Peter Bettermann

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Peter Bettermann (* 29. Mai 1947 in Hagen) ist ein deutscher Manager. Er war von 1991 bis 1994 Vorstandsvorsitzender der Deutschen BP AG und war von 1994 bis 2012 Mitglied der Unternehmensleitung des Freudenberg-Konzerns, deren Sprecher er von 1997 bis 2012 war.

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bettermann wurde 1947 als erster von vier Söhnen und älterer Bruder einer Schwester in Hagen geboren. Als Sohn des Juristen Karl August Bettermann geboren, studierte Bettermann zunächst von 1968 bis 1972 in Kiel mit Abschluss zum Diplom-Mineralogen. Dort promovierte er 1976 zum Dr. rer. nat. Parallel dazu studierte er Rechtswissenschaften in Kiel und Münster, wo er 1981 zum Dr. jur. promovierte. Von 1980 bis 1994 war Bettermann in Deutschland (Hamburg) und England (London) für den BP-Konzern tätig. Im Jahr 1994 wechselte Bettermann zur Unternehmensgruppe Freudenberg mit Hauptsitz in Weinheim, Baden-Württemberg. Von 1997 bis 2012 war er der erste Sprecher der Unternehmensleitung, der nicht der Familie Freudenberg angehörte.[1] 2013 erhielt er die Wirtschaftsmedaille des Landes Baden-Württemberg.

Peter Bettermann ist verheiratet und hat drei Söhne.

Externe Mandate (2011)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Externe Firmenmandate

Stiftungsmandate

Andere ehrenamtliche Aufgaben

Belege[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. http://www.handelsblatt.com/unternehmen/management/koepfe/peter-bettermann-das-ende-einer-aera/6814484.html