Sévérac-l’Église

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sévérac-l’Église
Sévérac-l’Église (Frankreich)
Sévérac-l’Église
Gemeinde Laissac-Sévérac l’Église
Region Okzitanien
Département Aveyron
Arrondissement Rodez
Koordinaten 44° 22′ N, 2° 51′ OKoordinaten: 44° 22′ N, 2° 51′ O
Postleitzahl 12310
Eingemeindung 2016

Altes Rathaus von Sévérac-l’Église

Sévérac-l’Église ist eine frühere französische Gemeinde mit zuletzt 429 Einwohnern (Stand 1. Januar 2013) im Département Aveyron in der Region Midi-Pyrénées. Als Gemeinde gehörte sie zum Arrondissement Rodez und zum Kanton Lot et Palanges (bis 2015 Laissac). Die Einwohner werden Sévéraguais genannt. Seit dem 1. Januar 2016 ist Sévérac-l’Église Gemeindeteil der Kommune Laissac-Sévérac l’Église in der ebenso neuen Region Okzitanien.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sévérac-l’Église liegt etwa 24 Kilometer ostnordöstlich von Rodez.

Durch die Ortschaft führt die Route nationale 88.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
486 428 422 366 415 418 424 429
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kirche

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Sévérac-l’Église – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien