Sarah Straub

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Sarah Straub (2015)

Sarah Straub (* 1. Juli 1986 in Lauingen) ist eine deutsche Singer-Songwriterin.[1]

Leben[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sarah Straub stammt aus einer Musikerfamilie, ihr Vater Helmut Straub ist Dirigent und Instrumentallehrer. Nach der Scheidung ihrer Eltern spielte die Großmutter eine wichtige Rolle in ihrer Kindheit. Im Alter von sechs Jahren begann sie mit dem Klavierspiel, mit acht Jahren dann mit Klarinette und Saxophon.[2] Mit zwölf Jahren schrieb Sarah Straub erste Lieder.[3]

Als Singer-Songwriterin trat sie rund sechs Jahre lang vorwiegend solo, teilweise unterstützt durch Gastmusiker auf.[4] Von 2005 bis 2010 studierte sie Psychologie an der Universität Regensburg[5] und war Stipendiatin der Studienstiftung des deutschen Volkes. Für ihr 2011 erschienenes Debütalbum Say What You're Missing suchte sie für jeden Song individuell ein zum jeweiligen Musikstil passendes Arrangement.[2] Das Album mit Rock-, Pop-, Jazz- und Soul-Elementen präsentierte sie im Juni 2011 im Rahmen eines ausverkauften Konzertes im Dillinger Stadtsaal.[6]

Ihren musikalischen Durchbruch schaffte Sarah Straub mit ihrem ersten professionellen Album Red, das am 30. Mai 2014 erschien und gefördert wurde von der Initiative Musik[7] sowie BY-on[8], einem bayerischen Förderprogramm für Pop- und Rockmusiker. Produziert wurde das Album von Adrian Winkler und Uli Fiedler von leider fett.[9] Als Studiomusiker waren unter anderem Jörg Hartl von LaBrassBanda und Daniel Mark Eberhard zu hören. Songs aus dem Album liefen mehrfach auf Bayern 3 und anderen Hörfunksendern. Deutschlandweit wurden die Medien auf die Newcomerin aufmerksam, als Album und Interpretin im Dezember 2014 mit dem Deutschen Rock & Pop Preis ausgezeichnet[9] wurden.

Im Rahmen ihrer RED-Tour spielte Sarah Straub über 150 Konzerte in Deutschland, Österreich und Italien. 2015 trat sie als Support für Lionel Richie, UNHEILIG, Spandau Ballet und Gentleman auf.[3] Im Juni 2014 hatte sie in der Abendschau des Bayerischen Fernsehens ihren ersten Fernsehauftritt.[10] Neben ihrer eigenen Headliner-Tour gibt sie seit 2015 auch zusammen mit den Vivid Curls mehrere Live-Konzerte.[11]

2019 erschien ihr erstes deutschsprachiges Album Alles Das Und Mehr mit Neu-Interpretationen von Liedern des Liedermachers Konstantin Wecker; sie ist seitdem regelmäßig mit ihm auf der Bühne.

Sarah Straub lebt in Gundelfingen an der Donau[12] und arbeitet in Teilzeit als Psychologin in der Arbeitsgruppe von Markus Otto in der Neurologischen Abteilung des Universitätsklinikums Ulm.[13] Im Juli 2015 promovierte sie.[14]

Diskografie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Alben:

  • 2011: Say What You’re Missing (CreativeJam)
  • 2014: Red (Donnerwetter Musik/Cargo)
  • 2017: Love Is Quiet (Pastel Pink Records)
  • 2019: Alles Das Und Mehr (Sturm & Klang)

Singles/EPs:

  • 2014: Red (Donnerwetter Musik/Cargo)
  • 2014: Pieces (Donnerwetter Musik/Cargo)
  • 2015: Let You Go (Bonus-Track: Moving Mountains feat. Siggi Schwarz)
  • 2017: Do You Mean Yes (Pastel Pink Records)
  • 2019: Ich Singe Weil Ich Ein Lied Hab (Sturm & Klang)
  • 2019: Niemand Kann Die Liebe Binden | Duett mit Konstantin Wecker & Soloversion (Sturm & Klang)

Sonstiges:

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sahrah Straub & Vivid Curls bei lieselotte.de
  2. a b Cori: Sarah Straub im Interview, SingersAndSongwriters.de, 2011.
  3. a b Thomas Rank: Sarah Straub: `Wir erfahren große Unterstützung durch Bayern 3' – Ein Interview mit der sehr sympatischen Sängerin und Songwriterin –- Neue CD veröffentlicht, My Heimat, 5. Juli 2014.
  4. Stephanie Sartor: Sarah Straub – Musik für die Seele, Augsburger Allgemeine, 11. November 2013.
  5. Alois C. Braun: Die Lady in Red eröffnet Bluetone Mittelbayerische Zeitung, 30. Juni 2015.
  6. Florian Mayer: Sarah Straub: Sag’, was du vermisst …, Augsburger Allgemeine, 28. Juni 2011.
  7. Initiative Musik gGmbH | mail [at] initiative-musik.de: Initiative Musik. In: www.initiative-musik.de. Abgerufen am 27. Mai 2016.
  8. new media partners AG: BY-on - Artist.Support - BY-on | Gig-Support und Coaching-Projekt. In: www.by-on.net. Abgerufen am 27. Mai 2016.
  9. a b Sarah Straub – Die große Pop-Neuentdeckung Musiker online, 2014.
  10. Neues Album in der Abendschau vorgestellt: `RED' von Sarah Straub, Donnerwetter Musik, 15. September 2014.
  11. Vivid Curls & Sarah Straub - Live & Unplugged; Mitteilung auf der Band-Website von Vivid Curls.
  12. Sarah Straub, Verband für Popkultur in Bayern.
  13. AG – Otto - Neurochemistry and Neurodegeneration, Universitätsklinikum Ulm.
  14. Sarah Straub, Popsängerin (Memento des Originals vom 4. Juli 2015 im Internet Archive)  Info: Der Archivlink wurde automatisch eingesetzt und noch nicht geprüft. Bitte prüfe Original- und Archivlink gemäß Anleitung und entferne dann diesen Hinweis.@1@2Vorlage:Webachiv/IABot/www.ardmediathek.de, Mensch Otto, Bayern 3, 26. Juni 2015.