Saint-Aubin-de-Luigné

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Aubin-de-Luigné
Saint-Aubin-de-Luigné (Frankreich)
Saint-Aubin-de-Luigné
Gemeinde Val-du-Layon
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Angers
Koordinaten 47° 20′ N, 0° 40′ WKoordinaten: 47° 20′ N, 0° 40′ W
Postleitzahl 49190
Ehemaliger INSEE-Code 49265
Eingemeindung 31. Dezember 2015
Status Commune déléguée

Saint-Aubin-de-Luigné ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Val-du-Layon mit 1.252 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2017) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Die Einwohner werden Saint-Aubinois genannt.

Mit Wirkung vom 31. Dezember 2015 wurden die Gemeinden Saint-Aubin-de-Luigné und Saint-Lambert-du-Lattay zu einer Commune nouvelle mit dem Namen Val-du-Layon zusammengelegt. Die Gemeinde Saint-Aubin-de-Luigné gehörte zum Arrondissement Angers und zum Kanton Chemillé-Melay.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Aubin-de-Luigné liegt etwa 17 Kilometer südsüdwestlich von Angers in den Weinbaugebieten Anjou und Coteaux-du-Layon am Layon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 1.028 945 878 858 853 857 1.045 1.261
Quelle: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Brücke über den Layon
  • Burg La Haute-Guerche mit Kapelle

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Ort gehört zum Weinbaugebiet Anjou.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Aubin-de-Luigné – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien