Pokryváč

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Pokryváč
Wappen Karte
Wappen fehlt
Pokryváč (Slowakei)
Pokryváč
Pokryváč
Basisdaten
Staat: Slowakei
Kraj: Žilinský kraj
Okres: Dolný Kubín
Region: Orava
Fläche: 3,900 km²
Einwohner: 163 (31. Dez. 2019)
Bevölkerungsdichte: 42 Einwohner je km²
Höhe: 640 m n.m.
Postleitzahl: 026 01 (Postamt Dolný Kubín)
Telefonvorwahl: 0 44
Geographische Lage: 49° 12′ N, 19° 24′ OKoordinaten: 49° 12′ 6″ N, 19° 23′ 46″ O
Kfz-Kennzeichen: DK
Kód obce: 509990
Struktur
Gemeindeart: Gemeinde
Verwaltung (Stand: November 2018)
Bürgermeister: Miroslav Lupták
Adresse: Obecný úrad Pokryváč
č. 59
026 01 Dolný Kubín
Webpräsenz: www.obec-pokryvac.sk
Statistikinformation auf statistics.sk

Pokryváč (ungarisch Pokrivács) ist eine Gemeinde in der Nord-Mitte der Slowakei mit 163 Einwohnern (Stand 31. Dezember 2019), die im Okres Dolný Kubín innerhalb des Žilinský kraj und zugleich in der traditionellen Landschaft Orava liegt.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde befindet sich im südöstlichen Teil des Berglands Oravská vrchovina im Quellbereich des Baches Pucovský potok. Das Ortszentrum liegt auf einer Höhe von 640 m n.m. und ist 12 Kilometer von Dolný Kubín entfernt.

Nachbargemeinden sind Pucov im Norden, Malatiná im Osten, Osádka im Süden und Dolný Kubín (Stadtteil Srňacie) im Westen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort entstand im späten 16. Jahrhundert und wurde nach walachischem Recht gegründet. In den ersten Jahren trug er verschiedene Namen: so hieß er 1593 Rastoczna, 1596 Nova Osada, bevor er 1598 den Namen Pokrywacz erhielt. Pokryváč gehörte zum Herrschaftsgebiet der Arwaburg und wurde von Erbrichtern verwaltet. In der Zeit der Kuruzzenkriege wurde die Ortschaft verwüstet und erholte sich nur langsam. 1828 zählte man 51 Häuser und 302 Einwohner, die als Leineweber und Holzhandwerker beschäftigt waren, dazu gab es ausgeweiteten Schafbetrieb.

Bis 1918 gehörte der im Komitat Arwa liegende Ort zum Königreich Ungarn und kam danach zur Tschechoslowakei beziehungsweise heute Slowakei. 1933 fiel fast das ganze Dorf (43 Häuser) einer Feuersbrunst zum Opfer.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gemäß der Volkszählung 2011 wohnten in Pokryváč 178 Einwohner, alle davon Slowaken.

130 Einwohner bekannten sich zur Evangelischen Kirche A. B., 46 Einwohner zur römisch-katholischen Kirche und zwei Einwohner waren konfessionslos.[1]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ergebnisse der Volkszählung 2011 (slowakisch)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]