Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2013

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
IIHF.svg Eishockey-U18-Weltmeisterschaft
◄ vorherige 2013 nächste ►
Sieger: KanadaKanada Kanada

Die 15. Eishockey-Weltmeisterschaften der U18-Junioren der Internationalen Eishockey-Föderation IIHF waren die Eishockey-Weltmeisterschaften des Jahres 2013 in der Altersklasse der Unter-Achtzehnjährigen (U18). Insgesamt nahmen zwischen dem 7. Februar und 28. April 2013 43 Nationalmannschaften an den sieben Turnieren der Top-Division sowie der Divisionen I bis III teil.[1]

Der Weltmeister wurde zum dritten Mal insgesamt die kanadische Mannschaft, die den Titelverteidiger aus den Vereinigten Staaten im Finale mit 3:2 bezwingen konnte. Den dritten Rang belegte Finnland. Die deutsche Mannschaft belegte den achten Platz, während die Schweizer U18-Auswahl das Turnier auf einem guten sechsten Platz abschloss. Österreich erreichte – wie im Vorjahr – in der Gruppe B der Division I den dritten Rang und stand damit am Ende auf dem 19. Rang des WM-Turniers.

Übersicht U18-Junioren-Weltmeisterschaften
Turnier Ort Datum Teil-
nehmer
Zuschauer
insgesamt
Spiele ø
RusslandRussland Top-Division Sotschi 18. Apr. 2013 – 28. Apr. 2013 10 65.066 30 2.169
ItalienItalien Division I A Asiago 07. Apr. 2013 – 13. Apr. 2013 6 7.105 15 474
PolenPolen Division I B Tychy 14. Apr. 2013 – 20. Apr. 2013 6 3.550 15 236
EstlandEstland Division II A Tallinn 31. Mär. 2013 – 06. Apr. 2013 6 3.776 15 251
SerbienSerbien Division II B Belgrad 09. Mär. 2013 – 15. Mär. 2013 6 7.072 15 471
TaiwanRepublik China (Taiwan) Division III A Taipeh 11. Mär. 2013 – 16. Mär. 2013 5 3.500 10 350
TurkeiTürkei Division III B İzmit 07. Feb. 2013 – 10. Feb. 2013 4 2.571 6 428

Teilnehmer, Austragungsorte und -zeiträume[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Eröffnungszeremonie der Top-Division, 18. April 2013 im Bolschoi-Eispalast
  • Top-Division: 18. bis 28. April 2013 in Sotschi, Russland
    Teilnehmer: DeutschlandDeutschland Deutschland, FinnlandFinnland Finnland, KanadaKanada Kanada, LettlandLettland Lettland, RusslandRussland Russland, SchwedenSchweden Schweden, SchweizSchweiz Schweiz, SlowakeiSlowakei Slowakei (Aufsteiger), TschechienTschechien Tschechien, Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (Titelverteidiger)
  • Division I
    • Gruppe A: 7. bis 13. April 2013 in Asiago, Italien
      Teilnehmer: DanemarkDänemark Dänemark (Absteiger), FrankreichFrankreich Frankreich, ItalienItalien Italien, NorwegenNorwegen Norwegen, SlowenienSlowenien Slowenien, WeissrusslandWeißrussland Weißrussland (Aufsteiger)
    • Gruppe B: 14. bis 20. April 2013 in Tychy, Polen
      Teilnehmer: JapanJapan Japan (Absteiger), KasachstanKasachstan Kasachstan, OsterreichÖsterreich Österreich, PolenPolen Polen, Korea SudSüdkorea Südkorea (Aufsteiger), UkraineUkraine Ukraine
  • Division II
    • Gruppe A: 31. März bis 6. April 2013 in Tallinn, Estland
      Teilnehmer: EstlandEstland Estland (Aufsteiger), Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien, KroatienKroatien Kroatien, LitauenLitauen Litauen, RumänienRumänien Rumänien, UngarnUngarn Ungarn (Absteiger)
    • Gruppe B: 9. bis 15. März 2013 in Belgrad, Serbien
      Teilnehmer: AustralienAustralien Australien, BelgienBelgien Belgien (Aufsteiger), IslandIsland Island, NiederlandeNiederlande Niederlande (Absteiger), SerbienSerbien Serbien, SpanienSpanien Spanien
  • Division III:
    • Gruppe A: 12. bis 18. März 2013 in Taipeh, Republik China (Taiwan)
      Teilnehmer: BulgarienBulgarien Bulgarien, Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan), China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China (Absteiger), MexikoMexiko Mexiko, NeuseelandNeuseeland Neuseeland
    • Gruppe B: 7. bis 10. Februar 2013 in İzmit, Türkei
      Teilnehmer: IsraelIsrael Israel (erste Teilnahme seit 2011), IrlandIrland Irland (erste Teilnahme seit 2011), TurkeiTürkei Türkei (erste Teilnahme seit 2011), SudafrikaSüdafrika Südafrika (Absteiger)

Aufgrund der Wiederteilnahme der Mannschaften aus IsraelIsrael Israel und IrlandIrland Irland konnte das Turnier der Division III, Gruppe B ausgespielt werden, nachdem es im Vorjahr ersatzlos gestrichen worden war.

Top-Division[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren
Anzahl Nationen 10
Weltmeister KanadaKanada Kanada
Silber Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bronze FinnlandFinnland Finnland
Absteiger LettlandLettland Lettland
 
Austragungsort(e) Sotschi, Russland
Eröffnung 18. April 2013
Endspiel 28. April 2013
Zuschauer 65.066 (2.169 pro Spiel)
Tore 199 (6,63 pro Spiel)
 
Bester Torhüter FinnlandFinnland Juuse Saros
Bester Verteidiger Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Steven Santini
Bester Stürmer KanadaKanada Connor McDavid
MVP KanadaKanada Connor McDavid
Topscorer KanadaKanada Connor McDavid (14 Punkte)

Die U18-Weltmeisterschaft wurde vom 18. bis zum 28. April 2013 in der russischen Stadt Sotschi ausgetragen und galt als Testwettkampf für die Olympischen Winterspiele 2014.[2] Gespielt wurde in der Schaiba-Eisarena (7.000 Plätze) sowie im Bolschoi-Eispalast mit 12.000 Plätzen.[3]

Am Turnier nahmen zehn Nationalmannschaften teil, die in zwei Gruppen zu je fünf Teams spielten. Dabei setzten sich die beiden Gruppen nach den Platzierungen der Nationalmannschaften bei der Weltmeisterschaft 2012 nach folgendem Schlüssel zusammen:

