Süloğlu

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Süloğlu
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Süloğlu (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Edirne
Koordinaten: 41° 46′ N, 26° 55′ OKoordinaten: 41° 45′ 59″ N, 26° 55′ 0″ O
Höhe: 160 m
Einwohner: 3.557[1] (2018)
Telefonvorwahl: (+90) 284
Postleitzahl: 22 580
Kfz-Kennzeichen: 22
Struktur und Verwaltung (Stand: 2019)
Gliederung: 4 Mahalle
Bürgermeister: Mehmet Ormankıran (CHP)
Postanschrift: Merkez Mah.
Kemalbalıkesir Cad. No.46
Süloğlu / EDİRNE
Website:
Landkreis Süloğlu
Einwohner: 7.062[1] (2018)
Fläche: 342 km²
Bevölkerungsdichte: 21 Einwohner je km²
Kaymakam: Muhammed Akın
Website (Kaymakam):
Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/Landkreis

Süloğlu ist eine Kreisstadt und ein Landkreis im Südwesten der türkischen Provinz Edirne. Die Stadt liegt 32 km östlich von der Provinzhauptstadt und beherbergt die Hälfte der Landkreisbevölkerung. Süloğlu ist nach einem osmanischen General benannt und wurde 1967 in den Rang einer Gemeinde erhoben.

Der kleinste Landkreis wurde 1990 vom zentrale Landkreis Edirne abgespalten. Bis dahin gehörten die elf Dörfer und die Gemeinde zum Bucak Süloğlu. Die Einwohnerzahl betrug bei der letzten Volkszählung vor der Gebietsänderung (1985) 13.073, davon entfielen auf den/die/das Bucak Merkez (also die Gemeinde Süloğlu) 4.423 Einwohner.

Der Kreis erstreckt sich im Nordosten der Provinz und grenzt an die Kreise Lalapaşa im Norden, den Kreis Havsa im Süden, den zentralen Landkreis Edirne im Westen sowie an den zentralen Landkreis der Provinz Kırklareli im Osten.

Ende 2018 umfasste der Landkreis zehn Dörfer (Köy) mit durchschnittlich 351 Einwohnern. Büyük Gerdelli war mit 813 Einwohnern das größte Dorf.

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkiye Nüfusu İl ilçe Mahalle Köy Nüfusları, abgerufen am 10. Juni 2019