Pro12 2012/13

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Die Saison 2012/13 der Pro12 (aus Sponsoringgründen auch RaboDirect Pro 12 genannt) begann am 31. August 2012. Die reguläre Saison umfasste 22 Spieltage (je eine Vor- und Rückrunde) und dauerte bis zum 5. Mai 2013. Die besten vier Mannschaften spielten in zwei Halbfinals um die Teilnahme am Finale. Beteiligt waren je vier Teams aus Irland und Wales sowie je zwei Teams aus Italien und Schottland.

Den Titel gewann zum dritten Mal das irische Team Leinster Rugby. Titelverteidiger waren die Ospreys aus Wales. Bei den italienischen Teams gab es einen Wechsel: die Aironi wurden aufgelöst und durch die Zebre ersetzt.

Tabelle[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Teilnahme am Halbfinale
  • M = Letztjähriger Meister

    Team Spiele Siege Unent. Ndlg. Spiel-
    punkte
    Diff. Bonus-
    punkte
    Tabellen-
    punkte
    01. Irland Ulster Rugby 22 17 1 4 577:348 + 229 11 81
    02. Irland Leinster Rugby 22 17 0 5 585:386 + 199 10 78
    03. SchottlandSchottland Glasgow Warriors 22 16 0 6 541:324 + 217 12 76
    04. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Scarlets 22 15 0 7 436:406 + 30 6 66
    05. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Ospreys (M) 22 14 1 7 471:342 + 129 4 62
    06. Irland Munster Rugby 22 11 1 10 442:389 + 53 8 54
    07. ItalienItalien Benetton Rugby Treviso 22 10 2 10 414:450 − 36 6 50
    08. Irland Connacht Rugby 22 8 1 13 358:422 − 64 4 38
    09. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Cardiff Blues 22 8 0 14 348:487 − 139 6 38
    10. SchottlandSchottland Edinburgh Rugby 22 7 0 15 399:504 − 105 8 36
    11. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Newport Gwent Dragons 22 6 0 16 358:589 − 231 4 28
    12. ItalienItalien Zebre 22 0 0 22 291:573 − 282 10 10

    Die Punkte werden wie folgt verteilt:

    • 4 Punkte bei einem Sieg
    • 2 Punkte bei einem Unentschieden
    • 0 Punkte bei einer Niederlage (vor möglichen Bonuspunkten)
    • 1 Bonuspunkt für vier oder mehr Versuche, unabhängig vom Endstand
    • 1 Bonuspunkt bei einer Niederlage mit sieben oder weniger Punkten Unterschied

    Playoffs[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    10. Mai 2013
    19:45 WEZ
    Irland Ulster Rugby 28 : 17 WalesFlag of Wales (1959–present).svg Scarlets Ravenhill Stadium, Belfast
    Zuschauer: 10.700
    Schiedsrichter: Alain Rolland (Irland)
    Versuche: Bowe 25. erh.
    Diack 34. n.erh.
    Court 43. erh.
    Erhöhungen: Pienaar (2/3)
    Straftritte: Pienaar (3/4) 7., 40., 63.
    (18:3)
    Bericht
    Versuche: Davies 61. erh.
    Timani 79. erh.
    Erhöhungen: Williams (2/2)
    Straftritte: Williams (1/2) 5.

    11. Mai 2013
    19:35 WEZ
    Irland Leinster Rugby 17 : 15 SchottlandSchottland Glasgow Warriors RDS Arena, Dublin
    Zuschauer: 13.235
    Schiedsrichter: Pascal Gaüzère (Frankreich)
    Versuche: Heaslip 27. n.erh.
    Straftritte: Sexton (4/6) 12., 32., 63., 70.
    (11:10)
    Bericht
    Versuche: Matawalu 15. erh.
    Bennett 75. n.erh.
    Erhöhungen: Hogg (1/2)
    Straftritte: Hogg (1/2) 25.

    Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    25. Mai 2013
    16:45 WEZ
    Irland Ulster Rugby 18 : 24 Irland Leinster Rugby RDS Arena, Dublin
    Zuschauer: 18.500
    Schiedsrichter: John Lacey (Irland)
    Straftritte: Pienaar (6/6) 24., 36., 47., 51., 56., 69.
    (6:16)
    Bericht
    Versuche: Jennings 3. erh.
    Heaslip 63. n.erh.
    Erhöhungen: Sexton (1/2)
    Straftritte: Sexton (4/5) 8., 34., 40., 45.

    Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Meiste erzielte Versuche[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Name Versuche Team
    1. SchottlandSchottland Tim Visser 11 Edinburgh Rugby
    2. Irland Andrew Trimble 10 Ulster Rugby
    KanadaKanada D. T. H. van der Merwe 10 Glasgow Warriors

    Meiste erzielte Punkte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

    Name Punkte Versuche Erhöhungen Penalties Dropkicks Team
    1. Irland Ian Madigan 186 6 24 36 Leinster Rugby
    2. SudafrikaSüdafrika Ruan Pienaar 172 3 32 31 Ulster Rugby
    3. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Tom Prydie 170 5 17 37 Newport Gwent Dragons
    4. WalesFlag of Wales (1959–present).svg Dan Biggar 168 5 28 29 Ospreys
    5. Irland Ian Keatley 142 3 20 27 2 Munster Rugby

    Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]