Portal Diskussion:Sport/Relevanzkriterien Mannschaftssport

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Abkürzung: WD:RKM

Relevanz der belgischen Ligen[Quelltext bearbeiten]

Zur Zeit lautet der Eintrag wie folgt * Belgien: [[Division 1A|Pro League]], [[Division 1B|2. Division]], [[3. Division (Belgien)|3. Division]]<ref name="NurVereinsrelevanz" /> .
Der richtige Name der obersten Liga Belgiens ist Division 1A (ohne Sponsorname). Der Sponsorname wäre Jupiler Pro League. Pro League allein ist der Ligaverband, analog zur deutschen DFL. Die zweithöchste Liga Belgiens wird offiziell als Division 1B bezeichnet, so dass bei beiden der alternative Linktext gelöscht werden müsste.
Die dritthöchste Liga, wo nur noch die Vereine, nicht aber die Spieler relevant sind, hat mittlerweile den Namen 1. Division Amateure (französisch nationale 1 siehe Bundesreglement, französische Fassung Art. B 7.2; flämisch 1ste nationale flämische Fassung). Den entsprechenden Artikel in der deutschen Wikipedia werde ich noch anpassen bzw. ergänzen.
Es geht mir nur um die Änderung der Namen der Ligen; keine Ausweitung der Relevanzkriterien. --Nordprinz (Diskussion) 12:26, 6. Jul. 2020 (CEST)

WP:Sei mutig, einfach ändern. Ureinwohner uff 19:19, 6. Jul. 2020 (CEST)
Okay, ich dachte, das dürfte ich nicht. @Ureinwohner: --Nordprinz (Diskussion) 20:08, 6. Jul. 2020 (CEST)

Relevanz der südkoreanischen Fußballliga K5 League[Quelltext bearbeiten]

Die Eintragung der K5 League in Portal:Sport/Relevanzkriterien Mannschaftssport wurde ohne Begründung vorgenommen. [1] Die K5 League ist eine reine Amateurliga. Sie ist also nicht relevant.
Die Eintragung der K5 League widerspricht WP:RK#Sportvereine
Sportvereine (inkl. Schachvereine) sind relevant, wenn sie aktuell oder historisch in Mannschaftssportarten teilgenommen haben,
an Profiligen oder Semiprofiligen (beispielsweise Fußball-Ober- und -Regionalligen in Deutschland, Ringer-Bundesliga)
K League 1 und K League 2 sind Profiligen und K3 League und K4 League Semiprofiligen. Die K5 League ist eine reine Amateurliga, fällt also nicht darunter. --87.162.164.196 22:56, 13. Aug. 2020 (CEST)
Sehe ich auch so, das gehört nach Ablauf der Sperre wieder raus, da für die Einfügung kein Konsens (genau genommen noch nicht einmal eine diskussion dazu) vorlag. --Hyperdieter (Diskussion) 00:50, 15. Aug. 2020 (CEST)
Zustimmung. BTW @Hyperdieter: sogar in den allgemeinen RK wurden gravierende Modifikationen ohne Disk-Konsens vorgenommen. In dem Abschnitt gibt es eine nicht autorisierte Änderung von Stubfighter vergl. (Check Edits zur Absprache/Disk). Die RK zum Fußball sehe ich dreistufig: 1. allgm. WP:RK 2. Sub-RK hier: "Relevanzkriterien Mannschaftssport" 3. diverse Positivlisten Positivlisten/Fußballvereine xyz-Land etc. Die Betreuung von Stufe 1 bis 3 erscheint wenig organisiert zu erfolgen, obwohl erhebliche Artikelmengen dahinter stehen:
  • 95.139 Anzahl aller Artikel im Bereich Fußball
  • 56.394 Anzahl aller Artikel zu Fußballspielern
  • 10.586 Anzahl aller Artikel zu Fußballvereinen
In WD:Relevanzkriterien#Sport-RK,_Vereine_in_Mannschaftssportarten,_Optimierungswunsch wird derzeit über die Sache diskutiert. Grüße --80.187.106.111 07:18, 15. Aug. 2020 (CEST)

Canadian Football League[Quelltext bearbeiten]

Hallo, Bei Portal:Sport/Relevanzkriterien_Mannschaftssport#American_Football_(Männer) steht ein einsames / hinter USA. Sollte das eventuell ein USA/Kanada werden und die CFL aufgeführt werden? @Syrcro: (als letzter Bearbeiter des Themas.)--Fano (Diskussion) 03:35, 21. Aug. 2020 (CEST)

Du hast es erfass; ein Copypaste-Fehler. Die CFL ist mindestens so relevant wie die XFLen. Нактаффэ 10:29, 21. Aug. 2020 (CEST)

Antidiskriminierung Länder[Quelltext bearbeiten]

Hallo Ich möchte darauf hinweisen das es im Sinne der Gleichbehandlung und Antidiskriminierung für recht Fragwürdig halte das Deutschland hier bevorzugt wird. Vermutlich unabsichtlich abder das könnte unschön oder gar nationalistisch empfunden werden wenn ind Deutschland die ersten 3 Ligen für relevant erklärt werden und in den Nachbarländern teilweise sogar nur die Erste oder gleich überhaupt keine genannt wird.


