradhelm nie ab, hat einen schwarzen Bart und eine raue Stimme. Da er der größte ist, benötigt er natürlich auch ein großes Motorrad. Dieses ist nur mit einem Reifen ausgestattet und hat dafür vorne ein messerscharfes Sägeblatt. Killow ist der Träger der orangenen Oni-Maske, mit dieser kann er Objekte zum Schweben bringen.

Luke Cunningham[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luke Cunningham ist eigentlich ein ganz normales Mitglied und kein General der Motorradgang. Doch im Gegensatz zu den anderen hat er einige Sprechrollen und fällt außerdem immer sofort ins Auge. Dank seines schwarz-weißen Haarberges, auf seinem Kopf, ist er immer zu erkennen. Er wurde als allererstes von den Ninja gefangen und von Cole und Zane befragt. In dieser Befragung hat er erwähnt, dass Garmadon’s Motorradgang sich immer in Dareth’s Bar, dem „Lachis“, trifft. In Staffel 8 und 9 ist er öfter mal im Hintergrund zu sehen und unterhält sich manchmal im Vordergrund mit Killow über Harumi’s Befehle.

Drachenjäger (Staffel 9)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eisen-Baron[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drachenschreck/Faith[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drachenschreck (oder Faith) ist die rechte Hand vom Eisenbaron und die geschickteste der Drachenjäger. Sie wurde vom Eisenbaron gezwungen ihr Gesicht zu verbergen, damit kein anderer Drachenjäger erfährt, dass sie eine Frau ist. Ihre Waffe ist die Drachenknochen Klinge. Später verlässt sie die Drachenjäger und hilft den Ninja aus dem Reich der Oni und Drachen zu entkommen, als sie herausfindet, dass Wu der Sohn des ersten Spinjitzu Meisters ist. Sie blieb im Reich der Oni und Drachen und lebt dort bis heute.

Knautschi[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Knautschi ist der lustigste aller Drachenjäger. Er liebt es im Mittelpunkt zu stehen und leitet daher die Kämpfe in der Drachengrube, da ihm und seinen Kämpfern dort immer zugejubelt wird. Zusammen mit den Ninja hat er sich auch dem Erddrachen gestellt oder eigentlich hat er nur zugeschaut und den Helden Tipps gegeben. Knautschi ist ein bißchen dicker, was an seiner Vorliebe für Fleischkäulen liegt. Außerdem besitzt er einen ziemlich guten Geruchssinn, welcher dem Eisen-Baron bei der Suche nach den Ninja sehr nützlich ist.

Mauli[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Drachenjäger Mauli ist der beste und einzige Freund von Daddy. Er besitzt einen Helikopter, mit dem er liebend gerne Drachen jagt. Mauli trägt einen Mundschutz, welcher es ihm unmöglich macht verständlich zu sprechen.

Jet Jacky[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sie ist sehr leicht zu erkennen. Sie hat einen Irokesenschnitt, eine Schutzbrille und trägt ein Jetpack mit sich herum. Dieses ist jederzeit einsatzbereit. Als der Eisen-Baron verkündet, dass derjenige der Drachenschreck und Wu fängt, seine neue rechte Hand wird, ist Jet Jacky sehr an diesem Posten interessiert und kann ihn auch ergattern. Dank ihren raffinierten Plänen kann sie die Ninja verfolgen und einfangen.

Daddy[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Daddy hat keine richtigen Beine. Deshalb sitzt er meistens auf einem vierbeinigen Roboter, mit dessen Hilfe er überall hinkommt. Eines seiner Augen fehlt, er hat einen Sprachfehler und einen dunklen Pferdeschwanz. Obwohl er einer der Generäle der Drachenjäger ist, wird er manchmal nicht so behandelt. Sein einzig richtiger Freund ist Mauli.

Arkade[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Wenn jemand technisch begabt ist, dann Arkade. Deswegen ist er auch der Mechaniker von den Drachenjägern. Er trägt einen Schweißerhelm, weshalb niemand sein Gesicht kennt. In seinem Bauch hat er eine Art Glücksspiel-Maschine eingebaut. Mit deren Hilfe verschenkt er Preise an seine Freunde.

