Edirne (Provinz)

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Edirne
Nummer der Provinz: 22
BulgarienGriechenlandZypernGeorgienArmenienAserbaidschanIranIrakSyrienEdirneTekirdağİstanbulÇanakkaleYalovaBalıkesirBursaKocaeliSakaryaBilecikKütahyaİzmirManisaAydınMuğlaUşakDenizliDüzceBoluEskişehirAfyonkarahisarBurdurAntalyaIspartaZonguldakBartınKarabükÇankırıAnkaraKonyaKaramanMersinNiğdeAksarayKırşehirKırıkkaleÇorumKastamonuSinopSamsunAmasyaYozgatKayseriAdanaOrduTokatSivasGiresunOsmaniyeHatayKilisMalatyaK. MaraşGaziantepAdıyamanŞanlıurfaMardinBatmanDiyarbakırElazığErzincanTrabzonGümüşhaneTunceliBayburtRizeBingölArtvinArdahanKarsIğdırErzurumMuşAğrıBitlisSiirtŞırnakVanHakkariEdirne in Turkey.svg
Über dieses Bild
Landkreise
Edirne districts.png
Basisdaten
Koordinaten: 41° 7′ N, 26° 31′ OKoordinaten: 41° 7′ N, 26° 31′ O
Provinzhauptstadt: Edirne
Region: Marmararegion
Fläche: 6.145 km²[1]
Einwohnerzahl: 407.763[2] (2020)
Bevölkerungsdichte: 66 Einwohner/km²
Politisches
Gouverneur: Ekrem Canalp[3]
Sitze im Parlament: 4
Strukturelles
Telefonvorwahl: 0284
Kennzeichen: 22
Website
www.edirne.gov.tr (Türkisch)

Edirne ist eine Provinz (İl) der Türkei. Ihre Hauptstadt ist Edirne.

Sie grenzt im Westen an Griechenland, im Norden an Bulgarien und im Osten an die Provinzen Kırklareli und Tekirdağ. Das KFZ-Kennzeichen hat die Nummer 22.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Provinz Edirne gliedert sich in neun Landkreise

Kreis-
code1
Landkreis
(İlçe)
Fläche2
(km²)
Bevölkerung (2020)3 Anzahl der Einheiten Bevölke-
rungs-
dichte
(Ew./km²)
städt.
Anteil
(in %)
Sex
Ratio4
Grün-
dungs-
da-
tum5,6
Landkreis
(İlçe)
Verwal-
tungssitz
(Merkez)
Gemein-
den
(Belediye)
Stadt-
viertel
(Mah.)
Dörfer
(Köy)
1307 Enez 455 10.667 4.181 1 3 19 23,4 39,20 945 1953
1385 Havsa 545 18.564 8.704 1 6 22 34,1 46,89 984 1954
1412 İpsala 741 26.796 8.524 3 12 19 36,2 51,47 925 1928
1464 Keşan 1.098 83.399 63.965 3 19 45 76,0 82,91 977
1502 Lalapaşa 497 6.442 1.596 1 1 27 13,0 24,77 886 1945
1523 Meriç 438 13.535 2.944 3 6 21 30,9 52,94 959
1295 Merkez Edİrne 844 180.901 168.680 1 24 37 214,3 93,24 1005
1988 Süloğlu 342 6.851 3.558 1 4 10 20,0 51,93 698 1990
1705 Uzunköprü 1.185 60.608 39.735 2 20 53 51,2 69,96 1003
PROVINZ 22 Edİrne 6.145 407.763   16 95 253 66,4 78,29 982
1 Interner Kreiscode des Innenministeriums
2 Fläche 2014[4]
3 Bevölkerungsfortschreibung am 31. Dezember 2020[5]
4 Geschlechterverhältnis: Anzahl der Frauen auf 1000 Männer (berechnet)
5 PDF des Innenministeriums[6]
6 Landkreise, die erst nach Gründung der Türkei (1923) gebildet wurden.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Ergebnisse der Bevölkerungsfortschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgende Tabelle zeigt die jährliche Bevölkerungsentwicklung am Jahresende nach der Fortschreibung durch das 2007 eingeführte adressierbare Einwohnerregister (ADNKS). Zusätzlich sind die Bevölkerungswachstumsrate und das Geschlechterverhältnis (Sex Ratio d. h. Anzahl der Frauen pro 1000 Männer) aufgeführt. Der Zensus von 2011 ermittelte 400.554 Einwohner, das sind über 2000 Einwohner weniger als zum Zensus 2000.

Jahr Bevölkerung am Jahresende Wachstums-
rate der Be-
völkerung
(in %)
Geschlechter
verhältnis
(Frauen auf
1000 Männer)
Rang
(unter den 81 Provinzen)
gesamt männlich weiblich
2020 407.763 205.775 201.988 −1,48 968 49
2019 413.903 210.304 203.599 0,58 968 48
2018 411.528 209.390 202.138 1,15 965 48
2017 406.855 206.342 200.513 1,28 972 47
2016 401.701 203.738 197.963 −0,21 972 48
2015 402.537 203.349 199.188 0,56 980 48
2014 400.280 203.001 197.279 0,43 972 48
2013 398.582 201.567 197.015 −0,28 977 48
2012 399.708 203.656 196.052 0,10 963 48
2011 399.316 204.389 194.927 2,28 954 48
2010 390.428 196.262 194.166 −1,27 989 48
2009 395.463 201.450 194.013 0,21 963 48
2008 394.644 202.714 191.930 −0,46 947 48
2007 396.462 203.569 192.893 948 48
2000 402.606 230.908 171.698 744 47

Volkszählungsergebnisse[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachfolgende Tabellen geben den bei den 14 Volkszählungen dokumentierten Einwohnerstand der Provinz Edirne wieder.
Die Werte der linken Tabelle sind E-Books (der Originaldokumente) entnommen, die Werte der rechten Tabelle entstammen der Datenabfrage des Türkischen Statistikinstituts TÜIK – abrufbar über diese Webseite:[7]

Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1927 150.840 13.648.270 43
1935 184.840 16.158.018 43
1940 251.373 17.820.950 37
1945 198.271 18.790.174 43
1950 221.268 20.947.188 43
1955 251.795 24.064.763 41
1960 276.479 27.754.820 43
Jahr Bevölkerung Rang
Provinz Türkei
1965 303.234 31.391.421 43
1970 316.425 35.605.176 45
1975 340.732 40.347.719 46
1980 363.286 44.736.957 47
1985 389.638 50.664.458 48
1990 404.599 56.473.035 47
2000 402.606 67.803.927 47

Anzahl der Provinzen bezogen auf die Censusjahre:

  • 1927, 1940 bis 1950: 63 Provinzen
  • 1935: 57 Provinzen
  • 1955: 67 Provinzen
  • 1960 bis 1985: 73 Provinzen
  • 1990: 73 Provinzen
  • 2000: 81 Provinzen

Persönlichkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Edirne (Provinz) – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Directorate General of Mapping (Excel-Tabelle; 48 KB)
  2. Nufusu.com: Edirne Nüfusu İl ve İlçelere Göre Nüfus Bilgileri, abgerufen am 10. April 2021
  3. Porträt des Vali Ekrem Canalp auf der Internetpräsenz der Provinz Edirne
  4. Directorate General of Mapping (Excel-Tabelle; 48 KB)
  5. Edirne Nüfusu, abgerufen am 10. April 2021
  6. illeridaresi.gov.tr (PDF; 1,4 MB).
  7. Genel Nüfus Sayımları (Volkszählungsergebnisse 1965 bis 2000)