Only Love, L

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen noch folgende wichtige Informationen:
Entstehung, Rezension und Nwuauflage („More Love Edition“) fehlen.
Hilf der Wikipedia, indem du sie recherchierst und einfügst.
Only Love, L
Studioalbum von Lena

Veröffent-
lichung(en)

05. April 2019

Label(s) USFO (Universal)

Format(e)

CD, Download, Vinyl

Genre(s)

Pop

Titel (Anzahl)

14

Laufzeit

ca. 49 min

Produktion

Beatgees, Jugglerz, Jr Blender, Pascal Reinhardt, Djorkaeff, Beatzarre

Chronologie
Crystal Sky Only Love, L
Singleauskopplungen
06. Juni 2017 If I Wasn’t Your Daughter
16. November 2018 Thank You
15. März 2019 Don't Lie To Me

Only Love, L (deutsch: nur Liebe, L) ist das fünfte Studioalbum der deutschen Sängerin Lena. Es wurde am 5. April 2019 von Universal Music veröffentlicht. Es enthält 13 Titel, von denen drei bereits vorab als Singleauskopplungen veröffentlicht wurden. Die bereits 2017 veröffentlichte Single If I Wasn’t Your Daughter ist zusätzlich als Bonustrack auf dem Album enthalten.

Titelliste[1][Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

# Titel Autoren, Instrumente, Abmischung und Mastering Produktion Zeit
1. dear L Lena Meyer-Landrut, Steven Bashir, Pascal "Kalli" Reinhardt, Joe Walter, Jonas Mengler, Nils Faller Beatgees 3:19
2. thank you Lena Meyer-Landrut, Beatgees, Simon Triebel, Fraser T. Smith, Jessica Glynne, Janée "Jin Jin" Bennett, Nils Faller Beatgees 3:15
3. private thoughts Lena Meyer-Landrut, Jeff Shum, Jimmy Burney, Jonas Mengler, Nils Faller, Beatgees Beatgees 4:20
4. scared Lena Meyer-Landrut, Pascal Reinhardt, Joe Walter, Nils Faller Beatgees, Pascal Reinhardt 3:15
5. life was a beach Lena Meyer-Landrut, Marcus Brosch, Jonas Shandel, Molly Irvine, Joe Walter, Philipp Albinger, Pascal Reinhardt, Beatgees, Jan Weigel, Max Gebele, Nils Faller Beatgees 2:54
6. sex in the morning Lena Meyer-Landrut, Jimmy Harry, Iman Jordan, Chima Ede, Martin Willumeit, Jonas Lang, Joachim Piehl, David Hofmann, Levin Dennler, Nils Faller Jugglerz, Beatgees 3:07
7. note to myself Lena Meyer-Landrut, Steven Bashir, Patrick Salmy, Beatgees, Jan Weigel, Nils Faller Beatgees 3:06
8. love Lena Meyer-Landrut, Nico Wellenbrink, Joe Walter, Beatgees, Nils Faller Beatgees 4:06
9. don’t lie to me Lena Meyer-Landrut, Philip Meckseper, Martin Willumeit, Joachim Piehl, Jonas Lang, David Hoffman, Chima Ede, Vania Khaleh-Pari, Matt James, Levin Dennler, Nils Faller Jr Blender & Jugglerz 3:25
10. stuck inside Lena Meyer-Landrut, Max Mostley, Norma Jean Martine, Beatgees, Nils Faller Beatgees 3:46
11. skinny bitch Lena Meyer-Landrut, Max Mostley, Norma Jean Martine, Beatgees, Nils Faller Beatgees 2:58
12. boundaries Lena Meyer-Landrut, Nicolas Farmakalidis, Cameron Paul Stymeist, Casey Cook, Beatgees, Nils Faller Beatgees 4:14
13. okay Lena Meyer-Landrut, Larissa Herden, Jenniffer-Marie Kästel, Beatgees, Nils Faller Beatgees 3:40
14. If I Wasn’t Your Daughter Lena Meyer-Landrut, Jamie Hartman, Nico Wellenbrink, Konstantin Scherer, Vincent Stein, Beatzarre, Dirk Henning Meyer Djorkaeff, Beatzarre 3:22

Chartplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Charts Höchst­platzie­rung Wo­chen
Chart­plat­zie­rungen
Deutschland (GfK) Deutschland (GfK)[2] 2 (24 Wo.) 24
Österreich (Ö3) Österreich (Ö3)[2] 4 (10 Wo.) 10
Schweiz (IFPI) Schweiz (IFPI)[2] 14 (4 Wo.) 4

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Lena: Only Love, L. Hrsg.: Universal Music. Booklet, S. 15–17.
  2. a b c Chartquellen: DE AT CH