Quebec Bulldogs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Quebec Bulldogs
Logo der Quebec Bulldogs
Gründung 1888
Auflösung 1925
Geschichte Quebec Bulldogs
1888 – 1920
Hamilton Tigers
19201925
Stadion Colisée de Québec
Standort Québec City, Québec
Teamfarben blau, weiß
Stanley Cups 1911/12, 1912/13
Conferencetitel keine
Divisiontitel keine

Die Quebec Bulldogs waren ein professionelles Eishockeyteam aus Quebec. Gegründet wurde das Team bereits 1888 als Quebec Athletics und spielte als Amateurteam in der Amateur Hockey Association. Die Bulldogs waren Gründungsmitglied der National Hockey League auch wenn sie aus finanziellen Gründen in den ersten Jahren auf die Teilnahme verzichteten. 1920 zog das Team um und trat fortan als Hamilton Tigers an.

Geschichte[Bearbeiten]

Die Stanley-Cup-Siegermannschaft der Quebec Bulldogs (1913)

Die Ursprünge der Bulldogs reichen bis ins Jahr 1888 zurück, als das Team in der Amateur Hockey Association als Quebec HC spielte. Die Liga wurde 1898 durch die Canadian Amateur Hockey League ersetzt in der das Team 1904 erstmals die Meisterschaft gewinnen konnte. Ab 1906 spielte man in der Eastern Canada Amateur Hockey Association, bis man erstmals unter dem Namen Bulldogs ab 1909 in der Canadian Hockey Association spielte.

Zur Saison 1910/11 schloss sich das Team der National Hockey Association an und konnte dort 1912 und 1913 nicht nur den Ligatitel, sondern auch den Stanley Cup gewinnen. Schon damals stand Joe Malone in den Reihen des Teams. Noch einige Jahre war man unter den Topteams der NHA, doch es folgten danach einige schwächere Jahre.

Als sich einige Teams entschieden hatten, eine neue Liga, die National Hockey League zu gründen, waren auch die Bulldogs unter den Gründungsmitgliedern. In den ersten beiden Jahren konnte man aus finanziellen Gründen nicht am Ligabetrieb teilnehmen. Ihren Star, Joe Malone, gab man für diese Zeit an die Montreal Canadiens ab. Dort wurde er zum ersten Topscorer der NHL und stellte einige bis heute gültige Rekorde auf.

Zur Saison 1919/20 traten die Quebec Bulldogs in der NHL an. Joe Malone kehrte zum Team zurück. Trotz seiner starken Leistung, die im zum zweiten Mal den Titel des Topscorers einbrachte, konnten die Bulldogs nur vier von 24 Spielen gewinnen und wurden Letzter. Man entschied sich das Team nach Hamilton zu verkaufen und so trat das Team zukünftig als Hamilton Tigers an.

NHL-Saisonstatistik[Bearbeiten]

Abkürzungen: GP = Spiele, W = Siege, L = Niederlagen, T = Unentschieden, OTL = Niederlagen nach Overtime, SOL = Niederlagen nach Shootout, Pts = Punkte, GF = Erzielte Tore, GA = Gegentore, PIM = Strafminuten

Saison GP W L T OTL SOL Pts GF GA PIM Platz Playoffs
1919/20 24 4 20 0 0 8 91 177 123 5., NHL nicht qualifiziert

Mitglieder der Hockey Hall of Fame[Bearbeiten]