Palais des Sports de Grenoble

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Palais des Sports Grenoble
Allee parc Paul-Mistral - Grenoble.JPG
Daten
Ort FrankreichFrankreich Grenoble, Frankreich
Koordinaten 45° 11′ 8″ N, 5° 44′ 26,3″ OKoordinaten: 45° 11′ 8″ N, 5° 44′ 26,3″ O
Eröffnung 1967
Oberfläche Parkett
Eisfläche
Kapazität 12.000 Plätze (Eishockey)
15.000 Plätze (Basketball)
Veranstaltungen

Das Palais des Sports ist eine Sporthalle in Grenoble (Frankreich), die vorwiegend für Eishockey verwendet wird. Es besitzt eine Kapazität von 12.000 Zuschauern und wurde zu den Olympischen Winterspielen 1968 eröffnet.

Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Das Palais de Sports war während der Olympischen Winterspiele 1968 Austragungsort des Olympischen Eishockeyturnieres, 1972 und 1981 fanden zudem die Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften in der Arena statt. Beim Finale des europäischen Basketball-Landesmeisterpokals 1979 wurde mit 15.000 Zuschauern ein neuer Besucherrekord im Stadion aufgestellt. Im Jahr 1983 war der Palais des Sports erneut Finalort dieses Wettbewerbs, ebenso wie des Davis Cups 1983.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]