Södertälje

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Dieser Artikel behandelt den Ort Södertälje; zur schwedischen Gemeinde Södertälje siehe Södertälje (Gemeinde).
Södertälje
Wappen von Södertälje
Sweden Stockholm location map.svg
Södertälje
Södertälje
Lokalisierung von Stockholm in Schweden
Staat: Schweden
Provinz (län): Stockholms län
Historische Provinz (landskap): Södermanland
Gemeinden
(kommuner):
Södertälje
Salem
Koordinaten: 59° 12′ N, 17° 38′ OKoordinaten: 59° 12′ N, 17° 38′ O
SCB-Code: 0356
Status: Tätort
Einwohner: 70.777 (31. Dezember 2015)[1]
Fläche: 27,97 km²[1]
Bevölkerungsdichte: 2530 Einwohner/km²
Postleitzahl: 151 00 - 152 97
Liste der Tätorter in Stockholms län

Audio-Datei / Hörbeispiel Södertälje?/i [søːdəˈʈɛlˌje] ist eine schwedische Stadt südwestlich von Stockholm in der Provinz Stockholms län und der historischen Provinz Södermanland. Sie ist Hauptort der gleichnamigen Gemeinde.

Ein kleiner Teil (2 Hektar ohne Einwohner, 2015) des Tätorts Södertälje liegt auf dem Territorium der nordöstlichen Nachbargemeinde Salem.[2]

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Fußgängerzone in Södertälje
Schleuse in Södertälje

Die S/S Ejdern, das angeblich älteste noch in Betrieb befindliche Dampfschiff der Welt, befindet sich in Södertälje.

Auf dem Torekällberget im zentralen Södertälje liegt das Freilichtmuseum Torekällbergets Freiluftmuseum mit dem Södertälje Stadsmuseum. Hier sind unter anderem die Windmühle Nora kvarn und alte Södertäljer Häuser und Höfe zu besichtigen. Das Museum wurde 1929 eröffnet.

Im Wissenschaftszentrum Tom Tits Experiment lässt sich Technik erleben.

Wirtschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Södertälje ist Sitz zweier großer und international bedeutender Unternehmen: Scania und AstraZeneca.

Scania ist einer der größten Nutzfahrzeughersteller der Welt und beheimatet in Södertälje seine Hauptverwaltung sowie Forschung, Entwicklung und Produktion. Am Stadtrand von Södertälje liegt zudem eine weitläufige Teststrecke von Scania.

Der schwedisch-britische Pharmakonzern AstraZeneca mit Hauptsitz in London hat in Södertälje seine Entwicklungs- und Forschungsabteilung.

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Im Jahr 2003 erhielt Södertälje zwei neue Zubringerstraßen zur Europastraße E4. Darüber hinaus gibt es Bahnverbindungen nach Stockholm, Eskilstuna, Göteborg und Helsingborg/Malmö. Durch Södertälje führt ein Kanal, der den Mälarsee mit der Ostsee verbindet.

Söhne und Töchter der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Södertälje – Album mit Bildern, Videos und Audiodateien

Quellenangaben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Statistiska centralbyrån: Landareal per tätort, folkmängd och invånare per kvadratkilometer. Vart femte år 1960 - 2015 (Datenbankabfrage)
  2. Statistiska centralbyrån: Tätorter 2015 som delas av kommungräns (Excel-Datei)