Lalapaşa

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche

Vorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisVorlage:Infobox Ort in der Türkei/Wartung/LandkreisOhneEinwohnerOderFläche

Lalapaşa
Wappen fehlt
Hilfe zu Wappen
Lalapaşa (Türkei)
Red pog.svg
Basisdaten
Provinz (il): Edirne
Koordinaten: 41° 50′ N, 26° 44′ OKoordinaten: 41° 50′ 0″ N, 26° 44′ 0″ O
Höhe: 164 m
Einwohner: 1.347[1] (2010)
Telefonvorwahl: (+90) 284
Postleitzahl: 22970
Kfz-Kennzeichen: 22
Struktur und Verwaltung (Stand: 2011)
Bürgermeister: Ali Osman Uzman (AKP)
Landkreis Lalapaşa
Einwohner: 7.523[1] (2010)
Fläche: 463 km²
Bevölkerungsdichte: 16 Einwohner je km²
Kaymakam: Ceyhun Dilşad Taşkın
Webpräsenz (Kaymakam):

Lalapaşa ist der Name einer Kreisstadt und eines Landkreises im Norden der türkischen Provinz Edirne in Ostthrakien. Lalapaşa hat 1.347 und der Landkreis 7.523 Einwohner (Stand 2010). Im Landkreis gibt es 27 Dörfer.

Der Landkreis grenzt im Norden an Bulgarien und im Osten an die Provinz Kırklareli. Hier befindet sich der Grenzübergang Lessowo-Hamzabeyli.

Der Name Lalapaşa leitet sich vom osmanischen General Lala Şahin Paşa ab. Dieser eroberte das Gebiet 1361 für das osmanische Reich und erhielt Lalapaşa als Lehen.

Die Kırıkköy-Menhire bilden etwa zwei Kilometer südlich von Çömlekakpınar in der Gemeinde Lalapaşa auf dem namengebenden Hügel mehrere Steinkreise.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Lalapaşa – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b Türkisches Institut für Statistik (Memento vom 5. Dezember 2012 im Webarchiv archive.is), abgerufen am 21. August 2011