Olonne-sur-Mer

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Olonne-sur-Mer
Olonne-sur-Mer (Frankreich)
Olonne-sur-Mer
Gemeinde Les Sables-d’Olonne
Region Pays de la Loire
Département Vendée
Arrondissement Les Sables-d’Olonne
Koordinaten 46° 32′ N, 1° 46′ WKoordinaten: 46° 32′ N, 1° 46′ W
Postleitzahl 85340
Ehemaliger INSEE-Code 85166
Eingemeindung 1. Januar 2019
Website http://www.lessablesdolonne.fr

Ansicht der Ort Olonne-sur-Mer

Olonne-sur-Mer war eine französische Gemeinde im Département Vendée in der Region Pays de la Loire. Zum 1. Januar 2019 wurde sie in die Commune nouvelle Les Sables-d’Olonne eingemeindet.[1] Sie hatte zunächst den Status einer Commune déléguée, dieser wurde jedoch mit Beschluss des Gemeinderates vom 4. Februar 2019 wieder zurückgenommen.[2]

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Ortschaft liegt an der Bucht von Biscaya, 104 Kilometer südwestlich von Nantes.

Bauwerke[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Schloss Pierre-Levée, erbaut 1775 vom Pariser Architekten Nicolas Ducret
  • Kirche Notre-Dame, deren Erstbau bis in das Jahr 1000 zurückreicht
  • Manoir de La Jarrie (Herrenhaus), ehemalige Befestigung des 12. Jahrhunderts

Städtepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sport[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Olonne-sur-Mer war Startort der dritten Etappe der Tour de France 2011.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de la Vendée. Flohic Editions, Band 2, Paris 2001, ISBN 2-84234-118-X, S. 928–939.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Olonne-sur-Mer – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Erlass der Präfektur No. 18-DRCTAJ/2-494 über die Bildung der Commune nouvelle Les Sables-d’Olonne vom 17. August 2018.
  2. Pressemeldung vom 5. Februar 2019.
  3. Städtepartnerschaften