Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
(Weitergeleitet von Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis)
Zur Navigation springen Zur Suche springen

Der Schweizer Kinder- und Jugendbuchpreis ist ein 1942 gegründeter Literaturpreis, der vom Schweizerischen Institut für Kinder- und Jugendmedien (SIKJM) ab 2020 jährlich verliehen wird. Das Preisgeld beträgt 20'000 Franken, wovon 10'000 Franken an die Preisträgerin oder den Preisträger geht und je 2'500 Franken an die anderen Autorinnen oder Autoren auf der Shortlist.[1]

Ausgezeichnet wird ein «ästhetisch herausragendes, inhaltlich innovatives Einzelwerk» von Personen mit Schweizer Staatsbürgerschaft oder Wohnort in der Schweiz.[2]

Von 2001 bis 2002 wurde der Preis nicht verliehen, dafür wurde ein neues Konzept erarbeitet. Seit 2003 wird der Preis, seither zu «Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis» umbenannt, im Wechsel zum Pestalozzi-Preis verliehen. Bis 2009 wurden jeweils zwei Preisträger in zwei Kategorien erkoren. Ab 2011 nominiert die Jury sechs Titel für die Shortlist, wovon einer ausgezeichnet wird. Bis 2017 wurde der Preis unter dem Namen Schweizer Kinder- und Jugendmedienpreis alle zwei Jahre mit einem Preisgeld von 10'000 Franken verliehen.

Preisträger[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Ein neuer Preis für Schweizer Kinder- und Jugendbücher, tagesanzeiger.ch, 15. August 2019, abgerufen 16. August 2019
  2. Medienmitteilung SIKJM, abgerufen 16. August 2019