Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften 1981

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Die 12. Leichtathletik-Halleneuropameisterschaften fanden am 21. und 22. Februar 1981 in Grenoble (Frankreich) statt. Austragungsort war der Palais des Sports.

Männer[Bearbeiten]

50 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Marian Woronin PolenPolen POL 5,65
2 Wladimir Murawjow SowjetunionSowjetunion URS 5,76
3 Andrei Schljapnikow SowjetunionSowjetunion URS 5,77
4 Antoine Richard FrankreichFrankreich FRA 5,78
5 Philippe Le Joncour FrankreichFrankreich FRA 5,79
6 Selwyn Clarke Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 5,82

Finale am 21. Februar

400 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Andreas Knebel Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 46,52
2 Martin Weppler Deutschland BRBR Deutschland FRG 46,88
3 Stefano Malinverni ItalienItalien ITA 46,96
4 Paul Bourdin FrankreichFrankreich FRA 47,69

Finale am 22. Februar

800 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Herbert Wursthorn Deutschland BRBR Deutschland FRG 1:47,70
2 András Paróczai UngarnUngarn HUN 1:47,73
3 Antonio Páez SpanienSpanien ESP 1:48,31
4 Andreas Busse Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:48,82
5 Detlef Wagenknecht Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 1:48,87
6 Thomas Wilking Deutschland BRBR Deutschland FRG 1:49,49

Finale am 22. Februar

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Thomas Wessinghage Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:42,64
2 Uwe Becker Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:43,02
3 Mirosław Żerkowski PolenPolen POL 3:44,32
4 Peter Belger Deutschland BRBR Deutschland FRG 3:44,89
5 José Manuel Abascal SpanienSpanien ESP 3:45,08
6 László Tóth UngarnUngarn HUN 3:45,34
7 Marc Nevens BelgienBelgien BEL 3:45,67
8 Gianni Truschi ItalienItalien ITA 3:48,22

Finale am 22. Februar

3000 m[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Alex Gonzalez FrankreichFrankreich FRA 7:22,71
2 Ewgeni Ignatow Bulgarien 1971Bulgarien BUL
3 Waleri Abramow SowjetunionSowjetunion URS
4 Francis Gonzalez FrankreichFrankreich FRA
5 Christoph Herle Deutschland BRBR Deutschland FRG
6 Robert Nemeth OsterreichÖsterreich AUT
7 Lubomír Tesáček TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH
8 Didier Chauvelier FrankreichFrankreich FRA

Finale am 21. Februar

Da das Rennen versehentlich eine Runde zu früh beendet wurde und damit nur 2820 Meter zurückgelegt wurden, erfolgte keine offizielle Zeitnahme.

50 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (s)
1 Arto Bryggare FinnlandFinnland FIN 6,47
2 Javier Moracho SpanienSpanien ESP 6,48
3 Guy Drut FrankreichFrankreich FRA 6,54
4 Plamen Krastew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 6,62
5 Juri Tscherwanjow SowjetunionSowjetunion URS 6,62
6 Hans-Gerd Klein Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,71

Finale am 22. Februar

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Roland Dalhäuser SchweizSchweiz SUI 2,28
2 Carlo Thränhardt Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,25
3 Dietmar Mögenburg Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,25
4 Wladimir Granenkow SowjetunionSowjetunion URS 2,25
5 Franck Bonnet FrankreichFrankreich FRA 2,19
6 Stefan Karlsson SchwedenSchweden SWE 2,19
Jörg Freimuth Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2,19
Krzysztof Krawczyk PolenPolen POL 2,19
Andre Schneider-Laub Deutschland BRBR Deutschland FRG 2,19

Finale am 21. Februar

Stabhochsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Höhe (m)
1 Thierry Vigneron FrankreichFrankreich FRA 5,70
2 Alexandr Krupski SowjetunionSowjetunion URS 5,65
3 Jean-Michel Bellot FrankreichFrankreich FRA 5,65
4 Patrick Desruelles BelgienBelgien BEL 5,60
5 Mariusz Klimczyk PolenPolen POL 5,55
6 Philippe Houvion FrankreichFrankreich FRA 5,55
7 Wladimir Poljakow SowjetunionSowjetunion URS 5,55
8 Atanas Tarew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 5,50

Finale am 22. Februar

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Rolf Bernhard SchweizSchweiz SUI 8,01
2 Antonio Corgos SpanienSpanien ESP 7,97
3 Schamil Abbjassow SowjetunionSowjetunion URS 7,95
4 Lázló Szalma UngarnUngarn HUN 7,90
5 Joachim Busse Deutschland BRBR Deutschland FRG 7,72
6 Kristijan Apostolow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,69
7 Iwan Tuparow Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,61
8 Atanas Tschotschew Bulgarien 1971Bulgarien BUL 7,61

Finale am 22. Februar

Dreisprung[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Schamil Abbjassow SowjetunionSowjetunion URS 17,30
2 Klaus Kübler Deutschland BRBR Deutschland FRG 16,73
3 Aston Moore Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 16,73
4 Peter Bouschen Deutschland BRBR Deutschland FRG 16,61
5 Bernard Lamitié FrankreichFrankreich FRA 16,50
6 Alexandr Beskrowni SowjetunionSowjetunion URS 16,46
7 Janoš Hegediš Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 16,31
8 Wolfgang Knabe Deutschland BRBR Deutschland FRG 16,14

Finale am 21. Februar

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Weite (m)
1 Reijo Ståhlberg FinnlandFinnland FIN 19,88
2 Luc Viudès FrankreichFrankreich FRA 19,41
3 Zlatan Saračević Jugoslawien Sozialistische Föderative RepublikJugoslawien YUG 19,40
4 Alessandro Andrei ItalienItalien ITA 19,34
5 Remigius Machura TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 19,22
6 Hreinn Halldórsson IslandIsland ISL 19,13
7 Óskar Jakobsson IslandIsland ISL 19,13
8 Dalibor Vašícek TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 19,09

Finale am 21. Februar

5000 m Gehen (Demonstrationswettbewerb)[Bearbeiten]

Platz Athlet Land Zeit (min)
1 Hartwig Gauder Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 19:08,59
2 Maurizio Damilano ItalienItalien ITA 19:13,90
3 Gérard Lelièvre FrankreichFrankreich FRA 19:55,02
4 Giorgio Damilano ItalienItalien ITA 20:31,97
5 Dominique Guebey FrankreichFrankreich FRA 20:41,25
6 Pascal Lenglart FrankreichFrankreich FRA 21:41,37
7 Roger Mills Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 22:08,87

Finale am 22. Februar

Frauen[Bearbeiten]

50 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Sofka Popowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 6,17
2 Linda Haglund SchwedenSchweden SWE 6,17
3 Marita Koch Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,19
4 Ingrid Auerswald Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,20
5 Olga Korotkowa SowjetunionSowjetunion URS 6,22
6 Wendy Hoyte Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 6,30

Finale am 22. Februar

400 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Jarmila Kratochvílová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 50,07
2 Natalja Botschina SowjetunionSowjetunion URS 52,32
3 Verona Elder Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 52,37
4 Karoline Käfer OsterreichÖsterreich AUT 52,50

Finale am 22. Februar

800 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Hildegard Ullrich Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 2:00,94
2 Swetla Slatewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 2:01,37
3 Nikolina Schterewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 2:02,50
4 Kirsty McDermott Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 2:02,88
5 Anne-Marie Van Nuffel BelgienBelgien BEL 2:05,37
6 Montserrat Pujol SpanienSpanien ESP 2:06,13

Finale am 22. Februar

1500 m[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (min)
1 Agnese Possamai ItalienItalien ITA 4:07,49
2 Walentina Iljinych SowjetunionSowjetunion URS 4:08,17
3 Ljubow Smolka SowjetunionSowjetunion URS 4:08,64
4 Wanja Gospodinowa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 4:10,13
5 Dorthe S. Rasmussen DanemarkDänemark DEN 4:16,50
6 Gillian Dainty Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 4:25,34
Joëlle De Brouwer FrankreichFrankreich FRA DNF

Finale am 22. Februar

50 m Hürden[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Zeit (s)
1 Zofia Bielczyk PolenPolen POL 6,74
2 Maria Chemenceji SowjetunionSowjetunion URS 6,80
3 Tatjana Anissimowa SowjetunionSowjetunion URS 6,81
4 Silvia Kempin Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,84
5 Lidija Guschewa Bulgarien 1971Bulgarien BUL 6,89
6 Xénia Siska UngarnUngarn HUN 7,02

Finale am 21. Februar

Hochsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Höhe (m)
1 Sara Simeoni ItalienItalien ITA 1,97
2 Elżbieta Krawczuk PolenPolen POL 1,94
3 Urszula Kielan PolenPolen POL 1,94
4 Ulrike Meyfarth Deutschland BRBR Deutschland FRG 1,88
5 Jasmin Fischer Deutschland BRBR Deutschland FRG 1,88
6 Emese Béla UngarnUngarn HUN 1,85
7 Susanne Lorentzon SchwedenSchweden SWE 1,85
8 Donatella Bulfoni ItalienItalien ITA 1,85

Finale am 22. Februar

Weitsprung[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Karin Hänel Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,77
2 Sigrid Heimann Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 6,66
3 Jasmin Fischer Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,65
4 Tatjana Skatschko SowjetunionSowjetunion URS 6,60
5 Christina Sussiek Deutschland BRBR Deutschland FRG 6,60
6 Lene Demsitz DanemarkDänemark DEN 6,40
7 Edine van Heezik NiederlandeNiederlande NED 6,36
8 Dorthe A. Rasmussen DanemarkDänemark DEN 6,30

Finale am 21. Februar

Kugelstoßen[Bearbeiten]

Platz Athletin Land Weite (m)
1 Ilona Slupianek Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,77
2 Helena Fibingerová TschechoslowakeiTschechoslowakei TCH 20,64
3 Helma Knorscheidt Deutschland Demokratische Republik 1949DDR GDR 20,12
4 Nunu Abaschidse SowjetunionSowjetunion URS 18,50
5 Venissa Head Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich GBR 17,65
6 Soultana Saroudi GriechenlandGriechenland GRE 17,44
7 Tuula Kivi FinnlandFinnland FIN 16,77
8 Léone Bertimon FrankreichFrankreich FRA 16,59

Finale am 21. Februar

Weblinks[Bearbeiten]