Pascal Thüler

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pascal Thüler
Personalia
Geburtstag 10. Januar 1970
Geburtsort Schweiz
Grösse 178 cm
Position Außenverteidiger (links)
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1988–1993 FC St. Gallen 124 (14)
1993–1998 Grasshopper Club Zürich 135 0(4)
1998–1999 MSV Duisburg 0 0(0)
1999–2001 FC St. Gallen 36 0(3)
2001 Schwarz-Weiß Bregenz 17 0(1)
2002 FC Vaduz 1 0(1)
2002–2003 FC Kreuzlingen 8 0(1)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1994–1997 Schweiz 6 0(1)
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Pascal Thüler (* 10. Januar 1970) ist ein ehemaliger Schweizer Fussballspieler.

Thüler, der in der Saison 1998/99 beim MSV Duisburg in Deutschland unter Vertrag stand, ohne dort in der Bundesliga zum Einsatz zu kommen, spielte in der höchsten Spielklasse der Schweiz für den FC St. Gallen und den Grasshopper Club Zürich. In Österreich kickte der Linksverteidiger in der Spielzeit 2001/02 für Schwarz-Weiss Bregenz, bevor er beim FC Vaduz in Liechtenstein und später beim FC Kreuzlingen in seinem Heimatland seine Karriere ausklingen liess.

Pascal Thüler, der mit dem Grasshopper Club drei Meisterschaften erringen konnte und einmal mit St. Gallen triumphierte, bestritt sechs Spiele für die Nationalelf der Schweiz, in denen er einen Treffer erzielte. Er debütierte in der Nati am 6. September 1994 in Sion gegen die Vereinigten Arabischen Emirate. Zum letzten Mal eingesetzt wurde Thüler in der Schweizer A-Nationalmannschaft am 10. Februar 1997 in einem Spiel um den Carlsberg Cup gegen Russland in Hongkong.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]