Sant Andreu de Llavaneres

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Gemeinde Sant Andreu de Llavaneres
Rathaus und Kirche
Rathaus und Kirche
Wappen Karte von Spanien
Wappen von Sant Andreu de Llavaneres
Sant Andreu de Llavaneres (Spanien)
Finland road sign 311.svg
Basisdaten
Autonome Gemeinschaft: Katalonien
Provinz: Barcelona
Comarca: Maresme
Koordinaten 41° 34′ N, 2° 29′ OKoordinaten: 41° 34′ N, 2° 29′ O
Höhe: 114 msnm
Fläche: 11,86 km²
Einwohner: 10.877 (1. Jan. 2018)[1]
Bevölkerungsdichte: 917,12 Einw./km²
Postleitzahl: 08392
Gemeindenummer (INE): 08197 Vorlage:Infobox Gemeinde in Spanien/Wartung/cod_ine
Nächster Flughafen: Barcelona, Girona
Verwaltung
Amtssprache: Kastilisch, Katalanisch
Bürgermeister: Bernat Graupera i Fàbregas
Website: www.santandreudellavaneres.cat
Lage der Gemeinde
Sant Andreu de Llavaneres.pngLocalització de Sant Andreu de Llavaneres respecte del Maresme.svg

Sant Andreu de Llavaneres, Kurzform Llavaneres, ist eine katalanische Gemeinde in der Provinz Barcelona im Nordosten Spaniens. Sie liegt in der Comarca Maresme.

Geschichte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die ältesten archäologischen Überreste sind aus dem Neolithikum, namentlich die Felsen von „Sant Magí“ in der Sierra de Montalt.

Zwischen den Flüssen Llavaneres und „les Bruixes“ lag das aus römischer Zeit stammende Dorf Can Sanç, wo Weinberge und Olivenbäume angebaut wurden. Die wirtschaftliche Aktivität, wie in Mataro und anderen Gemeinden, war rein landwirtschaftlich.

Später San Andreu de Llavaneres genannt, war es ein Teil von Mataro und erlang Mitte des sechzehnten Jahrhunderts die Unabhängigkeit.

San Andreu de Llavaneres wurde zum Erholungsort der besseren Gesellschaft von Barcelona (1920). Von dieser Zeit stammen mehrere seiner modernistischen Gebäude, unter anderem des katalanischen Architekten Joaquim Lloret i Homs.[2]

Gemeindepartnerschaften[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Cifras oficiales de población resultantes de la revisión del Padrón municipal a 1 de enero. Bevölkerungsstatistiken des Instituto Nacional de Estadística (Bevölkerungsfortschreibung).
  2. relatsencatala.com: Relat "CASES DE JOAQUIM LLORET HOMS. SANT ANDREU DE LLAVANERES". Abgerufen am 12. August 2017 (spanisch).
  3. Septiembre Cultural 2006@1@2Vorlage:Toter Link/www.concellofisterra.com (Seite nicht mehr abrufbar, Suche in Webarchiveni Info: Der Link wurde automatisch als defekt markiert. Bitte prüfe den Link gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis. auf der Website der Gemeinde Fisterre, abgerufen am 8. November 2010