Noack

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Noack ist eine eingedeutschte Version des Namens „Nowak“.

Herkunft des Familiennamens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Name Nowak ist slawischen Ursprungs und bedeutet Neuling; es bezeichnet den Neuhinzugekommenen, den Neuansiedler im Dorf.

Schreibweisen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weitere Schreibweisen des Familiennamens sind:

Geographische Verteilung des Familiennamens[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Namensträger des Familiennamens Noack finden sich gehäuft in den Postleitregionen 01/02/03 (Dresden/Cottbus/Bautzen). Die Schreibweise des Namens mit oa ist typisch für das (ehemalige) sorbische Sprachgebiet.

Namensträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

C[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

D[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

E[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Elisabeth Noack (1895–1974), deutsche Musikwissenschaftlerin, Musikpädagogin, Musiklehrerin, Kantorin, Herausgeberin, Verlegerin
  • Else Noack (1913–2001), deutsche Politikerin (SED), Oberbürgermeisterin von Frankfurt (Oder)
  • Ernst Noack (1861–1924), deutscher Zimmermeister und sächsischer Landtagsabgeordneter (DVP)
  • Erwin Noack (Jurist) (1899–1967), deutscher Rechtsanwalt und Parteifunktionär (NSDAP)
  • Erwin Noack (Maler) (1940–2006), deutscher Maler und Musiker
  • Erwin Noack (Sänger) (* 1950), deutscher Opernsänger (Bariton)

F[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ferdinand Noack (1865–1931), deutscher Archäologe
  • Franz Noack (1901–1979), deutscher Lokalpolitiker (KPD/SED) und Widerstandskämpfer gegen das NS-Regime
  • Fred Noack (* 1931), deutscher Offizier, zuletzt Generalleutnant der Bundeswehr
  • Friedrich Noack (Pseudonym F. Idus; 1858–1930), deutscher Kulturhistoriker und Schriftsteller
  • Fritz Noack (1890–1968), deutscher Arzt und israelischer Ministerialbeamter (1948)

G[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

H[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Ilse Noack (1886–nach 1932), deutsche Schriftstellerin und Politikerin (DNVP), MdL Preußen

J[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

K[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

L[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

M[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

N[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Noe Noack, bürgerlich Ernst Nowak (* 1963), deutscher Skilanglauf- und Laufsportler, Radiomoderator, Musikjournalist, DJ und Labelbetreiber

P[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

R[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

S[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

T[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

U[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

W[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Unternehmen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]