Gruppe A (Bolschoi-Eispalast) Gruppe B (Schaiba-Arena)
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA (1) SchwedenSchweden Schweden (2)
FinnlandFinnland Finnland (4) KanadaKanada Kanada (3)
RusslandRussland Russland (5) DeutschlandDeutschland Deutschland (6)
TschechienTschechien Tschechien (8) SchweizSchweiz Schweiz (7)
LettlandLettland Lettland (9) SlowakeiSlowakei Slowakei (11)

Modus[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Für die Weltmeisterschaft 2013 wurde ein neuer Spielmodus beschlossen: Nach den Gruppenspielen der Vorrunde qualifizierten sich die vier Gruppenbesten für das Viertelfinale. Die beiden Fünften der Gruppenspiele bestreiten die Abstiegsrunde im Modus Best-of-Three und ermitteln dabei einen Absteiger in die Division I. Die Platzierungsspiele um Platz sieben und fünf entfallen.[4]

Austragungsorte[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sotschi
Bolschoi-Eispalast
Kapazität: 12.000
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Schaiba-Eisarena
Kapazität: 7.000
Bolschoi-Eispalast Schaiba-Eisarena

Vorrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18. April 2013
15:30 Uhr
(Ortszeit)
LettlandLettland Lettland
0:7
(0:4, 0:1, 0:2)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
J. Honka (6:20)
O. Rauhala (9:53)
A. Lehkonen (17:00)
M. Pulli (19:21)
K. Kapanen (21:45)
A. Lehkonen (47:45)
A. Mustonen (50:33)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 559
18. April 2013
20:00 Uhr
RusslandRussland Russland
N. Sedtikow (7:43)
P. Butschnewitsch (22:19)
I. Iwanow (41:33)
W. Tkatschjow (58:06)
4:3
(1:2, 1:0, 2:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Eichel (2:34)
W. Butcher (7:34)
J. T. Compher (51:14)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.500
19. April 2013
17:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
P. Zdráhal (2:45)
P. Zdráhal (13:43)
M. Indrák (19:03)
P. Zdráhal (35:20)
O. Kaše (35:57)
T. Dvořák (49:43)
R. Přikryl (51:37)
7:0
(3:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 350
20. April 2013
15:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
T. Motte (19:39)
J. T. Compher (20:19)
T. Motte (23:34)
E. Allen (25:23)
4:3
(1:2, 3:1, 0:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
A. Zbořil (12:18)
D. Kampf (16:22)
A. Zbořil (24:28)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 1.395
20. April 2013
20:00 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
J. Tanus (44:37)
1:3
(0:0, 0:2, 1:1)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
I. Barbaschew (22:26)
I. Barbaschew (37:13)
W. Tkatschjow (59:42)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.500
21. April 2013
17:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
G. Golovkovs (27:57)
1:7
(0:4, 1:0, 0:3)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
K. Labanc (2:54)
T. Kelleher (6:55)
T. Kelleher (11:52)
E. Allen (19:59)
H. Fasching (48:58)
T. Motte (52:51)
T. Vannelli (59:14)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 2.000
22. April 2013
15:30 Uhr
FinnlandFinnland Finnland
K. Kapanen (14:24)
J. Antonen (21:35)
K. Kapanen (28:11)
K. Kapanen (32:52)
4:3
(1:0, 3:0, 0:3)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
L. Rob (42:39)
D. Kampf (48:19)
J. Vrána (58:21)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 600
22. April 2013
20:00 Uhr
RusslandRussland Russland
A. Sub (1:33)
P. Butschnewitsch (7:47)
N. Gluchow (17:04)
N. Gluchow (27:31)
I. Barbaschew (29:01)
D. Judin (33:08)
W. Tkatschjow (45:09)
N. Demidow (47:40)
A. Sub (57:14)
P. Butschnewitsch (58:35)
10:2
(3:1, 3:1, 4:0)
Spielbericht
LettlandLettland Lettland
H. Egle (17:58)
T. Bernhards (20:39)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 4.500
23. April 2013
15:30 Uhr
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
J. Hayden (0:37)
1:2
(1:0, 0:1, 0:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
J. Tanus (36:14)
A. Mustonen (47:12)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 800
23. April 2013
20:00 Uhr
TschechienTschechien Tschechien
J. Vrána (37:53)
D. Pastrňák (47:48)
2:5
(0:0, 1:3, 1:2)
Spielbericht
RusslandRussland Russland
P. Butschnewitsch (21:04)
N. Demidow (25:18)
S. Toltschinski (30:04)
W. Tkatschjow (51:23)
N. Schazki (55:47)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.700
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. RusslandRussland Russland 4 4 0 0 0 22:08 12
2. FinnlandFinnland Finnland 4 3 0 0 1 14:07 9
3. Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4 2 0 0 2 15:09 6
4. TschechienTschechien Tschechien 4 1 0 0 3 15:13 3
5. LettlandLettland Lettland 4 0 0 0 4 03:31 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Gruppe B[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

