Rhone-Route

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Veloroute 1 – Rhone-Route
Gesamtlänge 350 km[1]
Lage Flag of Switzerland.svg Schweiz
Startpunkt Andermatt
46° 37′ 58,4″ N, 8° 35′ 41,4″ O
Zielpunkt Genf
46° 12′ 0″ N, 6° 8′ 59,9″ O
Bodenbelag 26 km ungeteert[1]
Höhendifferenz Höhenmeter Andermatt – Genf 2300 m

Höhenmeter Genf – Andermatt 3400 m

Webadresse Rhone-Route
Im Rhonetal

Die Rhone-Route ist die nationale Fahrradroute 1 der Schweiz. Sie beginnt in Andermatt, führt über den Furkapass und anschliessend dem Lauf der Rhone und dem Genfersee entlang über Gletsch, Brig, Sion, Martigny, Montreux, Lausanne, Nyon nach Genf. Sie hat eine Länge von 350 km, davon sind 26 km ungeteert.

Der Radfernweg ist wie die anderen nationalen Fahrradrouten der Schweiz mit roten Hinweisschildern gekennzeichnet und wird von Veloland Schweiz unterhalten.

Anschlussrouten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

In Nyon gibt es einen Anschluss an die Jura-Route, in Montreux an die Seen-Route, in Aigle an die Alpenpanorama-Route, in Gletsch an die Aare-Route, in Andermatt an die Nord-Süd-Route und die Rhein-Route.

Veloverlad[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Durch einen sogenannten Veloverlad können Höhenmeter eingespart werden. Durch die Benutzung des Furka-Basistunnels werden beispielsweise in Ost-West-Richtung (RealpOberwald) 890 Höhenmeter einspart, in der Gegenrichtung sind es 1070 Höhenmeter.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Rhone-Route, auf www.schweizmobil.ch, abgerufen am 7. März 2018