Beispiele: Handball - Österreich und Schweiz ist nicht genannt. In Deutschland die ersten 3 Ligen
Fussball Frauen     - Ösrerreich Schweiz nicht genannt. In Deutschland die ersten 3 Ligen

Teilweise werden in Deutschland die ersten 4 Ligen genannt während die Nachbarländer nur 2 oder gar teilweise nur eine anerkannt wird und man oft sogar noch selbst diese vergessen hat.--Paule2212 (Diskussion) 04:13, 18. Sep. 2020 (CEST)

--Paule2212 (Diskussion) 04:13, 18. Sep. 2020 (CEST)

Die Relevanz bemisst sich in unseren RK anhand des Profistatus. Das ist also gar nicht so willkürlich und nationalistisch schon gleich gar nicht. Der Eindruck, dass Deutschland bevorzugt würde, entsteht v. a. dadurch, dass Deutschland ziemlich groß ist und deshalb in vielen Sportarten auch einen breiter gefächerten Profibereich hat als viele andere Länder. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 04:17, 18. Sep. 2020 (CEST)


Doch das ist schon sehr willkürlich. Was ist Profi? Zweite dritte Liga Frauenfußball? Vierte Liga Eishockey? Streng genommen ist das alles kein Profisport. Auch Olympia machen ausschließlich "Amateure" mit. In vielen Sportarten ist es gar unmöglich nicht Amateur zu sein selbst wenn du zu den Top 10 der Welt gehörst. Amateur ist in unserem Kopf sehr abwertend verankert. Dies zu unrecht. Niemand würde ernsthaft einen Olympiasieger als Amateur sehen, er ist aber einer. Zudem steht in den Wikipedia Regeln das kleine Länder nicht schlechter behandelt werden sollen. Nach deiner Ansicht (größe zählt) Müßte China die ersten 15 Ligen einstellen dürften und Finnland nichtmal die Erste weil alleine die größte Stadt Chinas 10 mal mehr Einwohner hat als das ganze Land. Also wenn wir 4 Ligen der Radsportart Eishockey aufnehmen können dann kann man nicht schlüssig bebünden warum man in Basketball, Baseball oder ähnlichen Sportarten der Schweiz und Österreich nur die ersten 2 zugestehen möchte. Und extra brenzlich wirds bei Frauen. Da ist ja in der Regel nichtmal die ERSTE Deutsche Liga eine richtige "Profi" Liga. Profi bedeutet ja das man davon lebt. Streng genommen. Das können die wenigsten. Die ersten 3 Ligen sollten aus einer vielzahl an Gründen dabei sein. Schau mal in den Wiki Regeln. Da wird mehrfach darauf hingewiesen das kleinere Länder hier entsprechend anständig behandelt werden müssen. Das die Anforderungen der Landesgröße angepasst (also erleichtert) werden müssen. Ansonsten hätten ja Länder wie Luxemburg, Island, Estland und ähnliche überhaupt kein Recht überhaupt irgendwie relevant zu sein. Und im vergleich zu China hat es nicht mal Deutschland. Ausserdem möchte ich erneut die besondere Rolle der deutschsprachigen Nachbarländer erwähnen. Diese sind weltweit fast die einzigen die aufgrund der Sprache keine eigene Wikipedia haben. Georgien, Griechenland und wie sie alle heissen (viel kleinere Länder) haben ihre eigene Wiki und die tragen alle ihre ersten 3 Ligen ein. Und Österreich und die Schweiz haben jeweils 10 Mio Einwohner. Das wird zwar von Deutschland gerne als klein gesehen ist es aber nicht. Die MEISTEN Länder der Welt sind kleiner als 10 Mio Einwohner! Mit 10 Mio Einwohnern ist man in den Top 100 von 200 Ländern! Und auch in der EU ist ca die Hälfte der Länder kleiner als die Beiden bzw nur sehr wenige erheblich größer. Die EU hat knapp 30 Länder und mit "nur" 19 Millionen belegt Rumänien schon Platz 6!!! Hinzu kommt wie gesagt die Sonderstellung das sie kein eigenes Wiki haben wie alle anderen. Also besonders schutzbedürftig. Also ich gebe dir in so fern Recht das wir es bei Luxemburg tatsächlich bei der ersten Liga belassen können (momentan nichtma erwähnt) weil die tatsächlich sehr sehr klein sind. Bei Ländern die rund 10 Mio Einwohner haben und im guten Mittelfeld der Länder der Welt liegen was die Einwohnerzahl angeht und die ZUDEM die fast einzigen sind die keine eigene WP haben da sollten die ersten 3 aber ganz sicher drin sein wenn sie bei Deutschland ok sind. Das man hier bei Deutschland teilweise in die vierte geht und bei den beiden nur die erste will oder diret keine aufgeführt ist ist mehr als diskriminierend, unschön und unnötig. Zudem hat, wie ich gerade recherchiert habe zb die 1 Baseball Bundesliga Deutschland 16 Teams. Also so viele wie die Schweizer NLA und NLB (erste und zweite) ZUSAMMEN und beide sind auch wieder nichtma aufgeführt. Schande. Also ist alleine dadurch schon erheblich in die Größenunterschiede eingegriffen. Da sollte DRINGEND was gemacht werden. Mein Vorschlag daher. Zumindest mal in einem ersten Schritt die Deutschsprachigen Nachbarländer die kein eigenes Wikipedia haben einsprechend angleichen und pauschal die ersten 3 Ligen ergänzen wo dies nicht schon der Fall ist. Im Falle der Schweiz wäre das wie gesagt NLA NLB und 1. Liga. Diese Gliederung ist quasi bei allen Sportarten da die Norm. --Paule2212 (Diskussion) 05:05, 18. Sep. 2020 (CEST)

Auch Olympia machen ausschließlich "Amateure" mit. das übrigens stimmt schon seit Jahren auch offiziell nicht mehr.--Gelli63 (Diskussion) 16:17, 23. Sep. 2020 (CEST)

Diskriminierung einzelner Sportarten[Quelltext bearbeiten]

Bei Basketball. Deutschland die ersten 4 Österreich und Schweiz nur die ersten 2. Und die zweite sogar noch mit Einschränkung. So kann das nicht sein. NLA, NLB gefolgt von der 1. Liga (So ist es in der Schweiz in der Regel immer aufgebaut) Die ersten 3 Ligen sollten immer min dabei sein und die ersten beiden Ligen müssen grundsätzlich uneingeschränkt relevant sein.

Bei der Sportart Eishockey werden in Deutschland die ersten VIER Ligen für relevant erklärt. Bei der Sportart Baseball hingegen nur die erste Liga. Das kann nicht sein. Ich bitte darum dies auf 3 anzugleichen. Für die Schweiz (die wieder erst gar nicht erwähnt ist) wären dies beispielsweise). NLA, NLB gefolgt von der 1. Liga

Ich bitte darum dies entsprechend zu berichtigen damit man sich hier nicht dem Vorwurf der Diskriminierung aussetzt. --

Die ersten 3 Ligen sollten immer min dabei sein und die ersten beiden Ligen müssen grundsätzlich uneingeschränkt relevant sein.

Ganz besonders bedenklich deshalb weil mehrere Nachbarländer ja sogar die gleiche Sprache haben und keine eigene Wikipedia wie sonst fast die ganze Welt!!! Danke--Paule2212 (Diskussion) 04:13, 18. Sep. 2020 (CEST)

Hier gilt dasselbe wie eins weiter oben. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 04:18, 18. Sep. 2020 (CEST)


1 Siehe oben. 2. Hier noch ein weiteres konkretes Beispiel der absoluten Ungleichbehandlung. Deutsches Badminton ist die 2 Liga voll relevant. Es sollen also 20 Badminton Vereine vollumfänglich relevant sein und "Profis" :) 200-300 Badmintonspieler. Hingegen soll bei Schweizer oder Österreicher Football nicht ein einziger Spieler relevant sein. Hier wird nicht nur wieder die ganze Sportart sondern das Land gleich mit diskriminiert. Es wird wieder nur die erste Liga aufgeführt und die wird um die Sache rund zu machen noch eingeschränkt :) Eishockey sind 4 Ligen relevant - Football eine und die auch nur mit enormen Einschränkungen. Ich bitte euch. Siehe oben. Mindestens die ersten beiden Ligen bei Randsport und 3 Ligen bei bekannteren Sachen ohne Einschränkung ist Pflicht. Es kann doch keiner ernsthaft meinen man könnte den 200 besten Sportlern eines 10 Millionen Landes von bekannter Sportarten wie Basketball, Baseball, Football oder Eishockey die Relevanz vorenthalten und dies während man gleichzeitig jeden einzelnen Autor aufnimmt (10000 Bücher pro Jahr in D). --Paule2212 (Diskussion) 07:04, 18. Sep. 2020 (CEST)

Da das ganze heir etwas durcheinander geht (zwei Threads sind dazu wirklich nicht nötig), antworte ich hier mal auf beide: Du hast in vielen Ansätzen recht, in anderen nicht. Zunächst mal ist es so, dass wir hier in deWP einen sehr starken Fussballdrall in den Regeln haben, der zwar mal abgemildert wurde, jedoch immer noch durchscheint. So übernehmen wir die Definition des "Amateuers", der in (der traditionell englischen Unterklassesportart) Fussball aus so Dingen erwächst wie Vertragsamateur und Vertragsprofi, die in vielen Sportarten absolut unbekannt sind. Die tradition des Amateurtums gerade in der letzten Hälfte des 19. und ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts ist eben in Sportarten (der traditionellen englischen Oberklasse) wie Cricket oder Rugby ganz anders besetzt worden. Und wenn wir dann nach Asien gehen schaut das noch viel anders aus. Das Problem ist, dass die Relevanzkriterien für alle Zeiten und für alle Regionen gleichzeitig gelten müssen. Und da ist so etwas recht neumodisches wie ein Ligabetrieb (gibts halt erst seit Ende des 19. Jahrhunderts überhaupt, in vielen Sportarten erst seit Mitte des 20. Jahrhunderts) eben schwierig einzubinden. Noch dazu konzentrierst du dich hier sehr auf die Mannschaftssportregeln, aber es gibt auch in den Relevanzkriterien den Begriff des Sportlers. Und dort steht recht deutlich, dass solange die Sportart einen gewissen Status hat, alle Nationalmannschaftsspieler relevant sind, ebenso wie alle Olympiateilnehmer. Damit sind teile deiner obigen Aussagen inkorrekt. Sei es drum: Eine generelle Ligenrelevanz für irgendeine Ebene kann es nicht geben, da das in vielen Sportarten einfach unsinnig ist. Was ist eine Ebene? Da wird man in einigen Sportarten nicht weit kommen. Profistatus ist ein Kompromiss, der ausgestaltet werden muss für jede Sportart, denn man muss es eben übersetzen was das jeweils in den Sportarten bedeutet. Das ist einfacher wenn der Weltverband sagt was relevant ist und in seinen Statuten festlegt was die Landesverbände in ihren Ligen zu machen haben (beispielsweise eine Profiliga zu etablieren ab einem gewissen Status), etwas was halt in einigen Sportarten funktioniert, im Fussball eben nicht. Dein Vorschlag ist also nicht allgemein anwendbar und würde die gewachsenen Regeln mit denen sich hier die meisten über die Zeit angefreundet haben ausser Kraft setzen. Noch dazu erklärt er eben nicht, warum in einer Wald- und Wiesensportart in einem jeden Land quasi dann auch mal die untere Kreisklasse (vom Niveau her oder von der Geographsichen ausbreitung) relevant sein soll.--Maphry (Diskussion) 08:28, 18. Sep. 2020 (CEST)


Hi Maphry. Es geht halt um 2 Dinge. 1 Die willkürliche Ungleichbehandlung von Sportarten. Siehe die Radsportart Eishockey der wir stolze 4 Ligen zugestehen und andererseits sehr ähnlich grossen Sportarten wie Basketball Baseball oder Football welchen wir dann teilweise nur eine zugestehen. Das ist eine ENORME Diskrepanz.

Zweitens geht es um die Diskriminierung von Ländern. Österreich Schweiz Luxemburg werden hier stark ausgegrenzt und benachteiligt. Ja oft noch nichtma auch nur erwähnt. Das geht so nicht. Deine Ausführung zu Olympia ist zwar richtig aber irrelevant. Das ist kein gr. Trost das wir von tausenden Spielern da irgendwie über Umwege 5 oder 10 doch irgendwie rein bekommen wenn wir auf der anderen Seite 300 Deutsche Badminton Spieler für relevant erklären. Zweite Liga, letzter Platz, letzter Mann der Radsportart Badminton ist relevant in der Schweiz oder in Österreich ist der 20 beste Football Spieler des Landes aber nicht relevant. Das ist einfach noch nichtma entfernt an fair. Das ist so ähnlich wie wenn man 1970 gesagt hättest "Rassismus gibt es nicht, schau dir Herren King an der hat sogar einen Dr Titel - gib Ruhe". Oder Heute. Obama war President also ist das ganze BLM Ding Unsinn. Wie ich bereits erwähnte. Da geht es um sehr große Sportarten und nicht um Hallenhalma. Die Schweiz hat glaube ich 5-6 Stufen der Baseball Liga oder so und wir nehmen nur 8 Teams! Wir nehmen quasi jeden einzelnen Autor auf. Einzige Bedingung ist er findet irgend einen Verlag. Zehntausende alleine aus Deutschland. Und da willst du nun echt erklären das man noch nichtma die Spieler der ersten beiden Ligen von Österreich und der Schweiz aufnehmen will. Die 200 besten Sportler des Landes? Und grundsätzlich diesen beiden Ländern 1-2 Ligen weniger zugesteht als Deutschland? Wie gesagt. Zumal ja ohnehin die Ligen deutlich kleiner sind und nur 8 Teams statt 16 oder 20 haben. Also mit Gleichbehandlung und Minderheitenschutz etc hat das leider wenig zu tun. Wie gesagt. Du weisst genau das jedes andere Land der Welt, auch die die 5 mal kleiner sind als Österreich, ihre ersten 2-3 Ligen einstellen. Genau wie Deutschland eben auch. Und nun tut Deutschland aber eben gönnerhaft diesen Nachbarländern die zufällig keine eigene Wiki haben wie alle anderen dieses Recht von oben herab absprechen. Deutschland groß und wichtig und die anderen klein und sollen ruhig sein. Zumal sie in Wirklichkeit auch weit weniger klein sind als der Deutsche gerne glaubt. Nicht gut. Grüße--Paule2212 (Diskussion) 09:15, 18. Sep. 2020 (CEST)

