Polnische Meisterschaften im Skispringen 2015

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Skispringen Polnische Sommermeisterschaften PZN.svg
Sieger
Großschanze PolenPolen Kamil Stoch
Team PolenPolen AZS Zakopane I
Andrzej Zapotoczny
Jakub Kot
Andrzej Stękała
Maciej Kot
Wettbewerbe
Austragungsorte 1
Einzelwettbewerbe 1
Teamwettbewerbe 1
Teilnehmer
Sportler 61
2014 2016

Die Polnischen Meisterschaften im Skispringen 2015 fanden am 24. und 25. März 2015 in Zakopane statt. Sowohl der Einzelwettkampf als auch das Teamspringen wurden von der Wielka Krokiew abgehalten. Die Meisterschaften wurden vom polnischen Skiverband (PZN) organisiert.

Teilnehmer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

61 Teilnehmer aus 13 Vereinen

Ergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Männer Einzel[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Einzelwettbewerb fand am 24. März 2015 von der Großschanze Wielka Krokiew (K 120 / HS 134) in Zakopane statt. Es waren 61 Athleten gemeldet, jedoch kamen nach drei Disqualifikationen nur 58 in die Wertung. Zwar zeigte Klemens Murańka mit 144,0 Metern der weiteste Sprung, doch konnte er diesen nicht stehen. Polnischer Meister wurde Kamil Stoch, der mit 141,5 Metern den weitesten gestandenen Sprung vorweisen konnte.

Platz Name Verein Weite 1 Weite 2 Punkte
01. Kamil Stoch KS Eve-nement Zakopane 129,0 141,5 310,1
02. Andrzej Stękała AZS Zakopane 127,0 124,0 271,5
03. Piotr Żyła WSS Wisła w Wiśle 121,5 141,5 267,3
04. Jakub Kot AZS Zakopane 121,0 129,0 260,6
05. Krzysztof Biegun SSR LZS Sokół Szczyrk 116,5 140,5 251,6
06. Maciej Kot AZS Zakopane 121,0 123,5 247,2
07. Klemens Murańka TS Wisła Zakopane 116,5 144,0 241,4
08. Andrzej Zapotoczny AZS Zakopane 120,5 119,5 237,6
09. Dawid Kubacki TS Wisła Zakopane 129,5 104,0 235,8
10. Tomasz Byrt WSS Wisła w Wiśle 118,5 120,5 235,3
11. Jan Ziobro WKS Zakopane 115,5 128,5 234,2
12. Artur Kukuła WSS Wisła w Wiśle 119,5 115,0 226,2
13. Stanisław Biela UKS Sołtysiane Stare Bystre 118,5 115,5 223,3
14. Krzysztof Miętus AZS Zakopane 111,5 125,5 221,6
15. Przemysław Kantyka LKS Klimczok Bystra 119,5 115,0 220,7

Teamspringen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vereinsmeisterschaft wurde am 25. März 2015 von der Großschanze Wielka Krokiew ausgetragen. Es gingen zehn Teams aus sieben Vereinen an den Start. Den weitesten Sprung zeigte Andrzej Zapotoczny vom siegenden Team AZS Zakopane mit 135 Metern.

Platz Verein Name Weite 1 Weite 2 Punkte
01. AZS Zakopane I Andrzej Zapotoczny
Jakub Kot
Andrzej Stękała
Maciej Kot
135,0
127,5
128,5
130,5
107,0
116,5
126,5
125,5
973,6
02. WSS Wisła w Wiśle Artur Kukuła
Tomasz Byrt
Aleksander Zniszczoł
Piotr Żyła
120,0
119,5
128,5
129,0
104,5
123,0
122,0
121,0
921,5
03. TS Wisła Zakopane I Andrzej Gąsienica
Dawid Jarząbek
Dawid Kubacki
Klemens Murańka
122,5
118,0
116,5
133,0
111,0
102,0
121,0
127,0
885,3
04. AZS Zakopane II Grzegorz Miętus
Jan Łowisz
Krzysztof Leja
Krzysztof Miętus
130,0
098,0
112,5
124,0
127,0
089,0
109,0
123,5
810,9
05. SSR LZS Sokół Szczyrk Kacper Kupczak
Dominik Kastelik
Konrad Janota
Krzysztof Biegun
105,0
108,5
104,0
117,0
106,0
109,0
105,0
103,0
696,0
06. LKS Klimczok Bystra Piotr Kudzia
Paweł Konior
Przemysław Kantyka
Bartłomiej Kłusek
075,0
085,0
126,0
115,0
075,0
075,0
124,5
118,0
563,3
07. TS Wisła Zakopane II Paweł Chyc
Krystian Karpiel
Łukasz Bukowski
Michał Pytel
099,0
093,5
093,0
102,0
092,5
096,5
090,0
094,5
500,3
08. Zagórskie TS Zakucie Gabriel Majcher
Igor Smorul
Michał Milczanowski
Adam Ruda
087,0
080,0
103,0
116,5

071,0
088,5
101,5
399,0

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]