Panagiotis Vasilopoulos

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Basketballspieler
Panagiotis Vasilopoulos
Panagiotis Vasilopoulos (cropped).jpg
Panagiotis Vasilopoulos (2009)
Spielerinformationen
Spitzname Panos
Geburtstag 8. Februar 1984
Geburtsort Marousi, Griechenland
Größe 205 cm
Position Small Forward /
Power Forward
Vereinsinformationen
Verein Koroivos Amaliadas
Liga Basket League
Vereine als Aktiver
2001–2005 GriechenlandGriechenland PAOK Thessaloniki
2005–2012 GriechenlandGriechenland Olympiakos Piräus
2013 00000SpanienSpanien CB Valladolid
2014 00000GriechenlandGriechenland Ermis Piraeus
2015 00000GriechenlandGriechenland Nea Kifisia
2015– 0000GriechenlandGriechenland Koroivos Amaliadas
Nationalmannschaft
2005–2008 Griechenland 51

Panagiotis Vasilopoulos (griechisch Παναγιώτης Βασιλόπουλος, * 8. Februar 1984 in Marousi, Athen) ist ein griechischer Basketballspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vasilopoulos spielte beim griechischen Traditionsverein PAOK Saloniki bevor er 2005 zu Olympiakos Piräus wechselte.

Mit der griechischen Basketballnationalmannschaft wurde Vasilopoulos 2005 in Belgrad Europameister. Griechenland besiegte im Endspiel die deutsche Mannschaft. Bei der Basketball-Weltmeisterschaft 2006 erreichte Vasilopoulos mit Griechenland das Finale und gewann dort die Silbermedaille.

Titel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Griechischer Meister: 2012
  • Griechischer Pokalsieger: 2010, 2011
  • ULEB Euroleague: 2012
  • Europameister: 2005
  • Stanković Cup: 2006
  • Vize-Weltmeister: 2006
  • U-21 Vize-Weltmeister: 2005
  • Bronzemedaille bei der U-18 Europameisterschaft: 2002
  • Bronzemedaille bei der U-19 Weltmeisterschaft: 2003

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme an Europameisterschaften: 2005, 2007
  • Teilnahme an Weltmeisterschaften: 2006
  • Teilnahme an Olympischen Spielen: 2008
  • Teilnahme an der U-18 Europameisterschaften: 2002
  • Teilnahme an der U-19 Weltmeisterschaften: 2003
  • Teilnahme an der U-21 Weltmeisterschaften: 2005
  • Teilnahmen am griechischen All Star Game: 2009
  • ESAKE: Beste Mannschaft des Jahres: 2007

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]