Schaiba-Eisarena

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Schaiba-Eisarena
Schaiba-Eisarena
Schaiba-Eisarena während der Olympischen Winterspiele 2014
Daten
Ort RusslandRussland Adler, Stadtkreis Sotschi, Russland
Koordinaten 43° 24′ 8,4″ N, 39° 57′ 7″ OKoordinaten: 43° 24′ 8,4″ N, 39° 57′ 7″ O
Baubeginn 2010
Eröffnung 2013
Oberfläche Eisfläche
Kosten 35,5 Mio. US-Dollar
Kapazität 7.000 Plätze (Eishockey)
Veranstaltungen

Die Schaiba-Eisarena (russisch Ледовая Арена «Шайба») ist eine Multifunktionsarena im russischen Adler, Stadtkreis Sotschi. Die Arena war neben dem Bolschoi-Eispalast Austragungsort der Eishockeywettbewerbe bei den Olympischen Winterspielen 2014.

Beschreibung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Schaiba bezeichnet in der russischen Sprache das Spielgerät im Eishockey, den Puck. Die Arena wurde 2013 fertiggestellt. Als Testwettkämpfe im Vorfeld der Olympischen Winterspiele wurden die Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2013 sowie ein Vier-Länderturnier in Sledge-Eishockey im August und September 2013 durchgeführt.

Neben Gruppenspielen der olympischen Eishockeyturniere 2014 wurde in der Schaiba-Arena auch der Sledge-Eishockey-Wettbewerb der Winter-Paralympics 2014 ausgetragen.

Ursprünglich sollte die Errichtung der Arena 27,2 Millionen US-Dollar kosten, derzeit wird von Baukosten in Höhe von 35,5 Millionen US-Dollar ausgegangen. Nach dem Ende der Paralympics soll die Arena abgebaut werden und in einer anderen russischen Stadt wieder aufgebaut werden. Kandidaten dafür sind Krasnodar und Nischni Nowgorod.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]