Du wirfst heir gewaltig etwas durcheinander. Zum einen wann ein Verein relevant ist und wann ein Sportler. Es ist eben nicht so, dass jeder Sportler der ersten vier Eishockeyligen relevant ist, sodnern nur der ersten beiden. Relevant ist nur der Verein an sich. Und dabei geht es nicht um Gleichheit und Mindehreitenschutz (vor allem da Österreich und Schweiz gerade mal einem mittelgrossem Bundesland entspricht), dafür ist dann dort nach deiner Argumentation schon recht viel relevant. Jedes Land hat halt andere Vorlieben und Prioritäten, wohin dann auch die Gelder fliessen. Und um Football aufzunehmen: Sollte eine Mannschaft dort die Meisterschaft auch in Österreich/Schweiz gewinnen wären die Spieler theoretisch relevant. Du bringst halt extrem viel durcheinander und parkst sehr viele allgemeine Aussagen in deinen text, die aber so nix bringen. Argumentiere doch mal für eine Konkrete Liga, für eine konkrete Änderung ohne dich darauf zu beziehen "die anderen haben aber auch". Warum sollte jeder Spieler der 1. Österreichsichen Footballliga relevant sein beispielsweise? Bisher hast du nur die Ungleichheit beklagt, aber keine konreten beispiele genannt, was sich nun genau ändern soll?--Maphry (Diskussion) 09:30, 18. Sep. 2020 (CEST)

Nein das ist mir durchaus bewusst. Ich erwähnte diesen Punkt ja schon mehrfach. Ändert nichts daran das CH,Ö,L oft nichtmal erwähnt sind und die CH und Ö immer 1-2 Ligen schlechter gestellt sind (bei beidem sowohl was Verein als auch Spieler angeht als "groß Deutschland") und dies obwohl die Ligen für sich schon deutlich kleiner sind. Und das ist die angesprochene Ungleichbehandlung. Nochmal 300-400 Deutsche Badminton Spieler sind laut dieser Liste Relevant und kein einziger Schweizer Footballspieler. Was ist so schwer daran? Wie gesagt das Argument ist ganz einfach. Jedes Land auch die kleinen Länder Grichenland, Georgien und Finnland mit 1-2 Mio Einwohnern stellt die ersten 2-3 Ligen ein in seiner eigenen WP. Wie in aller Welt will nun irgendwer glaubwürdig begründen können dass das 500% größere Österreich hier deutlich schlechter gestellt sein soll nur weil sie das "Pech" haben keine eigene WP zu haben und Deutschland sich als Mas der Dinge setzt? --Paule2212 (Diskussion) 09:46, 18. Sep. 2020 (CEST)

Es wäre schön, wenn du deine Behauptungen mit Fakten unterlegst, anstatt hier wilde Aussage zu treffen. Die Schweiz hat beispielsweise genau drei Ligen im Baseball, die Anzahl der Vereine ist kaum zweistellig, weil die meisten der insgesamt 28 teilnehmenden Mannschaften Zweit- und Dritt- oder gar Viertvertretungen sind. Nachzulesen hier. Im Grunde ist heute vermutlich schon fast jeder in der Swiss Baseball and Softball Federation organisierte Verein relevant. Für Sportler gilt grundsätzlich auch das Thema Professionalität, und zwar nicht nur für DE sondern weltweit. Und natürlich hat da ein größeres Land im Zweifelslfall mehr Sportler als ein kleineres, ob bezogen auf die Einwohnerzahl da aber wirklich eine Schieflage vorliegt, möchte ich bezweifeln. Ansonsten gibt es auch noch Wikipedia:Was Wikipedia nicht ist, ein allgemeines Personen- und Vereinsverzeichnis liegt hier nicht vor. Nur weil jemand in der Schweiz Baseball spielt, macht das halt nicht gleich ihn oder den Klub pauschal relevant, weil vielleicht in den USA zahlenmäßig mehr Personen/Vereine relevant sind, als in der Schweiz den Sport überhaupt ausüben... --Ureinwohner uff 10:16, 18. Sep. 2020 (CEST)