18. April 2013
15:00 Uhr
(Ortszeit)
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Bender (8:10)
1:9
(1:3, 0:4, 0:2)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
L. Wallmark (7:40)
A. Blidh (9:39)
L. Bristedt (16:57)
A. Brodecki (20:55)
A. Burakowsky (24:27)
W. Nylander (24:55)
A. Burakowsky (31:13)
J. de la Rose (40:18)
R. Andersson (58:49)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 150
18. April 2013
19:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
D. Šoltés (3:11)
1:4
(1:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
N. Baptiste (7:20)
C. McDavid (16:39)
S. Reinhart (51:10)
S. Bennett (51:44)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 70
19. April 2013
19:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
J. Fuchs (3:27)
P. Suter (5:57)
P. Suter (29:31)
P. Baltisberger (47:16)
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
P. Bačík (49:58)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 520
20. April 2013
15:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
M. Bowey (1:27)
Y. Laplante (11:22)
C. McDavid (32:09)
3:1
(2:0, 1:1, 0:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
J. Moser (39:04)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 620
20. April 2013
19:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
L. Bristedt (0:54)
O. Lindblom (2:56)
W. Nylander (4:52)
O. Lindblom (26:16)
A. Karlsson (46:10)
R. Hagg (56:27)
6:0
(3:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 480
21. April 2013
19:00 Uhr
SlowakeiSlowakei Slowakei
D. Šoltés (39:17)
P. Cehlárik (46:43)
2:5
(0:1, 1:3, 1:1)
Spielbericht
SchwedenSchweden Schweden
A. Burakowsky (17:01)
A. Burakowsky (25:12)
L. Bristedt (32:05)
A. Karlsson (38:54)
L. Wallmark (57:02)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 692
22. April 2013
15:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
Z. Nastasiuk (7:02)
S. Bennett (10:41)
J. Morrissey (21:06)
M. Klimchuk (26:16)
J. Morrissey (30:51)
N. Baptiste (36:00)
L. Dauphin (37:02)
D. Heatherington (37:45)
S. Reinhart (46:11)
L. Dauphin (49:33)
10:1
(2:0, 6:1, 2:0)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
D. Malgin (28:18)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 225
22. April 2013
19:00 Uhr
DeutschlandDeutschland Deutschland
P. Tuomie (4:35)
D. Kahun (10:38)
P. Tuomie (33:26)
D. Kahun (38:55)
A. Eder (43:06)
L. Draisaitl (55:57)
6:3
(2:2, 2:1, 2:0)
Spielbericht
SlowakeiSlowakei Slowakei
R. Lantoši (5:41)
R. Lantoši (16:05)
D. Šoltés (22:10)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 184
23. April 2013
15:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
0:6
(0:1, 0:3, 0:2)
Spielbericht
KanadaKanada Kanada
C. McDavid (1:17)
Z. Nastasiuk (23:26)
M. Klimchuk (29:03)
N. Ritchie (37:44)
C. McDavid (46:54)
C. McDavid (52:17)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 490
23. April 2013
19:00 Uhr
SchweizSchweiz Schweiz
L. Hischier (8:00)
D. Malgin (26:12)
J. Fuchs (58:42)
3:0
(1:0, 1:0, 1:0)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 180
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KanadaKanada Kanada 4 4 0 0 0 23:03 12
2. SchwedenSchweden Schweden 4 3 0 0 1 20:09 9
3. SchweizSchweiz Schweiz 4 2 0 0 2 08:17 6
4. DeutschlandDeutschland Deutschland 4 1 0 0 3 08:18 3
5. SlowakeiSlowakei Slowakei 4 0 0 0 4 07:19 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Viertelfinalqualifikant, Abstiegsrundenqualifikant

Abstiegsrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Lettland verlor die beiden ersten Spiele der Best-of-Three-Serie und stieg damit in die Division I A ab, während die slowakische U18-Nationalmannschaft den Klassenerhalt schaffte.

25. April 2013
12:00 Uhr
(Ortszeit)
SlowakeiSlowakei Slowakei
D. Rehák (3:01)
M. Boboš (11:49)
R. Varga (26:21)
P. Cehlárik (49:45)
R. Lántoši (58:06)
5:2
(2:0, 1:2, 2:0)
Spielbericht
Stand: 1:0
LettlandLettland Lettland
H. Egle (25:35)
E. Homjakovs (38:28)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 120
26. April 2013
12:00 Uhr
LettlandLettland Lettland
J. Jaks (14:52)
R. Bukarts (19:15)
2:3
(2:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Stand: 0:2
SlowakeiSlowakei Slowakei
D. Rehák (9:03)
R. Lántoši (11:28)
D. Soltes (44:33)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 253

Finalrunde[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  Viertelfinale Halbfinale Finale
                           
  B1  KanadaKanada Kanada 6            
A4  TschechienTschechien Tschechien 0  
B1  KanadaKanada Kanada 3
  A2  FinnlandFinnland Finnland 1  
A2  FinnlandFinnland Finnland 7
 
B3  SchweizSchweiz Schweiz 4  
B1  KanadaKanada Kanada 3
  A3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 2
A1  RusslandRussland Russland 8
 
B4  DeutschlandDeutschland Deutschland 4  
A1  RusslandRussland Russland 3
Spiel um Platz 3
  A3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4  
B2  SchwedenSchweden Schweden 0 A1  RusslandRussland Russland 1
 
  A3  Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 4   A2  FinnlandFinnland Finnland 2

Viertelfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

25. April 2013
16:00 Uhr
(Ortszeit)
FinnlandFinnland Finnland
J. Antonen (10:21)
J. Ikonen (20:17)
J. Ikonen (22:07)
A. Mustonen (44:01)
J. Antonen (44:47)
J. Puhakka (45:27)
J. Tanus (49:35)
7:4
(1:0, 2:3, 4:1)
Spielbericht
SchweizSchweiz Schweiz
F. Hogger (20:26)
M. Muller (33:22)
P. Suter (38:45)
Y. Rathgeb (48:12)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 1.014
25. April 2013
16:00 Uhr
SchwedenSchweden Schweden
0:4
(0:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
W. Butcher (13:14)
T. Motte (17:31)
M. McCarron (46:50)
J. T. Compher (55:08)
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 615
25. April 2013
20:00 Uhr
RusslandRussland Russland
W. Nitschuschkin (1:42)
S. Toltschinski (18:18)
W. Nitschuschkin (21:47)
R. Galejew (26:50)
A. Alexejew (27:43)
S. Toltschinski (31:44)
R. Galejew (43:24)
W. Nitschuschkin (53:39)
8:4
(2:1, 4:0, 2:3)
Spielbericht
DeutschlandDeutschland Deutschland
T. Bender (8:01)
D. Kahun (41:21)
A. Eder (42:53)
F. Wagner (47:31)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.864
25. April 2013
20:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
S. Reinhart (19:27)
C. McDavid (38:31)
N. Baptiste (38:57)
C. McDavid (45:45)
C. McDavid (48:31)
L. Dauphin (55:10)
6:0
(1:0, 2:0, 3:0)
Spielbericht
TschechienTschechien Tschechien
Schaiba-Eisarena, Sotschi
Zuschauer: 898

Halbfinale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

26. April 2013
16:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
M. Klimchuk (23:53)
J. Morrissey (24:54)
S. Bennett (59:22)
3:1
(0:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
A. Ainali (47:13)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 2.956
26. April 2013
20:00 Uhr
RusslandRussland Russland
P. Butschnewitsch (25:14)
W. Nitschuschkin (32:49)
W. Leschtschenko (56:41)
3:4 n. P.
(0:1, 2:0, 1:2, 0:0, 0:1)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
M. McCarron (16:09)
T. Vannelli (44:04)
A. Louis (57:55)
T. Kelleher (PS)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.779

