Salajarinseln

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Kabupaten Kepulauan Selayar
Regierungsbezirk Salajarinseln
Lage
Symbole
Wappen
Wappen
Basisdaten
Staat Indonesien
Provinz Sulawesi Selatan
Sitz Benteng
Fläche 10.503,7 km²
Einwohner 121.905 (2010)
Dichte 12 Einwohner pro km²
ISO 3166-2 ID-SN
Webauftritt www.kepulauanselayarkab.go.id
Politik
Bupati Drs. H. Syahrir Wahab, MM

Koordinaten: 6° 7′ S, 120° 27′ O

Die Salajarinseln oder auch Selajarinseln (indonesisch: Kepulauan Selayar) sind eine indonesischen Inselgruppe. Sie bilden einen Regierungsbezirk (Kabupaten) der Provinz Sulawesi Selatan, südlich der Insel Sulawesi. Der Bezirk umfasst die Hauptinsel Salajar und Nebeninseln, wie Pasi Tallu, Gusung Tallang, Bahuluang, Kalao, Bonerate, Kajuwadi, Jampea, Lalao (auch Lambego), Kalaotoa und andere. Hier leben 121.905 Einwohner (2010).

Geographie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk Kepulauan Selayar hat eine Fläche von 10503,69 km². Die Hauptstadt ist Benteng. Zum Bezirk gehört der maritime Nationalpark Taka Bone Rate.

Verwaltungsgliederung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Der Bezirk Kepulauan Selayar setzt sich aus elf administrativen Distrikten (Kecamatan) zusammen (Stand 2010):[1]

Name Bevölkerung
Zensus 2010
Hauptstadt
Pasimarannu 8.959 Bonerate
Pasilambena 6.786 Kalaotoa
Pasimassunggu 7.625 Kembang Ragi
Taka Bonerate 12.296 Batang
Ostpasimassunggu
(Pasimassunggu Timur)
7.307 Bontobulaeng
Bontosikuyu 14.332 Harapan
Bontoharu 12.484 Bontobangun
Benteng 21.344 Benteng
Bontomanai 12.226 Polebungin
Bontomatene 12.571 Batangmata
Buki 6.125 Buki

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Biro Pusat Statistik, Jakarta, 2011.