Sead Ramović

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sead Ramović
Sead Ramović
Spielerinformationen
Geburtstag 14. März 1979
Geburtsort StuttgartDeutschland
Größe 190 cm
Position Torwart
Vereine in der Jugend

0000–1995
1995–1998
FC Feuerbach
Sportvg Feuerbach
Stuttgarter Kickers
Vereine als Aktiver
Jahre Verein Spiele (Tore)1
1998–2000
1999–2001
2001–2004
2002–2004
2004–2005
2005–2006
2006–2010
2010–2011
2011
2011
2012–
Stuttgarter Kickers II
Stuttgarter Kickers
VfL Wolfsburg
VfL Wolfsburg II
Borussia Mönchengladbach
Kickers Offenbach
Tromsø IL
Sivasspor
Metalurh Saporischschja
FK Novi Pazar
Lillestrøm SK
27 (0)
34 (0)
15 (0)
9 (0)
0 (0)
21 (0)
67 (0)
10 (0)
2 (0)
2 (0)
0 (0)
Nationalmannschaft2
Bosnien-Herzegowina 1 (0)
1 Angegeben sind nur Liga-Spiele.
Stand: 11. April 2011
2 Stand: 11. April 2011

Sead Ramović (* 14. März 1979 in Stuttgart) ist ein bosnisch-herzegowinischer Fußballspieler.

Karriere[Bearbeiten]

Ramović spielte in der Jugend für den FC Feuerbach, die Sportvg Feuerbach und die Stuttgarter Kickers, für die er ab 1998 auch 34 Spiele in der 2. Bundesliga absolvierte. Sein Durchbruch kam in der Saison 1999/2000. Nachdem Maik Kischko und Bernd Klaus im Tor nicht zu überzeugen wussten, wurde der junge Ramović ins kalte Wasser geworfen und entwickelte sich nach überzeugenden Leistungen zur unumstrittenen Nummer Eins. Zur Saison 2001/02 wechselte er zum VfL Wolfsburg, wo er allerdings nicht an Claus Reitmaier und Simon Jentzsch vorbei kam und in drei Jahren nur zu 15 Profieinsätzen kam. Im Juli 2004 wechselte er dann zu Borussia Mönchengladbach, wo er sich aber erneut nicht als Stammtorwart etablieren konnte und nach einer Saison an Kickers Offenbach verliehen wurde. Nach Ablauf der Ausleihe wechselte er zu Tromsø IL, mit dem er 2009 am UEFA-Cup teilnahm. Im Juli 2010 wechselte er zum türkischen Erstligisten Sivasspor. Nach zehn Spielen in deren Tor, wechselte er im Februar 2011 zum ukrainischen Verein Metalurh Saporischschja. Im Juli 2011 unterschrieb er einen Vertrag in Serbien beim SuperLiga-Team FK Novi Pazar, kam dort aber nicht über eine Reservistenrolle hinaus. Er kam in der ersten Hälfte der Saison 2011/12 lediglich auf zwei Einsätze und unterschrieb daher am 17. November 2011 in Norwegen bei Lillestrøm SK.

Ramović absolvierte ein Spiel für die bosnisch-herzegowinische Fußballnationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten]

 Commons: Sead Ramović – Sammlung von Bildern, Videos und Audiodateien