Spiel um Platz 3[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. April 2013
16:00 Uhr
RusslandRussland Russland
W. Tkatschjow (30:50)
1:2
(0:2, 1:0, 0:0)
Spielbericht
FinnlandFinnland Finnland
A. Lehkonen (0:34)
K. Kapanen (9:43)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 5.925

Finale[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

28. April 2013
20:00 Uhr
KanadaKanada Kanada
L. Dauphin (9:29)
M. Bowey (32:48)
F. Gauthier (36:26)
3:2
(1:0, 2:2, 0:0)
Spielbericht
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
C. Clifton (21:48)
M. McCarron (29:42)
Bolschoi-Eispalast, Sotschi
Zuschauer: 6.127

Statistik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Beste Scorer[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, T = Tore, V = Assists, Pkt = Punkte, +/− = Plus/Minus, SM = Strafminuten; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp T V Pkt +/− SM
Connor McDavid KanadaKanada Kanada 7 8 6 14 +8 2
Pawel Butschnewitsch RusslandRussland Russland 7 5 6 11 +4 2
Wladimir Tkatschjow RusslandRussland Russland 7 5 6 11 +5 2
Iwan Barbaschew RusslandRussland Russland 7 3 6 9 +7 4
Artturi Lehkonen FinnlandFinnland Finnland 7 3 6 9 +2 12
Kasperi Kapanen FinnlandFinnland Finnland 7 5 3 8 +4 4
Nicholas Baptiste KanadaKanada Kanada 7 3 5 8 +6 4
Morgan Klimchuk KanadaKanada Kanada 7 3 5 8 +4 4
Tyler Motte Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA 7 5 2 7 +5 4
Róbert Lantoši SlowakeiSlowakei Slowakei 6 4 3 7 −2 0
Waleri Nitschuschkin RusslandRussland Russland 6 4 3 7 ±0 0

Beste Torhüter[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Abkürzungen: Sp = Spiele, Min = Eiszeit (in Minuten), SaT = Schüsse aufs Tor, GT = Gegentore, Sv% = gehaltene Schüsse (in %), GTS = Gegentorschnitt, SO = Shutouts; Fett: Turnierbestwert

Spieler Team Sp Min SaT GT GTS Sv% SO
Philippe Desrosiers KanadaKanada Kanada 5 300:00 130 4 0,80 97,01 2
Juuse Saros FinnlandFinnland Finnland 7 419:15 239 13 1,86 94,56 1
Igor Schestjorkin RusslandRussland Russland 6 344:31 192 13 2,26 93,66 0
Jonas Johansson SchwedenSchweden Schweden 4 215:42 116 8 2,23 93,10 1
Dávid Okoličány SlowakeiSlowakei Slowakei 4 196:54 113 10 3,05 91,15 0

Abschlussplatzierungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Pl. Team
1 KanadaKanada Kanada
2 Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
3 FinnlandFinnland Finnland
4 RusslandRussland Russland
5 SchwedenSchweden Schweden
6 SchweizSchweiz Schweiz
7 TschechienTschechien Tschechien
8 DeutschlandDeutschland Deutschland
9 SlowakeiSlowakei Slowakei
10 LettlandLettland Lettland

Titel, Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weltmeister
KanadaKanada
Kanada
Philippe Desrosiers, Austin Lotz, Spencer MartinChris Bigras, Madison Bowey, Dillon Heatherington, Roland McKeown, Samuel Morin, Josh Morrissey, Shea TheodoreNicholas Baptiste, Sam Bennett, Laurent Dauphin, Jason Dickinson, Hunter Garlent, Frédérik Gauthier, Morgan Klimchuk, Yan-Pavel Laplante, Connor McDavid, Zach Nastasiuk, Sam Reinhart, Nick Ritchie, Carter Verhaeghe
Cheftrainer: Don Hay
Assistenztrainer: Jody Hull, Yves Sarault, Ron Tugnutt
Silber
Vereinigte StaatenVereinigte Staaten
USA
Thatcher Demko, Hunter Miska, Blake WeyrickGage Ausmus, Will Butcher, Connor Clifton, Clint Lewis, Steve Santini, Keaton Thompson, Tommy VannelliEvan Allen, J. T. Compher, Dawson Cook, Jack Eichel, Shane Eiserman, Hudson Fasching, John Hayden, Tyler Kelleher, Kevin Labanc, Anthony Louis, Sean Malone, Michael McCarron, Tyler Motte
Cheftrainer: Don Granato
Assistenztrainer: Mike Ayers, Josh Brown, Matt Curley, Nick Fohr
Bronze
FinnlandFinnland
Finnland
Ville Husso, Kaapo Kähkönen, Juuse SarosErik Autio, Julius Honka, Mika Ilvonen, Jimi Kuronen, Alex Lintuniemi, Atte Mäkinen, Matias PulliAleksi Ainali, Joose Antonen, Juuso Ikonen, Kasperi Kapanen, Saku Kinnunen, Joel Kiviranta, Artturi Lehkonen, Aleksi Mustonen, Niko Ojamäki, Janne Puhakka, Otto Rauhala, Jonatan Tanus, Felix Westermarck
Cheftrainer: Mika Marttila
Assistenztrainer: Kalle Kaskinen, Aki Naykki, Petri Pulkkinen
Absteiger in die Division IA: LettlandLettland Lettland
Aufsteiger in die Top-Division: DanemarkDänemark Dänemark

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Spielertrophäen

Auszeichnung Spieler Team
Bester Torhüter Juuse Saros FinnlandFinnland Finnland
Bester Verteidiger Steven Santini Vereinigte StaatenVereinigte Staaten USA
Bester Stürmer Connor McDavid KanadaKanada Kanada
Wertvollster Spieler Connor McDavid KanadaKanada Kanada

Division I[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Asiago, Italien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division I, Gruppe A
Logo der Weltmeisterschaft der Division IA der U18-Junioren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger DanemarkDänemark Dänemark
Absteiger SlowenienSlowenien Slowenien
 
Austragungsort(e) Asiago, Italien
Eröffnung 7. April 2013
Schlusstag 13. April 2013
Zuschauer 7.105 (474 pro Spiel)
Tore 103 (6,87 pro Spiel)
 
Bester Torhüter DanemarkDänemark George Sørensen
Bester Verteidiger NorwegenNorwegen Andreas Klavestad
Bester Stürmer NorwegenNorwegen Markus Søberg
Topscorer NorwegenNorwegen Markus Søberg (13 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division I wurde vom 7. bis 13. April 2013 im italienischen Asiago ausgetragen.[1] Die Spiele fanden im etwa 3.000 Zuschauer fassenden Pala Hodegart statt. Insgesamt besuchten 7.105 Zuschauer die 15 Turnierspiele.

