Saint Helier

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Saint Helier
Saint-Hélier
Saint HelierSaint-Hélier (Kanalinseln)
Saint HelierSaint-Hélier
Saint Helier
Saint-Hélier
Koordinaten 49° 11′ 25″ N, 2° 6′ 31″ WKoordinaten: 49° 11′ 25″ N, 2° 6′ 31″ W
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Jersey
Fläche 9,5 km²
Einwohner 33.522 (2011)
Dichte 3528,6 Ew./km²
Website www.sthelier.je (englisch)
Politik
Bürgermeister Alan Simon Crowcroft
St. Helier Sommerabend 1995
St. Helier Sommerabend 1995

Saint Helier (Jèrriais: St Hélyi, benannt nach dem heiligen Helier) ist eine der zwölf Gemeinden (Parishes), die Hauptstadt und gleichzeitig größte Stadt auf der Kanalinsel Jersey, der größten der Kanalinseln im Ärmelkanal. Saint Helier liegt an der Südküste von Jersey, hat eine Bevölkerung von ungefähr 33.500 Einwohnern (Zensus 2011)[1] und ist Verwaltungssitz der Insel; das Regierungsgebäude befindet sich in Saint Saviour. Die Gemeinde erstreckte sich 2014 über etwa 9,5 km² (5297 Vergées), was ungefähr 8 % der Inseloberfläche ausmacht.[2] Durch permanente Landgewinnung wird die Fläche 2017 mit 5360 vergées (etwa 10 km²) angegeben.[3]

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Skulptur auf dem Liberation Square in St. Helier

Wahrscheinlich wurde St. Helier das erste Mal während der römischen Besetzung Galliens besiedelt. Gemeinde und Stadt sind nach dem in Jersey umgekommenen Märtyrer Helier benannt. Die auf das 11. Jahrhundert zurückgehende Pfarrkirche war ursprünglich am Rande der Dünen erbaut worden, liegt heute aber aufgrund von Landgewinnungsmaßnahmen in späterer Zeit in einiger Entfernung vom Wasser. Eine Abtei wurde in Saint Helier im Jahr 1155 auf L'Islet, einer dem heutigen Hafen vorgelagerten Gezeiteninsel, gegründet. Auf dem Gelände der während der Reformation geschlossenen Abtei wurde eine Burg gebaut, die Mont Orgueil als Hauptbefestigung der Insel ersetzte. Die neue Burg, Elizabeth Castle, wurde vom Gouverneur von Jersey 1600–1603, Sir Walter Raleigh, nach seiner Königin Elisabeth I. benannt. Unter Georg II. wurde der erste Hafen der Stadt gebaut. Am 6. Januar 1781 wurde auf dem Royal Square des Ortes die Schlacht von Jersey ausgefochten, die den letzten Versuch französischer Truppen darstellte, die Insel zu erobern. Seit den 1820er Jahren ist ein kontinuierlicher Zustrom englischsprachiger Siedler zu verzeichnen.

Während des Zweiten Weltkriegs war auch Jersey von deutschen Truppen besetzt. Sie räumten die Insel am 9. Mai 1945. Auf dem Liberation Square erinnert eine Skulptur an die Besatzung und Befreiung.

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Saint Helier ist in vier Wahlbezirke gegliedert.

Die Stimmen der Wahlbezirke 3 und 4 werden gemeinsam ausgewertet; gewählt werden von hier insgesamt vier Abgeordnete.[4]

Verkehr[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Von St. Helier ausgehend betreibt das Busunternehmen libertybus ein umfangreiches Busnetz auf der Insel.

Regelmäßige Fährverbindungen bestehen u. a. zur Insel Guernsey (St. Peter Port, 27 sm) und zur Insel Sark sowie nach Portsmouth in Großbritannien und nach Saint-Malo in Frankreich (39 sm).

Töchter und Söhne der Stadt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Partnerstädte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Markthalle in St. Helier
Klimadiagramm von St. Helier

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

 Commons: Saint Helier – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Report on the 2011 Jersey Census Bericht der States of Jersey Statistics Unit (PDF, englisch), S. 6, abgerufen am 23. April 2016
  2. Jersey in Figures 2014 S. 1: Size and Land Cover of Jersey, Information der States of Jersey Statistics Unit (PDF, englisch), abgerufen am 23. April 2016
  3. Size and land cover of Jersey, Area of Jersey by Parish (2017), auf gov.je. Abgerufen am 9. September 2017.
  4. Wahlergebnisse 2014 Information der States of Jersey (englisch), abgerufen am 23. April 2016
  5. The "Jumelage" with Avranches Website der Parish Saint Helier (englisch), abgerufen am 23. April 2016
  6. The "Partnerschaft" with Bad Wurzach Website der Parish Saint Helier (englisch), abgerufen am 23. April 2016
  7. The "Geminação" with Funchal Website der Parish Saint Helier (englisch), abgerufen am 23. April 2016