Raffael Tonello

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Raffael Tonello
Spielerinformationen
Geburtstag 14. Juni 1975
Größe 180 cm
Position Angriff
Junioren
Jahre Station
1983–1991 TuS Union 09 Mülheim
1991–1993 Fortuna Düsseldorf
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1993–1997 Fortuna Düsseldorf 26 0(5)
1997–2000 Sportfreunde Siegen 63 (25)
2001 KFC Uerdingen 05 6 0(0)
2001–2002 Kickers Offenbach 23 0(6)
2002 Eintracht Frankfurt II 12 0(4)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.

Raffael Tonello (* 14. Juni 1975) ist ein ehemaliger italienischer Fußballspieler.

Spielerkarriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Tonello, der in Mülheim an der Ruhr aufwuchs und mit acht Jahren bei TuS Union 09 Mülheim mit dem Vereinsfußball begann, wurde von Talentsichtern des Proficlubs Fortuna Düsseldorf entdeckt und wechselte mit 16 Jahren zu Fortuna.[1] Nachdem er in der A-Jugend und bei den Amateuren des Vereins spielte, konnte er unter Trainer Aleksandar Ristic 1994/95 in der 2. Bundesliga seine ersten Profieinsätze verbuchen. In seinem zweiten Einsatz am 31. Spieltag gegen den SV Meppen gelang dem Stürmer auch sein erstes Tor als Profi. Am Ende der Saison stieg Düsseldorf in die erste Liga auf. Am 11. Spieltag der darauffolgenden Saison bestritt er sein erstes Erstligaspiel und war damit der erste Italiener in der Bundesliga.

Es folgten Meniskusoperationen (1996) und anschließend eine 16-monatige Reha. Danach stand fest, dass er nicht mehr für den Hochleistungssport tauglich war.[2] Er wechselte zur Spielzeit 1997/98 in die Regionalliga West/Südwest zu Sportfreunde Siegen. Hier spielte er bis 2000. Ab Jahresbeginn 2001 kickte für den KFC Uerdingen 05 in der Regionalliga Nord. Nach nur sechs Einsätzen dort ging er nach Saisonende zu Kickers Offenbach in die Regionalliga Süd. Dort spielte er eine Saison und wechselte danach ligaintern zur zweiten Mannschaft von Eintracht Frankfurt. Dies war seine letzte Station – am 27. September 2002 beendete er seine Karriere als Sportinvalide.[2]

Nach der Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Karriereende absolvierte Tonello ein Praktikum bei Eintracht Frankfurt und gleichzeitig einen Fernlehrgang zum Sportfachwirt.[2]

Raffael Tonello ist seit 2006 Geschäftsführer der Firma Real Sport Entertainment.[2] Unter anderem betreibt er eine Soccerhalle in Frankfurt-Preungesheim[3][4] und spielt für die Traditionsmannschaft Fortuna Düsseldorfs.[5]

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Liga Spiele (Tore)
1. Bundesliga 020 0(3)
2. Bundesliga 005 0(1)
Regionalliga 104 (35)

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. andreasernst.com „Bundesliga-Star begann Karriere bei Union 09“
  2. a b c d www.kfc-uerdingen.de: Interview mit Raffael Tonello
  3. fanabteilung.de EFC Adlerhorst Stadtallendorf gewinnt den 5.Midnight-Soccer-Indoor-Cup
  4. rse-group.de Rudi Völler eröffnet das Real Sport Center
  5. nicole-sander.de U70 und Fortuna Düsseldorf spielen Spenden ein