Der Turniersieger wurde mit fünf Siegen aus ebenso vielen Spielen – davon einer nach Verlängerung – die dänische U18-Auswahlmannschaft, die damit in die Top-Division aufstieg. Am letzten Spieltag sicherten sich die Dänen den Turniersieg mit einem 6:3-Erfolg über Norwegen, die bis dahin die Tabelle angeführt hatten.[5] Im Gegensatz dazu verlor das slowenische U18-Team alle fünf Turnierspiele und stieg ohne Punktgewinn in die Gruppe B der Division I ab.

Im Spiel zwischen Dänemark und Frankreich am 8. April 2013 gelang es dem dänischen Torhüter George Sørensen, ein Tor zu erzielen. Im Rahmen eines IIHF-Wettbewerbes war er damit erst der zweite Torhüter nach Anton Chudobin, dem ein Torerfolg gelang.[6]

Austragungsort
Asiago, Italien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Pala Hodegart
Kapazität: 3.000
Der Pala Hodegart in Asiago.
7. April 2013
13:15 Uhr
(Ortszeit)
FrankreichFrankreich Frankreich
2:3
(2:0, 0:0, 0:3)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 200
7. April 2013
16:45 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
2:3 n. P.
(0:1, 1:0, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 400
7. April 2013
20:30 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
2:3
(1:0, 1:1, 0:2)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 700
8. April 2013
13:15 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
5:1
(1:0, 0:0, 4:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 135
8. April 2013
16:45 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
7:3
(1:1, 2:1, 4:1)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 250
8. April 2013
20:30 Uhr
ItalienItalien Italien
4:1
(2:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 800
10. April 2013
13:15 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
3:0
(1:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 150
10. April 2013
16:45 Uhr
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
6:1
(3:0, 2:1, 1:0)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 200
10. April 2013
20:30 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
12:1
(4:0, 4:1, 4:0)
Spielbericht
ItalienItalien Italien
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 800
11. April 2013
13:15 Uhr
NorwegenNorwegen Norwegen
6:3
(2:2, 3:0, 1:1)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 400
11. April 2013
16:45 Uhr
FrankreichFrankreich Frankreich
6:2
(2:2, 2:2, 2:0)
Spielbericht
SlowenienSlowenien Slowenien
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 190
11. April 2013
20:30 Uhr
ItalienItalien Italien
0:5
(0:0, 0:4, 0:1)
Spielbericht
DanemarkDänemark Dänemark
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 700
13. April 2013
13:15 Uhr
SlowenienSlowenien Slowenien
1:5
(0:0, 0:2, 1:3)
Spielbericht
WeissrusslandWeißrussland Weißrussland
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 80
13. April 2013
16:45 Uhr
DanemarkDänemark Dänemark
6:3
(2:1, 0:2, 4:0)
Spielbericht
NorwegenNorwegen Norwegen
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 800
13. April 2013
20:30 Uhr
ItalienItalien Italien
3:4 n. P.
(0:2, 1:1, 2:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
FrankreichFrankreich Frankreich
Pala Hodegart, Asiago
Zuschauer: 1.300
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
NorwegenNorwegen Markus Søberg 5 8 5 13 +11 10
DanemarkDänemark Nikolaj Ehlers 5 3 8 11 +3 2
NorwegenNorwegen Andreas Klavestad 5 2 8 10 +12 0
NorwegenNorwegen Ole Petter Øvergaard 5 3 4 7 +8 10
NorwegenNorwegen Ludvig Hoff 5 2 5 7 +2 4
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
DanemarkDänemark George Sørensen 5 305:00 6 2 95,56 1,18
WeissrusslandWeißrussland Kanstanzin Kaslouski 3 179:50 7 0 93,58 2,34
ItalienItalien Daniel Morandell 5 254:31 15 0 91,89 3,54
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. DanemarkDänemark Dänemark 5 4 1 0 0 22:06 14
2. NorwegenNorwegen Norwegen 5 4 0 0 1 31:15 12
3. ItalienItalien Italien 5 2 0 1 2 11:24 7
4. WeissrusslandWeißrussland Weißrussland 5 2 0 1 2 17:15 7
5. FrankreichFrankreich Frankreich 5 1 1 0 3 14:19 5
6. SlowenienSlowenien Slowenien 5 0 0 0 5 08:24 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Top-Division, Absteiger in die Division IB

Gruppe B in Tychy, Polen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division I, Gruppe B
Logo der Weltmeisterschaft der Division IB der U18-Junioren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger KasachstanKasachstan Kasachstan
Absteiger Korea SudSüdkorea Südkorea
 
Austragungsort(e) Tychy, Polen
Eröffnung 14. April 2013
Schlusstag 20. April 2013
Zuschauer 3.550 (236 pro Spiel)
Tore 121 (8,07 pro Spiel)
 
Bester Torhüter UkraineUkraine Serhij Pyssarenko
Bester Verteidiger KasachstanKasachstan Juri Sergijenko
Bester Stürmer JapanJapan Yuri Terao
Topscorer KasachstanKasachstan Semjon Koschelew (13 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B der Division I wurde vom 14. bis 20. April 2013 im polnischen Tychy ausgetragen.[1] Die Spiele fanden im 2.716 Zuschauer fassenden Stadion Zimowy statt.

