Ras Alhague

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Doppelstern
Ras Alhague (α Ophiuchi)
AladinLite
Beobachtungsdaten
ÄquinoktiumJ2000.0, Epoche: J2000.0
Sternbild Schlangenträger
Rektaszension 17h 34m 56,07s [1]
Deklination +12° 33′ 36,1″ [1]
Scheinbare Helligkeit 2,08 mag [1]
Typisierung
B−V-Farbindex +0,15 [2]
U−B-Farbindex +0,10 [2]
R−I-Index +0,08 [2]
Spektralklasse A5 III [1]
Veränderlicher Sterntyp DSCT+GDOR[3] 
Astrometrie
Radialgeschwindigkeit (11,7 ± 1,0) km/s [4]
Parallaxe (67,13 ± 1,06) mas [5]
Entfernung 47,88 Lj
14,68 pc  [6]
Visuelle Absolute Helligkeit Mvis +1,21 mag [Anm 1]
Eigenbewegung [5]
Rek.-Anteil: (108,07 ± 0,87) mas/a
Dekl.-Anteil: (−221,57 ± 0,80) mas/a
Physikalische Eigenschaften
Masse (2,84 ± 0,19) M
Effektive Temperatur 8500 K
Andere Bezeichnungen
und Katalogeinträge
Bayer-Bezeichnungα Ophiuchi
Flamsteed-Bezeichnung55 Ophiuchi
Bonner DurchmusterungBD +12° 3252
Bright-Star-Katalog HR 6556 [1]
Henry-Draper-KatalogHD 159561 [2]
Gliese-Katalog GJ 681 [3]
Hipparcos-KatalogHIP 86032 [4]
SAO-KatalogSAO 102932 [5]
Tycho-KatalogTYC 1000-2508-1[6]
2MASS-Katalog2MASS J17345606+1233361[7]
Weitere Bezeichnungen Ras Alhague, FK5 656
Anmerkung
  1. Aus Scheinbarer Helligkeit und Entfernung errechnet.

Ras Alhague (von arab. رأس الحية raʾs al-ḥayya "Kopf der Schlange"), auch Rasalhague oder α Ophiuchi (Alpha Ophiuchi), ist ein Stern im Sternbild Schlangenträger mit einer scheinbaren visuellen Helligkeit von +2,1 mag. Der Stern bildet die Nordspitze des Sternbildes und befindet sich etwa 5° südöstlich des Sterns Ras Algethi (α Herculis).

Ras Alhague ist ein Doppelsternsystem, dessen Hauptstern ein Riesenstern vom Spektraltyp A5 ist, der eine Masse von etwa 2,40 Sonnenmassen[6] besitzt. Der Begleiter wurde durch Schwankungen der Eigenbewegung entdeckt und hat eine Masse von etwa 0,85 Sonnenmassen[6] und ist ein Hauptreihenstern vom Spektraltyp K 5. Die Umlaufzeit des Systems beträgt 8,62 Jahre,[6] der Abstand der Komponenten etwa 7 AE.[7] Das System ist ca. 47,9 Lichtjahre von der Erde entfernt.[6] Es gibt Hinweise, dass das System ein Mitglied des Ursa-Major-Stroms ist. Allerdings lässt die derzeitige Datenlage keine Entscheidung dieser Frage zu.[8]

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c Hipparcos-Katalog (ESA 1997)
  2. a b c Bright Star Catalogue
  3. NSV 9189. In: VSX. AAVSO, abgerufen am 29. September 2018.
  4. Pulkovo radial velocities for 35493 HIP stars
  5. a b Hipparcos, the New Reduction (van Leeuwen, 2007)
  6. a b c d e Sasha Hinkley, John D. Monnier, Ben R. Oppenheimer, Lewis C. Roberts, Michael Ireland, Neil Zimmerman, Douglas Brenner, Rick Burruss et al.: Establishing α Oph as a Prototype Rotator: Improved Astrometric Orbit. In: Institute of Physics IOP (Hrsg.): The Astrophysical Journal. Band 726, Nr. 2, 10. Januar 2011, ISSN 0004-637X, S. 104, doi:10.1088/0004-637X/726/2/104 (iop.org).
  7. George Gatewood: An Astrometric Study of the Binary Star α Ophiuchi. In: The Astronomical Journal. Band 130/2, 2005, S. 809–814, doi:10.1086/431723, bibcode:2005AJ....130..809G.
  8. Jeremy King et al.: Stellar Kinematic Groups. II. A Reexamination of the Membership, Activity, and Age of the Ursa Major Group. In: The Astronomical Journal. Band 125/4, 2003, S. 1980–2017, doi:10.1086/368241, bibcode:2003AJ....125.1980K.