Prophete

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Prophete GmbH u. Co. KG
Logo
Rechtsform GmbH & Co. KG
Gründung 1908
Sitz Rheda-Wiedenbrück
Leitung Berthold Lönne,
Severine Lönne,
Oliver Venohr
Mitarbeiter 239 (2010)
Umsatz 81,2 Mio. Euro (2010)
Branche Zweirad
Website www.prophete.net

Die Prophete GmbH u. Co. KG mit Sitz in Rheda-Wiedenbrück ist ein deutscher Hersteller von Fahrrädern, Motorrollern sowie Fahrrad- und Rollerzubehör.

Das Unternehmen hat 550 Mitarbeiter an vier Standorten und erwirtschaftet einen Jahresumsatz von ca. 120 Millionen Euro (Stand 2005).

Marken[Bearbeiten]

Prophete produziert und vertreibt unter dem eigenen Namen hauptsächlich Fahrräder und Fahrradzubehör des unteren und mittleren Preissegments für SB-Warenhäuser und Baumärkte.

Im Fachhandel ist Prophete mit den Marken Kreidler, Rabeneick und VSF Fahrradmanufaktur vertreten, die unter dem Dach der 2007 gegründeten Cycle Union Oldenburg GmbH in Oldenburg produziert und vertrieben werden.[1][2]

Die Rollersparte wird seit 1995 unter dem Namen SI Zweirad Vertriebs-GmbH geführt und vertreibt unter den Marken Rex bzw. RexMoto, Kreidler, Scooter und OffLimit Motorroller und Quads der chinesischen Hersteller Standard Motor Corporation, Jonway und Shenke Shanghai. Aufgrund des veränderten Kaufverhaltens in Flächen- und Baumärkten hat Prophete den Vertrieb von Rollern der Marke RexMoto 2014 eingestellt. Die Roller der Fachhandelsmarke Kreidler waren davon nicht betroffen und werden weiterhin angeboten.

Geschichte[Bearbeiten]

1908 gründete die Familie Prophete eine Fahrradwerkstatt in Halle an der Saale. Nach dem Zweiten Weltkrieg wurde Prophete als Fahrradgroßhandel in Rheda-Wiedenbrück neu gegründet.

In den 1970ern nahm Prophete die Eigenproduktion von Fahrrädern und Zubehör auf, es entstand ein Zweigwerk in Rottendorf bei Würzburg.

Ende der 1990er Jahre übernahm Prophete die Kreidler-Gruppe, sowie den Fahrradhersteller Schlote [3] aus Oldenburg mit der Marke Rabeneick und die VSF-Fahrradmanufaktur mit dem Ziel, sich mit deren Marken wieder im Fachhandel zu etablieren. 2004 expandierte das Unternehmen weiter mit der Übernahme des Memminger Fahrradhändlers Epple.[1] Prophete fasste diese drei Marken am Standort Oldenburg unter dem Dach der cycle union zusammen.[4]

Im November 2010 gab die Firma bekannt, dass die Fahrradproduktion in Rheda-Wiedenbrück Mitte 2011 eingestellt werden soll. Fahrräder im Niedrigpreissektor für den Verkauf in Discounter- und Baumärkten werden in Zukunft ausschließlich in Rumänien und Indien produziert, höherpreisige Fahrräder weiterhin am Standort Oldenburg.[5]

In den Jahren 2011 bis 2015 erweitere Prophete sein Sortiment um Fitnessgeräte, die unter der Marke Rex Sport angeboten wurden. Ziel war es, die starken saisonalen Schwankungen im Fahrradgeschäft auszugleichen und die Vertriebskraft der Handelspartner auch in der Wintersaison zu nutzen. Prophete gelang es jedoch nicht, die selbst gesteckten Ziele im Bereich Heimfitness zu erreichen und begann Anfang 2015 mit dem Verkauf der Restbestände an Fitnessgeräten. [6] Seit 2015 konzentriert sich Prophete ausschließlich auf Fahrräder und Pedelecs.

Quellen[Bearbeiten]

  1. a b Historie / 2004. Prophete GmbH u. Co. KG, abgerufen am 11. Dezember 2011.
  2. Marken. Cycle Union GmbH, abgerufen am 11. Dezember 2011.
  3. www.genios.de/firmen/firma/CY/cycle-union-gmbh.html
  4. Unternehmenshomepage
  5. Prophete schließt Produktion in Rheda-Wiedenbrück. Zeitungsartikel, Neue Westfälische, 12. November 2010.
  6. Sportgeraetetest.de, Kategorie Prophete

51.8516666666678.3122222222222Koordinaten: 51° 51′ 6″ N, 8° 18′ 44″ O