Austragungsort
Tychy, Polen
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Stadion Zimowy w Tychach
Kapazität: 2.716
Das Stadion Zimowy in Tychy.
14. April 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
UkraineUkraine Ukraine
0:8
(0:2, 0:1, 0:5)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 40
14. April 2013
16:30 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
1:4
(0:1, 0:1, 1:2)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 80
14. April 2013
20:00 Uhr
PolenPolen Polen
5:3
(2:1, 2:2, 1:0)
Spielbericht
JapanJapan Japan
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 700
15. April 2013
13:00 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
10:1
(5:0, 2:1, 3:0)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 200
15. April 2013
16:30 Uhr
JapanJapan Japan
5:4
(1:2, 3:1, 1:1)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 60
15. April 2013
20:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
8:1
(3:0, 0:1, 5:0)
Spielbericht
PolenPolen Polen
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 400
17. April 2013
13:00 Uhr
JapanJapan Japan
4:2
(0:1, 1:0, 3:1)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 150
17. April 2013
16:30 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
5:1
(1:0, 1:1, 3:0)
Spielbericht
OsterreichÖsterreich Österreich
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 100
17. April 2013
20:00 Uhr
PolenPolen Polen
3:2
(1:0, 2:1, 0:1)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 500
18. April 2013
13:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
1:6
(1:1, 0:1, 0:4)
Spielbericht
JapanJapan Japan
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 100
18. April 2013
16:30 Uhr
UkraineUkraine Ukraine
6:1
(3:0, 2:0, 1:1)
Spielbericht
Korea SudSüdkorea Südkorea
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 50
18. April 2013
20:00 Uhr
KasachstanKasachstan Kasachstan
5:4
(1:1, 1:1, 3:2)
Spielbericht
PolenPolen Polen
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 600
20. April 2013
13:00 Uhr
OsterreichÖsterreich Österreich
7:5
(0:2, 3:1, 4:2)
Spielbericht
UkraineUkraine Ukraine
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 100
20. April 2013
16:30 Uhr
JapanJapan Japan
5:6
(1:4, 2:1, 2:1)
Spielbericht
KasachstanKasachstan Kasachstan
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 70
20. April 2013
20:00 Uhr
Korea SudSüdkorea Südkorea
3:5
(0:1, 2:2, 1:2)
Spielbericht
PolenPolen Polen
Stadion Zimowy, Tychy
Zuschauer: 400
Beste Scorer
Spieler Sp T V Pkt +/− SM
KasachstanKasachstan Semjon Koschelew 5 6 7 13 +7 10
KasachstanKasachstan Nikita Michailis 5 6 6 12 +4 2
JapanJapan Yuri Terao 5 3 8 11 +6 4
KasachstanKasachstan Iwan Kinstler 5 4 4 8 +4 4
KasachstanKasachstan Juri Sergijenko 5 3 4 7 +8 6
Beste Torhüter
Spieler Sp Min GT SO Sv% GTS
OsterreichÖsterreich Stefan Müller 3 163:44 10 0 90,74 3,66
KasachstanKasachstan Waleri Sewidow 4 240:00 10 1 89,69 2,50
UkraineUkraine Serhij Pyssarenko 4 186:02 13 0 89,26 4,19
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. KasachstanKasachstan Kasachstan 5 5 0 0 0 34:11 15
2. JapanJapan Japan 5 3 0 0 2 23:18 9
3. OsterreichÖsterreich Österreich 5 3 0 0 2 21:18 9
4. PolenPolen Polen 5 3 0 0 2 18:21 9
5. UkraineUkraine Ukraine 5 1 0 0 4 17:24 3
6. Korea SudSüdkorea Südkorea 5 0 0 0 5 08:29 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IA, Absteiger in die Division IIA

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IA: LettlandLettland Lettland
Aufsteiger in die Top-Division: DanemarkDänemark Dänemark
Absteiger in die Division IB: SlowenienSlowenien Slowenien
Aufsteiger in die Division IA: KasachstanKasachstan Kasachstan
Absteiger in die Division IIA: Korea SudSüdkorea Südkorea
Aufsteiger in die Division IB: UngarnUngarn Ungarn

Division II[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Tallinn, Estland[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division II, Gruppe A
Logo der Weltmeisterschaft der Division IIA der U18-Junioren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger UngarnUngarn Ungarn
Absteiger EstlandEstland Estland
 
Austragungsort(e) Tallinn, Estland
Eröffnung 31. März 2013
Schlusstag 6. April 2013
Zuschauer 3.776 (251 pro Spiel)
Tore 101 (6,73 pro Spiel)
 
Bester Torhüter RumänienRumänien Attila Adorjan
Bester Verteidiger UngarnUngarn Mark Szaller
Bester Stürmer UngarnUngarn Ferenc Kocsis
Topscorer UngarnUngarn Ferenc Kocsis (11 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division II wurde vom 31. März bis 6. April 2013 in der Hauptstadt Estlands Tallinn ausgetragen.[1] Die Spiele fanden in der 750 Zuschauer fassenden Škoda Jäähall statt.

Austragungsort
Tallinn, Estland
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Škoda Jäähall
Kapazität: 750
Außenansicht der Škoda Jäähall
31. März 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
RumänienRumänien Rumänien
3:4 n. P.
(0:0, 2:2, 1:1, 0:0, 0:1)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 109
31. März 2013
16:30 Uhr
LitauenLitauen Litauen
2:4
(0:2, 0:2, 2:0)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 130
31. März 2013
20:00 Uhr
EstlandEstland Estland
3:7
(0:2, 2:4, 1:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 526
1. April 2013
13:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
4:3
(1:0, 3:2, 0:1)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 154
1. April 2013
16:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
6:2
(1:1, 4:1, 1:0)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 210
1. April 2013
20:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
5:0
(2:0, 1:0, 2:0)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 410
3. April 2013
13:00 Uhr
LitauenLitauen Litauen
2:3
(1:1, 1:1, 0:1)
Spielbericht
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 170
3. April 2013
16:30 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
2:1
(1:0, 0:0, 1:1)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 180
3. April 2013
20:00 Uhr
RumänienRumänien Rumänien
4:2
(1:1, 2:1, 1:0)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 378
4. April 2013
13:00 Uhr
KroatienKroatien Kroatien
3:4 n. P.
(0:3, 2:0, 1:0, 0:0, 0:1)
Spielbericht
LitauenLitauen Litauen
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 134
4. April 2013
16:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
2:1 n. P.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 110
4. April 2013
20:00 Uhr
EstlandEstland Estland
3:9
(2:3, 0:5, 1:1)
Spielbericht
UngarnUngarn Ungarn
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 348
6. April 2013
13:00 Uhr
UngarnUngarn Ungarn
2:1 n. P.
(0:0, 0:1, 1:0, 0:0, 1:0)
Spielbericht
RumänienRumänien Rumänien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 130
6. April 2013
16:30 Uhr
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien
3:5
(1:1, 1:2, 1:2)
Spielbericht
KroatienKroatien Kroatien
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 213
6. April 2013
20:00 Uhr
LitauenLitauen Litauen
6:5 n. P.
(0:0, 2:2, 3:3, 0:0, 1:0)
Spielbericht
EstlandEstland Estland
Škoda Jäähall, Tallinn
Zuschauer: 574
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. UngarnUngarn Ungarn 5 4 1 0 0 23:09 14
2. KroatienKroatien Kroatien 5 2 1 1 1 18:12 9
3. RumänienRumänien Rumänien 5 2 0 3 0 13:13 9
4. Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Großbritannien 5 2 1 0 2 17:17 8
5. LitauenLitauen Litauen 5 0 2 0 3 17:19 4
6. EstlandEstland Estland 5 0 0 1 4 13:31 1

