Saint-Martin VS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Lückenhaft In diesem Artikel oder Abschnitt fehlen folgende wichtige Informationen:
Geschichte, Geographe, Kultur, Infrastruktur usw.?
Du kannst Wikipedia helfen, indem du sie recherchierst und einfügst.
VS ist das Kürzel für den Kanton Wallis in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Saint-Martinf zu vermeiden.
Saint-Martin
Wappen von Saint-Martin
Staat: Schweiz
Kanton: Wallis (VS)
Bezirk: Hérensw
BFS-Nr.: 6087i1f3f4
Postleitzahl: 1969
Koordinaten: 600361 / 113756Koordinaten: 46° 10′ 31″ N, 7° 26′ 36″ O; CH1903: 600361 / 113756
Höhe: 1411 m ü. M.
Fläche: 37,02 km²
Einwohner: 875 (31. Dezember 2015)[1]
Einwohnerdichte: 24 Einw. pro km²
Website: www.saint-martin.ch
Saint-Martin

Saint-Martin

Karte
Lac de Tseuzier Lac de Moiry Lac des Dix Lac de Mauvoisin Lago di Place Moulin Italien Kanton Bern Kanton Waadt Bezirk Conthey Bezirk Entremont Bezirk Leuk Bezirk Martigny Bezirk Siders Bezirk Sitten Bezirk Visp Ayent Evolène Hérémence Mont-Noble Saint-Martin VS Vex VSKarte von Saint-Martin
Über dieses Bild
w

Saint-Martin ist eine politische Gemeinde und eine Burgergemeinde des Bezirks Hérens im französischsprachigen Teil des Kantons Wallis in der Schweiz.

Geografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint-Martin liegt auf der östlichen Seite des Val d’Hérens. Die westliche Gemeindegrenze wird durch die Borgne gebildet. Die Gemeinde besteht aus den Dörfern Saint-Martin, Eison, La Luette, Liez, Praz-Jean, Suen und Trogne sowie zahlreichen Weilern. Die Nachbargemeinden von Saint-Martin sind im Norden Mont-Noble, im Osten Anniviers, im Süden Evolène, im Westen Hérémence und im Nordnordwesten Vex.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Gemeinde entstand 1882 durch die Gemeindetrennung von Hérens in Evolène und Saint-Martin VS.

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Catherine Raemi-Berthod: Schweizerischer Kunstführer, Band 617–619: Les sanctuaires de Nax, Vernamiège, Mas et Saint-Martin (Val d'Hérens), Bern 1997, ISBN 3-85782-617-7

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint-Martin VS – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ständige und nichtständige Wohnbevölkerung nach institutionellen Gliederungen, Geschlecht, Staatsangehörigkeit und Alter (Ständige Wohnbevölkerung)