Ich bin kein Baseballprofi und es geht um mehrere Länder und eine vielzahl von Sportarten. Es gibt meines wissens noch mehrere Ligen unter den ersten 3. Jugend etc. Das man die darunter braucht sagt niemand. Wenn man die 3te nicht will. Auch damit kann ich leben. Aber wie ich schon sagte. Die ersten beiden sind relevant. Aktuell ist es so (siehe Football) das nichtma die Erste als voll relevant anerkannt wird! Ihr windet euch da etwas. Einmal so einmal so. Ich bin jetzt kein Profi was den Deutschen Frauenfussball angeht aber soweit ich mal gelesen habe muss selbst die Nationalmannschaft anderweitig ihr Geld verdienen und quasi jede Frau die halbwegs ernsthaft Fussball spielt ist in der "Relevanten Bundesliga". Und wieso die zweite Badmindton Liga relevant und Profi sein sollte oder die vierte Eishockey Liga aber die zweite Nationalliga der Schweiz nicht und beim Football noch nichtmal die erste würde mich schon interessieren. Ich bitte dich. Worüber reden wir. Jeder von euch weiss das es das normalste der Welt ist das die ersten beiden Ligen relevant sind. Und es weiss auch jeder von euch das es unfair ist Zu sagen in Deutschland zählen die ersten 3 und in den anderen Ländern nur eine oder gleich gar keine. Und nein die größe eines Landes darf da höchstens im Ausnahmefall eine Rolle spielen. Also bei Luxemburg lasse ich mich gerne darauf ein das hier ein bisschen Augenmaß gefragt ist. Bei einem 10 Mio Land nicht. Würde es danach gehen dürfte dutzende von Ländern wenig bis nichts einstellen. Es gibt ja 50 Länder oder was die weniger Einwohner haben als Wien oder Zürich alleine. Als würde man sich da einen Zacken aus der Krone brechen diesen Ländern das gleiche recht zuzugestehen. Ihr nehmt ja schließlich auch Olympiateilnehmer aus Jamaika auf obwohl es nur 5 Leute im Land gibt die Bob fahren. Wie man dann auf die Idee kommt Nationalligen die Relevanz Abzusprechen. Also die Züricher Footballmanschaft ist ganz sicher deutlich relevanter als die letzt platzierte Dorf Damenmanschaft im Deutschen Fussball oder Badminton. LAut dieser Liste aber nicht. Da funktioniert es aber prima mit der Gleichbehandlung. Das dürfte es in keiner anderen Wikipedia der Welt geben das es 2 oder 3 Nationalligen gibt (wie zb im Schweizer Football) und die dortige Wikipedia da keinen Spieler für relevant erachtet :) Wie gesagt. Das tut nicht weh! Wenn man in D. der Meinung ist das die erste und zweite Liga im Badminton relevant sind dann ist es nur recht und billig dies auch Österreich und Ch zuzugestehen. Zumal, wie ich auch schon mehrfach sagte, die Ligen dort ja auch noch viel kleiner sind und aus weniger Teams bestehen. Das sind Nationen und die hat man mit einem gewissen Respekt zu behandeln. Wie ihr argumentiert könnte man dann auch sagen. Ach Dänemark. Die sind so klein die sollen gefälligst in die Englische Wiki schreiben die brauchen keine. Nein, die haben genau das gleiche Recht auf ihr WP wie Indien und du kannst dich drauf verlassen das die da nicht nur 3 Sportler führen weil sie klein sind. Auch wenn es so ist das es deutlich einfacher ist in die erste Fussballliga Grichenland zu kommen als in die 1 Bundesliga Deutschlands. Trotzdem wird der Spieler gleich behandelt und nicht klein geredet. Und nochmal. Wir reden hier nicht von San Marino oder Monaco sonder von 2 Ländern die jeweils 10 Mio Einwohner haben und jedes für sich größer ist als als die länder luxemburg estland lettland slowenien und lithauen ZUSAMMEN! --Paule2212 (Diskussion) 11:04, 18. Sep. 2020 (CEST)

Hä? Jeder einzelne Beitrag macht das hier nur noch konfuser. Ich bin dann auch raus, bis etwas Substanzielles zum Diskutieren nachkommt. --Ureinwohner uff 12:22, 18. Sep. 2020 (CEST)
Man sollte auf jeden Fall aufpassen, dass Personenkriterien und Ligen- sowie Mannschaftskriterien nicht durcheinander gebracht werden. Im Badminton sind z.B. deutsche Zweitligaspieler nicht relevant (andere Zweitligaspieler bis auf ganz wenige Topnationen eher auch nicht). Für Personen sind die RKs auch relativ genau definiert über ganz viele Sportarten hinweg. Über Ligen und Mannschaften wurde schon vor 10 Jahren heftig diskutiert, die Situation scheint also immer noch unbefriedigend zu sein. Ich würde mich bei ungenauen Angaben/Fehlen von RK da an Ligen anderer Sportarten orientieren, die auf ähnlichem (oder eher niedrigerem) Level ihre Sportart betreiben im Vergleich zu "meiner" Sportart und dann schauen, was da relevant ist, siehe z.B. Fußball-Oberliga Nordrhein 2007/08, NRW-Liga 2011/12, Fußball-Mittelrheinliga 2019/20, Fußball-Amateurliga Berlin 1973/74, Fußball-Berlin-Liga 2017/18. Über die Erfolge des Nationalteams/der Klubmannschaften, Anzahl der Sporttreibenden, Popularität im Land u.Ä. kann man dann in etwa abschätzen, was gehen könnte/was nicht - wenn Relevanz bisher nicht genau geregelt und das in einer eventuellen Relevanzdiskussion dann auch so detailliert darlegen. Ergebnisse derartiger Diskussionen sollten dann auch bei Konsenz in den Mannschafts-/Ligen-RK verewigt werden. --Florentyna (Diskussion) 20:55, 18. Sep. 2020 (CEST)

Thai League[Quelltext bearbeiten]

Dass die ersten beiden Ligen Profistatus haben, bezweifle ich nicht, bei der 3. aber schon. Bitte einen Beleg dafür bringen. Meine kurze Recherche deutet vielmehr auf semiprofessionellen Status hin.--91.38.150.115 15:01, 23. Sep. 2020 (CEST)

Da könntest du evtl. Recht haben. Im Moment habe ich auch keine genauen Belege dafür. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 15:05, 23. Sep. 2020 (CEST)
Genau: Ohne Beleg kein Eintrag. Нактаффэ 15:48, 23. Sep. 2020 (CEST)
Bisher habe ich keinen Nachweis oder auch nur Beleg gesehen, dass die Ligen in Thailand nicht nur Semiprofessionell sind. Die wirtschaftlichen Zahlen für die 2. und 3. Liga wären in Deutschland was für schwache Regionalligisten oder Aufstiegskandidaten in der Verbandsliga. Нактаффэ 16:35, 23. Sep. 2020 (CEST)
Laut en:Thai football league system sind die dritte und die vierte Liga semiprofessionell. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 16:50, 23. Sep. 2020 (CEST)
Nachdem ihr euch zwei Tage einen lustigen Edit-War geliefert habt, habe ich die Vorderseite erst einmal für eine Woche in der alten Version gesperrt. Geht der Edit-War danach weiter, wird nicht die Seite gesperrt. Solange kein Konsens für die Einfügung besteht, bleibt das bitte draußen. IMHO wurde der Forderung, Belege für den Profistatus der dritten und vierten Liga beizubringen, bislang nicht (angemessen) nachgekommen. --Hyperdieter (Diskussion) 22:13, 24. Sep. 2020 (CEST)
@Hyperdieter: Für die dritte und vierte Liga wurde gar kein Profistatus behauptet, die vierte Liga wurde nicht mal aufgeführt. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 14:09, 25. Sep. 2020 (CEST)

Die erste Liga ist wohl eine Profiliga, die 3+ höchstens Semiprofessionell. Bisher habe ich keine so richtigen Belege gefunden (en ist unbelegt), dass die zweite Liga vollprofessionell ist. (die wirtschaftlichen Daten entsprechen dem Semiprofessionellen Bereich in Deutschland "Regionalliga"). Ich schlage vor 1 als Profiliga anzumarkern und 2 und 3 als Nur Verein zu kennzeichnen. Нактаффэ 10:04, 25. Sep. 2020 (CEST)

Wenn ein Vollprofistatus der 2. Liga nicht belegt ist dann wie bei der 3. Liga die Einschränkung nur relevant für Vereine und nur die erste Liga ohne Beschränkung einzufügen. Stimme somit dem Vorschlag Syrcros zu. Die ursprüngl. wiederhergestellte Fassung indiziert reine Amateurligen, was so auch nicht zutrifft. Gruß--Lena1 (Diskussion) 12:23, 25. Sep. 2020 (CEST)
Die wirtschaftlichen Daten sind für den Profistatus im Sinne der RK relativ irrelevant. Der Verband tituliert die ersten beiden Ligen als Profiligen, darauf haben wir uns zu berufen. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 14:09, 25. Sep. 2020 (CEST)
Wirtschaftliche Zahlen sind für eine Beurteilung völlig irrelevant. Wenn man nach Wirtschaftlichen Zahlen gehen würde, dann wären einige Länder wie z.b. Aserbaidschan oder Kasachstan keine Profiligen, obwohl es sich um Profiliegen handelt - das wäre komplett irrsinnig & würde ein riesen Chaos hervorrufen. Der Profiverband führt beide Ligen (Liga 1 & 2) als ihre Profi-Ligen an, damit ist klar, dass sie auch nicht beschnitten werden ("nur vereinsrelevant", gilt nur für unter Profiligen liegende Fußballligen) dürfen. Das Thailändische Fußballsystem ist ein 2(Profi)-2(Semi)-1(Amateur)-System, also ist damit klar, dass die ersten vier Ligen in die RK aufgenommen werden (Profi- und Semi sind immer relevant, nur die Semiligen mit gewisser Einschränkung "nur vereinsrelevant") --크리스/이수찬 Yanikor (Diskussion) 19:44, 25. Sep. 2020 (CEST)
Für diese Aussagen: "Der Verband tituliert die ersten beiden Ligen als Profiligen" und "Der Profiverband [Was ist ein Profiverband?] führt beide Ligen als ihre Profiligen ab"? gibt es keinerlei Belege. Die Website der Thai League deutet eher auf anderes hin. Dort werden nur die Vereine der höchsten Klasse als "Clubs" der "Thai League" aufgeführt. Нактаффэ 08:15, 26. Sep. 2020 (CEST)
Hiernach sind die drei ersten Ligen professional.--Gelli63 (Diskussion) 13:07, 26. Sep. 2020 (CEST)
Und nach dieser Quelle zumindest die beiden erten Profiligen und die dritte Halbprofi. Deshalb halte ich die Ergänzung von Chaddy richtig und sollte wieder eingesetzt werden um in LD unnötige Diskussionen zu vermeiden. Siehe auch Thai League 2, also known as T2, is a professional football league in Thailand for men.--Gelli63 (Diskussion) 13:18, 26. Sep. 2020 (CEST)
Die Ergänzung ist nicht von mir, sondern von Lena1. Ich habe lediglich deren Entfernung wieder zurückgesetzt. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 13:27, 26. Sep. 2020 (CEST)
wie auch immer, nach dem Buchbelg scheint sie das valide zu sein.--Gelli63 (Diskussion) 17:16, 26. Sep. 2020 (CEST)
Also Auf die Version der IP [2] d.h. 1 und 2 Liga auch Spieler relevant; bei dritter Lig denke ich, dass die Einschränkung auf "nur Verein" bleiben kann.--Gelli63 (Diskussion) 17:22, 26. Sep. 2020 (CEST)
+1 -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 20:58, 26. Sep. 2020 (CEST)
Frage: Die Vierte Liga ist auch semi, oder? --크리스/이수찬 Yanikor (Diskussion) 21:16, 27. Sep. 2020 (CEST)

Aktualisierung der RK im Asiatischen Fußball[Quelltext bearbeiten]

Hallo Kollegen,

möchte gern die Asiatischen Fußballligen in den RK´s aktualisieren, wie hier einsehbar, da sie in Asien nicht mehr aktuell sind. Würde es Einspruch gegen die im Link einsehbare Aktualisierung geben? Gruß --크리스/이수찬 Yanikor (Diskussion) 18:19, 17. Okt. 2020 (CEST)

Nach den en-Kollegen und den dortigen Quellen ist keine einzige der hinzugefügten Ligen eine Profiliga. Die führen dort aber auch die deutsche Bundesliga oder die französische Liga nicht als Profiliga; deren Liste muss also nicht mit den hiesiegen Vorstellungen übereinstimmen. -- Serienfan2010 (Diskussion) 18:43, 17. Okt. 2020 (CEST)
Die Englischen Kollegen scheinen andere Vorstellungen von Professionellen Ligen zu haben als wir, k.a. warum sie die Bundesliga und die französische Liga als nicht Professionell ansehen.. --크리스/이수찬 Yanikor (Diskussion) 18:54, 17. Okt. 2020 (CEST)
Das liegt ganz einfach daran, weil die deutsche Frauen-Bundesliga streng genommen keine Profiliga ist. Zahlreiche Sportlerinnen studieren oder sind berufstätig. --Ureinwohner uff 19:06, 17. Okt. 2020 (CEST)
Nachtrag: Und von den Ergänzungen halte ich wenig bis gar nichts. Dass in Indien, Iran oder Nordkorea professionell Frauenfußball gespielt wird, wäre bitte einfach anhand von Einzelnachweisen zu belegen. Und dass hier die K5 nach den ganzen Diskussionen jetzt reingemurmelt werden soll, halte ich auch für äußerst schlechten Stil. --Ureinwohner uff 19:08, 17. Okt. 2020 (CEST)
Für den deutschen Frauenfußball stimmt das. Es gibt in der Bundesliga recht viele Spielerinnen die Minijob-Bezahlung bekommen. Beim USV Jena gab es letzte Saison keinen Vollprofi unter den Spielerinnen (Quelle:MDR). Нактаффэ 19:10, 17. Okt. 2020 (CEST)
Die Asiatischen Verbände (der Profi-Frauenligen) bezeichnen selbst ihre Frauenligen als Professionell. Ein Unterschied zu Europa ist dort, dass die Spielerinnen bei weitem nicht so viel verdienen. Hinzukommt, dass Internationale Profispielerinnen & Nationalspielerinnen (z.b. Brasilianische Nationalspielerinnen in China; Japanische in Südkorea; Südkoreanische in Japan; Südasiatische in Indien; ...) in den Profiligen unterwegs sind. In den Profiligen werden auch Preisgelder ausgeschüttet. P.S.: Länder mit Profiligen, haben allesamt Nationalen Vereinspokal zwischen Amateur- und Profiteams --크리스/이수찬 Yanikor (Diskussion) 19:57, 17. Okt. 2020 (CEST)
Der Höhe der Gehälter ist von Land zu Land allerdings überhaupt nicht vergleichbar. Allein schon der Vergleich zwischen der Schweiz und Deutschland zeigt das. -- Chaddy · D VfB Eichstaett Logo.png 01:04, 18. Okt. 2020 (CEST)