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IB, Absteiger in die Division IIB

Gruppe B in Belgrad, Serbien[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division II, Gruppe B
Logo der Weltmeisterschaft der Division IIB der U18-Junioren
Anzahl Nationen 6
Aufsteiger NiederlandeNiederlande Niederlande
Absteiger AustralienAustralien Australien
 
Austragungsort(e) Belgrad, Serbien
Eröffnung 9. März 2013
Schlusstag 15. März 2013
Zuschauer 7.072 (471 pro Spiel)
Tore 92 (6,13 pro Spiel)
 
Bester Torhüter BelgienBelgien Keanu Evers
Bester Verteidiger NiederlandeNiederlande Thijs Voorn
Bester Stürmer BelgienBelgien Bryan Henry
Topscorer SpanienSpanien Patricio Fuentes (15 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division II wurde vom 9. bis 15. März 2013 in Serbiens Hauptstadt Belgrad ausgetragen.[1] Die Spiele fanden in der 2.000 Zuschauer fassenden Ledena dvorana Pionir statt.

Austragungsort
Belgrad, Serbien
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Ledena dvorana Pionir
Kapazität: 2.000
Innenansicht der Ledena dvorana Pionir
9. März 2013
13:00 Uhr
(Ortszeit)
BelgienBelgien Belgien
3:1
(1:0, 1:0, 1:1)
Spielbericht
IslandIsland Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 47
9. März 2013
16:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien
2:6
(1:2, 1:3, 0:1)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
9. März 2013
20:30 Uhr
SerbienSerbien Serbien
8:0
(1:0, 3:0, 4:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.234
10. März 2013
13:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
4:2
(1:1, 0:0, 3:1)
Spielbericht
IslandIsland Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
10. März 2013
16:30 Uhr
AustralienAustralien Australien
0:7
(0:3, 0:2, 0:2)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 56
10. März 2013
20:00 Uhr
SerbienSerbien Serbien
2:3
(0:0, 1:2, 1:1)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.327
12. März 2013
13:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
7:1
(2:0, 3:1, 2:0)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
12. März 2013
16:30 Uhr
SpanienSpanien Spanien
7:0
(3:0, 2:0, 2:0)
Spielbericht
IslandIsland Island
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 59
12. März 2013
20:00 Uhr
SerbienSerbien Serbien
2:1
(1:0, 1:0, 0:1)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 968
13. März 2013
13:00 Uhr
AustralienAustralien Australien
0:4
(0:2, 0:0, 0:2)
Spielbericht
SpanienSpanien Spanien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
13. März 2013
16:30 Uhr
BelgienBelgien Belgien
2:5
(0:2, 2:1, 0:2)
Spielbericht
NiederlandeNiederlande Niederlande
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 52
13. März 2013
20:00 Uhr
IslandIsland Island
0:4
(0:0, 0:1, 0:3)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.654
15. März 2013
13:00 Uhr
SpanienSpanien Spanien
6:2
(0:0, 4:0, 2:2)
Spielbericht
BelgienBelgien Belgien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 101
15. März 2013
16:30 Uhr
IslandIsland Island
5:2
(0:1, 0:0, 5:1)
Spielbericht
AustralienAustralien Australien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 50
15. März 2013
20:00 Uhr
NiederlandeNiederlande Niederlande
4:2
(2:1, 2:1, 0:0)
Spielbericht
SerbienSerbien Serbien
Ledena dvorana Pionir, Belgrad
Zuschauer: 1.324
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. NiederlandeNiederlande Niederlande 5 5 0 0 0 26:09 15
2. SpanienSpanien Spanien 5 4 0 0 1 22:10 12
3. SerbienSerbien Serbien 5 3 0 0 2 18:08 9
4. BelgienBelgien Belgien 5 2 0 0 3 15:14 6
5. IslandIsland Island 5 1 0 0 4 08:20 3
6. AustralienAustralien Australien 5 0 0 0 5 03:31 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIA, Absteiger in die Division IIIA

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IIA: Korea SudSüdkorea Südkorea
Aufsteiger in die Division IB: UngarnUngarn Ungarn
Absteiger in die Division IIB: EstlandEstland Estland
Aufsteiger in die Division IIA: NiederlandeNiederlande Niederlande
Absteiger in die Division IIIA: AustralienAustralien Australien
Aufsteiger in die Division IIB: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China

Division III[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Gruppe A in Taipeh, Republik China (Taiwan)[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division III, Gruppe A
Logo der Weltmeisterschaft der Division IIIA der U18-Junioren
Anzahl Nationen 5
Aufsteiger China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
 
Austragungsort(e) Taipeh, Republik China (Taiwan)
Eröffnung 11. März 2013
Schlusstag 16. März 2013
Zuschauer 3.500 (350 pro Spiel)
Tore 81 (8,10 pro Spiel)
 
Bester Torhüter China VolksrepublikVolksrepublik China Sun Zehao
Bester Verteidiger Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Ching Kuan
Bester Stürmer China VolksrepublikVolksrepublik China Ji Peng
Topscorer China VolksrepublikVolksrepublik China Xiang Xudong (9 Punkte)

Das Turnier der Gruppe A der Division III wurde vom 11. bis 16. März 2013 in Taipeh, der Hauptstadt der Republik China (Taiwan), ausgetragen.[1] Die Spiele fanden im 800 Zuschauer fassenden Annex Ice Rink statt.

