Quantic Dream

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Quantic Dream S.A.

Rechtsform Société anonyme (Aktiengesellschaft)
Gründung 1997
Sitz Frankreich Frankreich, Paris
Leitung David Cage (Président-directeur général)
Mitarbeiterzahl 180
Branche Computer- und Videospiele
Website QuanticDream.com
Stand: 2018

Quantic Dream S.A. ist ein französischer Spieleentwickler, der auch Motion-Capture-Dienstleistungen für die Filmindustrie erbringt. Ihr erstes Spiel, The Nomad Soul, erschien 1999 für Windows und Dreamcast.

Allgemeines[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Quantic Dream wurde 1997 von David Cage gegründet und erlangte zum ersten Mal größere Aufmerksamkeit nach der Fertigstellung der Computerspiele Fahrenheit und Heavy Rain. Die beiden Spiele sind vom Konzept her sehr ähnlich und gelten auch teilweise als interaktiver Film. Des Weiteren legt Quantic Dream sehr viel Wert auf die Handlung, die ihre Spiele erzählen soll. Meist sind die Geschichten dem Genre (Psycho-)Thriller zuzuordnen. Oftmals befindet man sich als Spieler in einer düsteren Welt.

Am 8. Oktober 2013 erschien Beyond: Two Souls mit Elliot Page und Willem Dafoe in den Hauptrollen. Das Spiel verkaufte sich bis Ende des Jahres 2013 eine Million Mal. Auch Beyond: Two Souls versteht sich eher als interaktiver Film anstatt als Spiel. Die Geschichte und die Charaktere stehen wie auch bei Fahrenheit und Heavy Rain klar im Vordergrund.

Detroit: Become Human wurde am 25. Mai 2018 veröffentlicht. Das Spiel versteht sich ebenfalls als interaktiver Film. Ursprünglich nur als Tech Demo für Heavy Rain gedacht, wurde es zu dem Spiel, in dem Jesse Williams, Valorie Curry und Bryan Dechart die Androiden im Jahr 2038 spielen.

Auf der GDC 2019 kündigte Epic Games die Veröffentlichung der Spiele Heavy Rain, Beyond: Two Souls und Detroit: Become Human, die bisher exklusiv für die PlayStation 3 und bzw. oder PlayStation 4 erhältlich waren, im Laufe des Jahres 2019 für den PC an. Die Titel erschienen zunächst exklusiv für ein Jahr im Epic Games Store. Seit dem 18. Juni 2020 sind sie nun auch auf Steam erhältlich.

Im Februar 2020 gab Quantic Dream bekannt, zukünftig auf Selbstpublikation zu setzen; die Transformation hin zu einem Independent-Studio soll eigenen Angaben zufolge noch im Jahr 2020 abgeschlossen sein.[1] Auf diese Ankündigung folgte eine Trendwende, da Quantic Dream für Lucasfilm Games mit der Entwicklung an Star Wars: Eclipse begann.[2]

Spiele[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Veröffentlichungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Filme[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Quantic Dream: Setzt in Zukunft auf Self-Publishing und will an "noch ehrgeizigeren Projekten" arbeiten. Abgerufen am 15. Februar 2020.
  2. Star Wars: Eclipse: Quantic Dream kündigt sein Spiel in einer weit weit entfernten Galaxis offiziell an. Abgerufen am 11. Dezember 2021.