Klaus-Dieter Klebsch

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Klaus-Dieter Klebsch (* 4. April 1949 in Potsdam), auch K. Dieter Klebsch, ist ein deutscher Schauspieler und Synchronsprecher.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Klaus-Dieter Klebsch absolvierte von 1970 bis 1973 eine Schauspielausbildung an der damaligen Staatlichen Schauspielschule Berlin (heute: Hochschule für Schauspielkunst „Ernst Busch“ Berlin). Von 1973 bis 1995 wirkte er in Cottbus, Senftenberg, Potsdam und Berlin in verschiedenen Theaterproduktionen mit. Ab dem Jahr 1973 spielte er auch in Fernseh- und Kinoproduktionen. Seit 1976 ist er als Synchronsprecher tätig, anfangs nur für Hörspielproduktionen und Dokumentationen, seit 1991 auch für Werbung und Fernsehsynchronisationen.

Klebsch spielte bei der RTL-Seifenoper Gute Zeiten, schlechte Zeiten von 2002 bis Anfang 2007 die Rolle des Johannes ‚Hannes‘ Bachmann. Aus der Fernsehserie schied er aus, da RTL die Familienstruktur in der Serie verjüngen wollte. Von 2006 bis 2012 war Klebsch als Synchronstimme von Hugh Laurie (Dr. Gregory House) in der Serie Dr. House zu hören. Von Oktober 2010 bis April 2012 war er als Bruno Lanford in der Telenovela Anna und die Liebe zu sehen.

Filmografie (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sprechrollen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Synchronisation[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alec Baldwin
Ian McShane
Peter Stormare
Gabriel Byrne
Ben Cross
  • In Ben Hur (2010), Rolle: Kaiser Tiberius
  • In Star Trek (2009), Rolle: Sarek
  • In Zombies (2006), Rolle: Aaron Hanks
Will Patton
Michael Kitchen
Michael Madsen
Jeffrey Combs
Danny Huston
Josh Brolin
Andere

Serien (Auswahl)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. YouTube: Making Of Hörspiel. Abgerufen am 2. August 2011.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]