RAF Waddington

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
RAF Waddington
RAF Waddington (England)
Red pog.svg
Kenndaten
ICAO-Code EGXW
IATA-Code WTN
Koordinaten
53° 9′ 58″ N, 0° 31′ 26″ WKoordinaten: 53° 9′ 58″ N, 0° 31′ 26″ W
70 m ü. MSL
Verkehrsanbindung
Entfernung vom Stadtzentrum 10 km südlich von Lincoln
Straße 1 km zur A15
Basisdaten
Eröffnung 12. März 1937
Betreiber Royal Air Force
Start- und Landebahn
02/20 2743 m Asphalt

i1 i3 i5

i7 i10 i12 i14

BW

Die Royal Air Force Station Waddington, kurz RAF Waddington, ist ein Militärflugplatz der britischen Royal Air Force am östlichen Ortsrand von Waddington in der Grafschaft Lincolnshire, England. Die Basis ist eine der größten der RAF und im Moment Haupteinsatzbasis der Flugzeuge für Spezialmissionen.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Vorgängerorganisation der Royal Air Force, das Royal Flying Corps, eröffnete die Basis 1916 als Schulungsstation, 1920 wurde sie jedoch bereits wieder deaktiviert.

Im Zuge der Hochrüstung im Vorfeld des Zweiten Weltkrieges begann 1934 eine Vergrößerung und Modernisierung, und 1937 begann am Platz wieder der Flugbetrieb. Die Station war fortan dem RAF Bomber Command zugeordnet. Im Krieg flogen neben britischen Squadrons auch zwei Bomberstaffeln der Royal Australian Air Force ihre Angriffe auf Nazi-Deutschland. RAF Waddington war die Bomber Command Station mit den meisten Verlusten bei Einsätzen über dem besetzten Kontinent und dem Deutschen Reich. Einer dieser Angriffe fand am 17. April 1942 auf Augsburg statt. Das Ziel des Angriffs, an dem auch Bomber aus Woodhall Spa teilnahmen, war MANs Produktionsstätte für U-Boot-Dieselmotoren. Der Staffelkapitän, Squadron Leader John Nettleton, erhielt nach dieser Operation das Victoria Cross. Insgesamt gab es 345 Verluste, 103 Hampdens, 15 Manchesters und 227 Lancasters.

RAF Waddington blieb fast 50 Jahre ein Bomberstützpunkt. Zwischen 1953 und 1955 wurde die Basis geschlossen und für den Betrieb von düsengetriebenen Bombern ertüchtigt. Im weiteren Verlauf des Kalten Krieges waren hier drei Staffeln britische Atombomber der V-Bomberflotte des Typs Vulcan stationiert, und erst 1984 wurde die letzte Vulcan-Staffel außer Dienst gestellt. Zwei Jahre zuvor kamen die letzten Waddington-Vulcans noch beim Falklandkrieg zum Einsatz.

In den folgenden Jahren entwickelte sich die Station zur Basis der Aufklärungsflugzeuge für spezielle Missionen, unter anderem waren hier sämtliche E-3D Sentry AEW1, Nimrod R1, Sentinel R1 und Shadow R1 Aufklärer stationiert.

Die "RAF Waddington International Airshow" fand erstmal 1995 und zwischen 2011 und 2014 jährlich statt.

Die No. 34 Expeditionary Air Wing (EAW) wurde am 1. April 2006 in Waddington aufgestellt. Zur EAW gehören keine der fliegenden Staffeln. Der Kommandeur der Basis ist gleichzeitig Kommandeur der EAW.

Wegen Instandsetzung des Flugplatzes fand 2015 kein Flugtag statt und aus Sicherheitsgründen wurde die 2016er Ausgabe des jährlichen Flugtags abgesagt und beschlossen die Veranstaltung ab 2017 im benachbarten Scampton durchzuführen.

Heutige Nutzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bis heute (Stand 2013) ist Waddington ein wichtiger Luftwaffenstützpunkt der Royal Air Force auf dem die folgenden fliegenden Staffeln stationiert sind:

  • 5. (AC) Squadron, Sentinel R1, seit Dezember 2008
  • 8. Squadron, E-3D Sentry AEW1, seit Juli 1991
  • 13. Squadron, MQ-9 Reaper, seit Oktober 2012. Die Drohnen selbst sind größtenteils noch in Afghanistan stationiert.
  • 14. Squadron, Shadow R1, seit Oktober 2011
  • 39. Squadron, MQ-9 Reaper, seit 2007 stationiert auf der Creech Air Force Base in Nevada
  • 51. Squadron, RC-135V/W, seit November 2013
  • 54. (R) Squadron, Reservestaffel, die als Umschuleinheit für sämtliche bemannte Waffensysteme fungiert, ohne eigene Luftfahrzeuge, die bei Bedarf von den Einsatzstaffeln geliehen werden.
  • 56. (R) Squadron, Reservestaffel, die als Erprobungseinheit dient und ebenfalls keine eigenen Flugzeuge besitzt

Der Stützpunkt wird auch regelmäßig von den AWACS-Frühaufklärern der NATO genutzt.

Sonstiges[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

RAF Waddington ist neben RAF Coningsby die letzte verbliebene Flying Station in Lincolnshire, auf der eine nennenswerte Anzahl von Einsatzkräften der RAF stationiert ist. Im Zweiten Weltkrieg gab es in der Grafschaft eine ganze Reihe weiterer Stützpunkte des RAF Bomber Command.

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: RAF Waddington – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien