Horizon (Schiff)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Pacific Dream)
Wechseln zu: Navigation, Suche
Horizon
Horizon at Valetta 2012 DSCF1679.JPG
Schiffsdaten
Flagge MaltaMalta (Handels- und Dienstflagge zur See) Malta
andere Schiffsnamen
  • Island Star (2005–2009)
  • Pacific Dream (2009–2010)[1]
Schiffstyp Passagierschiff
Klasse Horizon-Klasse
Rufzeichen 9HYZ9
Heimathafen Monrovia, LiberiaLiberia Liberia (1990–2002)
Nassau, BahamasBahamas Bahamas (2002–2009)
Valletta, MaltaMalta Malta (seit 2009)
Eigner Celebrity Cruises Inc. (1990–2005)
Royal Caribbean Cruises Ltd. (2005–2009)
Pullmantur Cruises (seit 2009)
Reederei Celebrity Cruises Inc. (1990–2005)
Island Cruises (2005–2009)
Pullmantur Cruises (2009–2012)
Croisières de France (2012–2014)
Pullmantur Cruises (seit 2015)
Bauwerft Meyer Werft GmbH, Papenburg
Baunummer 619
Kiellegung 27. Mai 1988
Taufe 11. April 1990
Stapellauf 31. Oktober 1989
Übernahme 30. April 1990
Indienststellung 1990
Schiffsmaße und Besatzung
Länge
208 m (Lüa)
175,03 m (Lpp)
Breite 29,32 m
Seitenhöhe 10,10 m
Tiefgang max. 7,70 m
Vermessung 47.427 BRZ / 25.316 NRZ
 
Besatzung 573
Maschinenanlage
Maschine 4 × MAN-B&W-Dieselmotoren
Maschinen-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
19.980 kW (27.165 PS)
Höchst-
geschwindigkeit
18 kn (33 km/h)
Energie-
versorgung
3 × MAN-B&W-Dieselmotoren
Generator-
leistungVorlage:Infobox Schiff/Wartung/Leistungsformat
9.900 kW (13.460 PS)
Transportkapazitäten
Tragfähigkeit 5.632 tdw
Zugelassene Passagierzahl 1.875
Wohneinrichtungen
Decks:

10

Raumverhältnis:

25,29 BRZ/Passagier

Sonstiges
Klassifizierungen

DNV GL

Registrier-
nummern

IMO-Nr. 8807088

Das Motorschiff Horizon (ehem. Island Star, Pacific Dream) ist ein Kreuzfahrtschiff der Royal Caribbean Cruises Ltd., die für die Reederei Pullmantur Cruises fährt. Sie wurde 1990 als Horizon für Celebrity Cruises auf der Meyer-Werft in Papenburg gebaut.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Motorschiff wurde von Celebrity Cruises in Auftrag geben und am 11. April 1990 auf den Namen Horizon getauft. Am 30. April 1990 wurde es in Dienst gestellt. 1999 wurde das Schiff renoviert. Das Schiff, das im oberen Fünf-Sterne-Segment angesiedelt ist, wurde von Celebrity Cruises zu Kreuzfahrten zu den Bermudas und in die Karibik sowie nach Alaska eingesetzt.

Im November 2005 wurde es von der Reederei Island Cruises gekauft und für die eigenen Bedürfnisse umgebaut. Der Umbau dauerte bis ins Frühjahr 2006 an. Dabei wurde die Passagierkapazität durch den Umbau eines Decks zu einem weiteren Passagierdeck von 1798 auf 1875 Passagiere erhöht. Die Mannschaftszahl wird bei Island Cruises mit 573 angegeben (zum Vergleich: von Celebrity Cruises wurde eine Mannschaftszahl von 642 angegeben). Die Reisegeschwindigkeit des Schiffes, das ab dem Frühjahr 2006 unter dem Namen Island Star im Mittelmeer, Brasilien und der Karibik verkehrte, betrug nun 18 Knoten (vorher 21 Knoten).

Im Mai 2009 wurde das Schiff von Pullmantur Cruises übernommen, für kurze Zeit in Pacific Dream umbenannt und heißt jetzt wieder Horizon. Nach Umbau- und Modernisierungszeit fuhr das Schiff für die französische Reederei Croisières de France (CDF), einer Tochtergesellschaft von Pullmantur Cruises, bzw. für Pullmantur Cruises. Seit der Auflösung 2017 fährt das Schiff wieder für Pullmantur Cruises.[2]

Technische Daten und Ausstattung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schiff wird von vier Dieselmotoren, davon zwei Sechszylinder- und zwei Neunzylindermotoren des Herstellers MAN B&W angetrieben (6 L 40/54 mit jeweils 3.996 kW Leistung bzw. 9 L 40/54 mit jeweils 5.994 kW Leistung). Die Motoren wirken über Untersetzungsgetriebe auf zwei Verstellpropeller. Drei weitere MAN-B&W-Dieselmotoren des Typs 6 L 40/54 mit jeweils 3.300 kW Leistung treiben Generatoren für die Stromerzeugung an. Weiterhin wurde ein Notgenerator verbaut, der von einem Caterpillar-Dieselmotor (Typ: 3508 DI-TAU) angetrieben wird.[3]

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Schwesterschiff ist die 1992 gebaute Zenith, das ab ihrer Modernisierung 2006 zunächst ebenfalls bei Pullmantur Cruises im Einsatz war und seit 2014 auch von Croisières de France eingesetzt wird.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Horizon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. M/S HORIZON. Fakta om Fartyg; abgerufen am 21. April 2014.
  2. Croisières de France wird aufgelöst: Pullmantur übernimmt Horizon und Zenith. 12. Dezember 2016; abgerufen am 13. August 2017.
  3. Horizon, Scheepvaartwest, abgerufen am 29. Juli 2016.