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Rolle Hauptrolle Nebenrolle Gastauftritte Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
Kai (Meister des Feuers/Roter Ninja) 1.01– Vincent Tong Wanja Gerick
Jay Walker/Gordon (Meister des Blitzes/Blauer Ninja) 1.01– Michael Adamthwaite Tobias Nath (Staffel 1–7)
Sebastian Kluckert (ab Staffel 8)
Zane (Meister des Eises/Weißer Ninja/Titan-Ninja) 1.01– Brent Miller Robin Kahnmeyer
Cole (Meister der Erde/Schwarzer Ninja) 1.01– Kirby Morrow Marcel Collé (bis 4.04)
Dirk Stollberg (ab 4.05)
Nya (Meisterin des Wassers/Samurai X/Blauer Ninja) 1.01– Kelly Metzger Magdalena Turba

Maria Koschny (8.01–8.05)

Sensei Wu 1.01– Paul Dobson Eberhard Prüter (Staffel 1–3)
Hasso Zorn (Staffel 4–5)
Reinhard Scheunemann (ab Staffel 6)
Lloyd Montgomery Garmadon (Meister der Grünen/Goldenen Kraft/Grüner Ninja/Goldener Ninja) 1.01– Jillian Michaels Christian Zeiger
Lord/Sensei Garmadon 1.07–4.10, 8.08–8.10 1.04, 5.10, 7.01–7.10 Mark Oliver Klaus-Dieter Klebsch
Misako 2.07–2.13, 5.01–5.10 3.02–4.10, 6.01–8.10 Kathleen Barr Arianne Borbach
P.I.X.A.L (Primäre Interaktive Externe Assistierende Lebensform) 3.01–3.08 4.03– Jennifer Hayward Claudia Gáldy
Skylor (Meisterin des Bernsteins) 4.01–4.10 6.09–6.10 5.09, 7.07 Heather Doerkson Julia Kaufmann
Ronin (Bandit/Seelenschütze/Ninja) 5.03–5.10 6.02– Brian Dobson Oliver Siebeck
Dareth (Meister der heißen Luft/Brauner Ninja) 2.02–4.10, 6.01– 5.06 Alan Marriott Dennis Schmidt-Foß
Dr. Julien 2.09–2.13 1.07, 3.08, 8.04 Mark Oliver Gerald Schaale
Cyrus Borg 3.01–3.08 4.01, 5.09, 7.01–7.10 Lee Tockar Olaf Reichmann
Griffin Turner (Meister der Geschwindigkeit) 4.01–4.10 Doron Bell Jr. Jeffrey Wipprecht
Karlof (Meister des Metalls) 4.01–4.10 7.08 Scott McNeil Tilo Schmitz
Neuro (Meister der Gedanken) 4.01–4.10 Paul Dobson Klaus Lochthove
Edna Walker 1.03, 1.09, 1.13, 2.04, 2.09, 2.13, 3.03, 3.08, 4.10, Special Jillian Michaels Marina Krogull
Ed Walker 1.03, 1.09, 1.13, 2.04, 2.09, 2.13, 3.03, 3.08, 4.10, Special Colin Murdock Uwe Büschken
Sensei Kodokuna Yang Special 5.04, 6.06 Michael Donovan Raimund Krone
Rolle Schurkenrolle Englischer Sprecher Deutscher Sprecher
Skales (General der Hypnokobras) 1.01–2.08, 3.04, 3.08, 4.10 Ian James Corlett Rainer Fritzsche
Fangtom/Fangdam (General/Offizier der Beißvipern) 1.03–2.08, 3.04, 4.10 Mackenzie Gray Stefan Gossler
Pythor P. Chumsworth 1.04–1.13, 3.03–3.08, 4.09–4.10,Special Michael Dobson Klaus-Peter Grap
Ultraböse/Digitaler Ultraböse/Goldener Meister 2.07–3.08 Scott McNeil Tilo Schmitz (Staffel 2)

Axel Lutter (Staffel 3)

Meister Chen 4.01–4.10, 5.10, Special Ian James Corlett Michael Pan
Clouse 4.01–4.10, 5.10–6.01, 6.09–6.10 Scott McNeil Ronald Nitschke
Morro/Besessener Lloyd Garmadon (Meister des Windes/Böser Grüner Ninja) 5.01–5.10, Special Andrew Francis Julien Haggége
Wrayth (Kettenmeister) 5.02–5.10 Michael Adamthwaite Heiko Akrap
Soul Archer (Bogenmeister) 5.03–5.10 Brian Dobson Fabian Oscar Wien
Bansha (Klingenmeisterin) 5.04–5.10 Kathleen Barr Anja Rybiczka
Ghoultar (Sensenmeister) 5.04–5.10 Paul Dobson Heiko Akrap
Nadakhan 6.01–6.10 Scott McNeil Tayfun Bademsoy

Episodenliste[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kinofilm[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Am 21. September 2017 kam die Adaption The LEGO Ninjago Movie in die Kinos. Dessen Handlung weicht allerdings von der allgemeinen Serie ab und kann somit eher als Spin-off, als eine Fortsetzung oder als ein Zusatz der Serie betrachtet werden. In der 8. Staffel werden die Charakter der Ninjas ein wenig umgestaltet, so dass sie dem Film Lego Ninjago Movie entsprechen.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Claire Sipi: Lego Ninjago – Masters of Spinjitzu – Lexikon der Minifiguren; Dorling Kindersley, München

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]