Saint-Georges-sur-Layon

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Saint-Georges-sur-Layon
Saint-Georges-sur-Layon (Frankreich)
Staat Frankreich
Region Pays de la Loire
Département Maine-et-Loire
Arrondissement Saumur
Gemeinde Doué-en-Anjou
Koordinaten 47° 11′ N, 0° 20′ WKoordinaten: 47° 11′ N, 0° 20′ W
Postleitzahl 49700
Ehemaliger INSEE-Code 49282
Eingemeindung 30. Dezember 2016
Status Commune déléguée

Saint-Georges-sur-Layon ist eine Ortschaft und eine Commune déléguée in der französischen Gemeinde Doué-en-Anjou mit 759 Einwohnern (Stand: 1. Januar 2019) im Département Maine-et-Loire in der Region Pays de la Loire. Die Einwohner werden Saint-Georgeois genannt.

Die Gemeinde Saint-Georges-sur-Layon wurde am 30. Dezember 2016 mit Brigné, Concourson-sur-Layon, Forges, Les Verchers-sur-Layon, Meigné, Montfort und Doué-la-Fontaine zur neuen Gemeinde Doué-en-Anjou zusammengeschlossen. Sie gehörte zum Arrondissement Saumur und ist Teil des Kantons Doué-la-Fontaine.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Georges-sur-Layon liegt etwa 23 Kilometer westsüdwestlich von Saumur in der Landschaft Saumurois. Saint-Georges-sur-Layon liegt im Weinbaugebiet Anjou.

Durch das Gebiet der ehemaligen Gemeinde fließt der Layon.

Bevölkerungsentwicklung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Jahr 1962 1968 1975 1982 1990 1999 2006 2013
Einwohner 762 709 629 598 585 591 734 783
Quellen: Cassini und INSEE

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Kirche Saint-Georges
  • Schlösser Les Mines
  • Herrenhaus Châtelaison

Weinbau[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Reben im Ort gehören zum Weinbaugebiet Anjou.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Le Patrimoine des Communes de Maine-et-Loire. Flohic Editions, Band 1, Paris 2001, ISBN 2-84234-117-1, S. 578–579.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Saint-Georges-sur-Layon – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien