Vex VS

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen

VS ist das Kürzel für den Kanton Wallis in der Schweiz und wird verwendet, um Verwechslungen mit anderen Einträgen des Namens Vexf zu vermeiden.
Vex
Wappen von Vex
Staat: Schweiz Schweiz
Kanton: Kanton Wallis Wallis (VS)
Bezirk: Hérensw
BFS-Nr.: 6089i1f3f4
Postleitzahl: 1981 Vex
1988 Les Collons
1988 Thyon
Koordinaten: 596931 / 117926Koordinaten: 46° 12′ 46″ N, 7° 23′ 56″ O; CH1903: 596931 / 117926
Höhe: 939 m ü. M.
Höhenbereich: 511–2466 m ü. M.[1]
Fläche: 13,05 km²[2]
Einwohner: 1792 (31. Dezember 2020)[3]
Einwohnerdichte: 137 Einw. pro km²
Ausländeranteil:
(Einwohner ohne
Schweizer Bürgerrecht)
11,6 % (31. Dezember 2020)[4]
Website: www.vex.ch
Vex bei Nacht

Vex bei Nacht

Lage der Gemeinde
Lac de TseuzierLac de MoiryLac des DixLac de MauvoisinLago di Place MoulinItalienKanton BernKanton WaadtBezirk ContheyBezirk EntremontBezirk LeukBezirk MartignyBezirk SidersBezirk SittenBezirk VispAyentEvolèneHérémenceMont-NobleSaint-Martin VSVex VSKarte von Vex
Über dieses Bild
w

Vex (deutsch [veraltet] Vesch) ist eine politische Gemeinde, eine Burgergemeinde und der Hauptort des Bezirks Hérens im französischsprachigen Teil des Kantons Wallis in der Schweiz.

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Luftbild (1955)

Vex liegt auf der westlichen Seite des Tals der Dixence, einem Seitenfluss der Borgne, der von Süden her in die Rhone fliesst. Die Gemeinde besteht aus den Ortsteilen Vex, Les Collons, Les Prasses, Thyon und Ypresses. Nachbargemeinden von Vex sind im Norden die Kantonshauptstadt Sitten, im Osten Mont-Noble, im Südosten Saint-Martin, im Süden Hérémence, im Südwesten Nendaz und im Westen Les Agettes.

Bevölkerung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Bevölkerungsentwicklung
Jahr 1850 1900 1950 2000 2016
Einwohner 798 957 855 1311 1813

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hauptstrasse 206 verbindet Sitten mit dem Val d’Hérens, sie führt an Vex vorbei. Vex liegt an der Postautolinie Sitten–Vex–EvolèneLes Haudères.[5] Die Theytaz Excursions Sion TSD verbindet Sitten und Vex mit Dixence[6], Mâche[7] und Thyon 2000[8].

Sehenswürdigkeiten[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Etwas ausserhalb des Dorfs, beim Friedhof, ist die im 12. oder 13. Jahrhundert gegründete Kirche Saint-Sylve gelegen. Das Schiff und der Glockenturm sind teilweise romanisch. Der quadratische Chor wurde 1498 neu erbaut.

Im Dorf stehen einige Chalets mit verzierten Fassaden.

Tavelli Turm.

Literatur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Vex – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. BFS Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Höhen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  2. Generalisierte Grenzen 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Flächen aufgrund Stand 1. Januar 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. Mai 2021
  3. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Einwohnerzahlen aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  4. Ständige Wohnbevölkerung nach Staatsangehörigkeitskategorie, Geschlecht und Gemeinde, definitive Jahresergebnisse, 2020. Bei späteren Gemeindefusionen Ausländeranteil aufgrund Stand 2020 zusammengefasst. Abruf am 17. November 2021
  5. Schweizer Kursbuch: 12.381, 2015/16, abgerufen am 26. Oktober 2015
  6. Schweizer Kursbuch: 12.373, 2015/16, abgerufen am 26. Oktober 2015
  7. Schweizer Kursbuch: 12.372, 2015/16, abgerufen am 26. Oktober 2015
  8. Schweizer Kursbuch: 12.371, 2015/16, abgerufen am 26. Oktober 2015