Austragungsort
Taipeh, Republik China (Taiwan)
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Annex Ice Rink
Kapazität: 800
Der Annex Ice Rink (li.) gehört zum Gebäudekomplex der Taipei Arena
11. März 2013
15:00 Uhr
(Ortszeit)
11. März 2013
8:00 Uhr
(MEZ)
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
4:9
(1:3, 1:2, 2:4)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 350
11. März 2013
19:00 Uhr
11. März 2013
12:00 Uhr
MexikoMexiko Mexiko
0:6
(0:2, 0:1, 0:3)
Spielbericht
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 350
12. März 2013
19:00 Uhr
12. März 2013
12:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien
2:9
(0:3, 0:4, 2:2)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 600
13. März 2013
15:30 Uhr
13. März 2013
8:30 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
14:0
(6:0, 2:0, 6:0)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 100
13. März 2013
19:00 Uhr
13. März 2013
12:00 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
2:0
(0:0, 2:0, 0:0)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 300
14. März 2013
19:00 Uhr
14. März 2013
12:00 Uhr
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
0:8
(0:2, 0:2, 0:4)
Spielbericht
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 700
15. März 2013
15:30 Uhr
15. März 2013
8:30 Uhr
MexikoMexiko Mexiko
0:3
(0:1, 0:2, 0:0)
Spielbericht
Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan)
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 250
15. März 2013
19:00 Uhr
15. März 2013
12:00 Uhr
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
6:2
(0:0, 1:1, 5:1)
Spielbericht
BulgarienBulgarien Bulgarien
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 200
16. März 2013
15:00 Uhr
16. März 2013
8:00 Uhr
BulgarienBulgarien Bulgarien
4:3
(2:1, 1:2, 1:0)
Spielbericht
MexikoMexiko Mexiko
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 150
16. März 2013
19:00 Uhr
16. März 2013
12:00 Uhr
China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
6:3
(0:1, 5:2, 1:0)
Spielbericht
NeuseelandNeuseeland Neuseeland
Annex Ice Rink, Taipeh
Zuschauer: 500
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China 4 4 0 0 0 34:03 12
2. NeuseelandNeuseeland Neuseeland 4 3 0 0 1 20:12 9
3. Chinesisch TaipehChinesisch Taipeh Republik China (Taiwan) 4 2 0 0 2 16:19 6
4. BulgarienBulgarien Bulgarien 4 1 0 0 3 08:32 3
5. MexikoMexiko Mexiko 4 0 0 0 4 03:15 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIB

Gruppe B in İzmit, Türkei[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

WM 2013 der U18-Junioren der Division III, Gruppe B
Logo der Weltmeisterschaft der Division IIIB der U18-Junioren
Anzahl Nationen 4
Aufsteiger IsraelIsrael Israel
 
Austragungsort(e) İzmit, Türkei
Eröffnung 7. Februar 2013
Schlusstag 10. Februar 2013
Zuschauer 2.571 (428 pro Spiel)
Tore 58 (9,67 pro Spiel)
 
Bester Torhüter TurkeiTürkei Berk Akın
Bester Verteidiger SudafrikaSüdafrika Luke Stringer
Bester Stürmer IsraelIsrael Bar Zimmerman
Topscorer IsraelIsrael Yuval Rosenthal
IsraelIsrael Bar Zimmermann (je 10 Punkte)

Das Turnier der Gruppe B der Division III wurde vom 7. bis 10. Februar 2013 im türkischen İzmit ausgetragen.[1] Die Spiele fanden in der 3.600 Zuschauer fassenden Kocaeli Büyükşehir Belediyesi Olimpik Buz Sporları Salonu statt.

Austragungsort
İzmit, Türkei
Austragungsort der Weltmeisterschaft
Spielstätte
Kocaeli Büyükşehir Belediyesi Olimpik Buz Sporları Salonu
Kapazität: 3.600
Außenansicht der Wettkampfstätte
7. Februar 2013
15:00 Uhr
(Ortszeit)
IsraelIsrael Israel
16:2
(6:1, 4:0, 6:1)
Spielbericht
IrlandIrland Irland
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 150
7. Februar 2013
18:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
2:5
(0:3, 0:1, 2:1)
Spielbericht
SudafrikaSüdafrika Südafrika
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 212
9. Februar 2013
15:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
8:2
(4:0, 2:2, 2:0)
Spielbericht
IrlandIrland Irland
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 322
9. Februar 2013
18:30 Uhr
IsraelIsrael Israel
6:1
(0:0, 2:1, 4:0)
Spielbericht
TurkeiTürkei Türkei
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 1.155
10. Februar 2013
15:00 Uhr
SudafrikaSüdafrika Südafrika
1:3
(0:1, 0:1, 1:1)
Spielbericht
IsraelIsrael Israel
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 123
10. Februar 2013
18:30 Uhr
TurkeiTürkei Türkei
10:2
(3:1, 2:0, 5:1)
Spielbericht
IrlandIrland Irland
Kocaeli B.B. Olimpik Buz Sporları Salonu, İzmit
Zuschauer: 609
Pl. Sp S OTS OTN N Tore Punkte
1. IsraelIsrael Israel 3 3 0 0 0 25:04 9
2. SudafrikaSüdafrika Südafrika 3 2 0 0 1 14:07 6
3. TurkeiTürkei Türkei 3 1 0 0 2 13:13 3
4. IrlandIrland Irland 3 0 0 0 3 06:34 0

Abkürzungen: Pl. = Platz, Sp = Spiele, S = Siege, OTS = Siege nach Verlängerung (Overtime) oder Penaltyschießen, OTN = Niederlagen nach Verlängerung oder Penaltyschießen, N = Niederlagen
Erläuterungen: Aufsteiger in die Division IIIA

Auf- und Abstieg[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Absteiger in die Division IIIA: AustralienAustralien Australien
Aufsteiger in die Division IIB: China VolksrepublikVolksrepublik China Volksrepublik China
Absteiger in die Division IIIB: kein Absteiger
Aufsteiger in die Division IIIA: IsraelIsrael Israel

Siehe auch[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Commons: Eishockey-Weltmeisterschaft der U18-Junioren 2013 – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. a b c d e f g 42 events in 2013. In: iihf.com. 19. Mai 2013, abgerufen am 6. Juli 2017 (englisch).
  2. u18worlds2013.iihf.com, Full speed ahead for Sochi – U18s among record number of Winter Games test events
  3. u18worlds2013.iihf.com, Venues – «Bolshoy» Ice Dome, «Shayba» Arena
  4. New format for U18, U20 Worlds – Semi-final bye gone, replaced by eight-team quarter-finals. In: iihf.com. 26. Dezember 2012, abgerufen am 6. Juli 2017 (englisch).
  5. Danish power play – U18 promotion to top division silver lining for Denmark. In: iihf.com. 13. April 2013, abgerufen am 6. Juli 2017 (englisch).
  6. Danish U18 goalie scores – Brodeur did it, Khudobin did it, now Sørensen did it. In: iihf.com. 8. April 2013, abgerufen am 6. Juli 2017 (englisch).