Petra Morzé

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Petra Morzé am 30. Januar 2020 bei der Gedenkveranstaltung der Perspektive Mauthausen
Petra Morzé (Wien 2009)

Petra Morzé (* als Petra Kogelnig am 10. Oktober 1964 in Klagenfurt, Kärnten) ist eine österreichische Schauspielerin. Von 2002 bis 2019 war sie Ensemblemitglied am Wiener Burgtheater.[1]

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Petra Morzé wuchs als ältestes von sieben Kindern in Ernsdorf bei Staatz auf. Sie absolvierte ihre Schauspielausbildung an der Universität für Musik und darstellende Kunst Graz und spielte am Schauspielhaus Graz. Nach Engagements am Volkstheater und am Theater in der Josefstadt wirkte sie schließlich am Wiener Burgtheater, wo sie von 2002 bis zum Ende der Spielsaison 2018/19 fest engagiert war.[1] Sie war mehrmals bei den Salzburger Festspielen und bei den Festspielen in Reichenau zu sehen.

Ihre Fernsehkarriere ist gekennzeichnet durch Erfolgsserien wie Kommissar Rex oder Polly Adler, in der sie die gleichnamige Figur verkörperte. Sie spielte in erfolgreichen Kinofilmen, u. a. in Antares (2004), Karo und der liebe Gott (2005) und Nordwand (2007). Des Weiteren wirkte sie schon 1985 unter ihrem bürgerlichen Namen Petra Kogelnig in Eis am Stiel Teil 6 – Ferienliebe mit.

Sie hat mit dem Schauspieler Stefan Matousch[2] zwei gemeinsame Kinder, eine Tochter und den Sohn Simon Morzé (* 1996), der ebenfalls als Schauspieler tätig ist.

Ihr Künstlername Morzé ist der Mädchenname ihrer Mutter.[1]

Fernsehen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kino[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Theater[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Hörspiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Petra Morzé – Sammlung von Bildern

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Interview: "Ich habe Kampfgeist". In: Wiener Zeitung. 29. Oktober 2018, abgerufen am 7. November 2019.
  2. Einfach großartig | look! - das Magazin für Wien. Artikel vom 11. Mai 2018, abgerufen am 17. Mai 2018.
  3. Meine Zeit wird kommen – Gustav Mahler in den Erinnerungen von Natalie Bauer-Lechner www.3sat.de, abgerufen am 11. Juni 2017
  4. Brief an mein Leben - Schauspieler, Cast & Crew www.moviepilot.de, abgerufen am 30. Januar 2017