Sam Baird

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sam Baird
Sam Baird
Geburtstag 17. Juni 1988
Nationalität EnglandEngland England
Profi 2009/10, seit 2011 [1]
Preisgeld 104.242 £[1]
Höchstes Break 142[1] Weltmeisterschaft 2013 (Qualifikation)[2]
Century Breaks 57[1]
Main-Tour-Erfolge
Weltmeisterschaften
Ranglistenturniersiege
Minor-Turniersiege
Weltranglistenplatzierungen
Höchster WRL-Platz 65 (seit Juli 2015)[3]
Aktueller WRL-Platz 51 (Stand: 2. Mai 2017)

Sam Baird (* 17. Juni 1988 in Uffculme, Devon[4]) ist ein englischer Snookerspieler.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nachdem Baird schon 2007 die Silver Waistcoat Tour gewonnen hatte, gelang ihm 2009 auch der Sieg bei der Golden Waistcoat Tour. Außerdem gewann er 2008 die Pontin’s Businessland U-21-Serie. Sein größter Triumph als Amateur war schließlich der Gewinn der EASB Pro Ticket Tour-Serie im Jahr 2009, der ihm einen Startplatz auf der Main Tour für die Snooker-Saison 2009/10 einbrachte.

Sein erster Profisieg gelang ihm beim ersten Event der Pro Challenge Series mit einem 4:3 gegen Jamie Cope. Während seiner gesamten Debütsaison konnte er sich bei keinem Turnier für die Runde der Letzten 32 qualifizieren. Bei der Qualifikation zu den China Open 2010 gelang ihm mit Siegen über Craig Steadman, Liu Song und Ian McCulloch ein erster Achtungserfolg. Am Ende der Saison reichten seine Ergebnisse aber nicht für den Verbleib auf der Main Tour.

In der folgenden Saison nahm Baird (nun wieder als Amateur) an mehreren Turnieren der PTC-Serie 2010/11 teil, er kam jedoch nie über die Runde der Letzten 64 hinaus. Außerdem nahm er an der Qualifikation zur Weltmeisterschaft teil, da man sich für dieses Turnier auch als Amateur anmelden konnte. Mit Siegen über die Profis Reanne Evans, Thanawat Thirapongpaiboon und Alfred Burden gelangte er bis in die vorletzte, vierte Qualifikationsrunde, in der er nur knapp mit 9:10 Mike Dunn unterlag. Erst die letzte schwarze Kugel entschied die Partie.

Mit dem Erreichen von Platz 1 bei der EASB Pro Ticket Tour 2010/11 qualifizierte sich Baird schließlich erneut für die Main-Tour-Saison 2011/12. Seine besten Ergebnisse erzielte er beim PTC Event 10 und den Welsh Open 2012 jeweils mit dem Erreichen der Runde der Letzten 32. Auch bei den Haikou World Open 2012 qualifizierte er sich für die Endrunde, allerdings unterlag er einem weiteren Wildcardspieler, dem ehemaligen Main-Tour-Spieler Jin Long.

Am Ende der Saison 2011/12 reichte es für Baird wieder nicht für den Verbleib auf der Main Tour. Er konnte sich jedoch beim ersten Turnier der Q School 2012 als Sieger seiner Gruppe direkt für die Saison 2012/13 und 2013/14 qualifizieren.

Privates[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Baird besuchte die Gesamtschule in seinem Geburtsort Uffculme. Er beendete seine schulische Laufbahn mit dem General Certificate of Secondary Education.[4] Derzeit lebt er in Cullompton, einem Ort der Grafschaft Devon.[5]

Erfolge als Amateur[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • 2007: Silver Waistcoat Tour
  • 2008: Pontin’s Businessland U-21-Serie
  • 2009: Gold Waistcoat Tour
  • 2009: EASB Pro-Ticket Tour

Quellen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d Profil von Sam Baird bei CueTracker (Stand: 28. Juli 2015)
  2. Centuries by Sam Baird in Season 2012-2013. In: CueTracker Snooker Results & Statistics Database. Ron Florax, abgerufen am 28. Juli 2015 (englisch).
  3. World Rankings. After 2015 Australian Goldfields Open. In: worldsnooker.com. World Professional Billiards & Snooker Association, 6. Juli 2015, abgerufen am 28. Juli 2015 (englisch).
  4. a b Spielerprofil bei Global Snooker (Memento vom 20. Dezember 2013 im Internet Archive)
  5. Spielerprofil bei World Snooker

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]