Sepanggar

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Sepanggar
Sepanggar (Malaysia)
Sepanggar
Sepanggar
Koordinaten 6° 5′ N, 116° 9′ OKoordinaten: 6° 5′ N, 116° 9′ O
Basisdaten
Staat Malaysia

Bundesstaat

Sabah

Sepanggar, auch Sepangar oder Sapangar, ist eine Stadt an der Westküste des Bundesstaat Sabah in Malaysia. Sepanggar gehört zu den Außenbezirken der Hauptstadt Kota Kinabalu und ist als Unterdistrikt der Verwaltung des Dewan Bandaraya Kota Kinabalu (Stadtrat Kota Kinabalu) zugeordnet.

Lage[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sepanggar liegt etwa 7 Kilometer nördlich der Stadtmitte von Kota Kinabalu und erstreckt sich entlang der Sepanggar Bay.

Einrichtungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sepanggar hat keine gewachsene städtische Infrastruktur, es ist vielmehr eine typische Trabantenstadt. Neben Wohnsiedlungen besteht der Stadtteil hauptsächlich aus

  • Industriegebieten (Kota Kinabalu Industrial Park (KKIP)),
  • Hafenanlagen (Sepanggar Bay Container Terminal, Sepanggar Bay Oil Terminal),
  • Bildungseinrichtungen (Campus Universiti Malaysia Sabah (UMS), Universiti Teknologi MARA Sabah, Polytechnic Kota Kinabalu) und
  • einem Marinestützpunkt der Royal Malaysian Navy.

Container Terminal[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach Inbetriebnahme des Containerterminals Sepangar Container Port Terminal wurde der gesamte Containerumschlag aus dem Hafen von Kota Kinabalu hierher verlagert.[1]

Marinestützpunkt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach dem Ausbau beherbergt der Marinestützpunktes seit 2010 zwei in Spanien gebaute U-Boote der Scorpène-Klasse, die KD Tunku Abdul Rahman und KD Tun Razak.[2]

1Borneo[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die 2008 eröffnete Shopping-Mall "1Borneo" ist das größte Einkaufszentrum in Borneo.[3]

Politik[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sepanggar gehört zum Wahlbezirk P.171 (Sepanggar) und wird im malaysischen Parlament durch YB Enchin bin Majimbun (Barisan Nasional) vertreten. In der gesetzgebenden Versammlung von Sabah (Dewan Undangan Negeri Sabah) fällt Sepanggar in die Wahlkreise N.12 (Karambunai) und N.13 (Inanam).

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Daily Express News: Sapangar Container Port Terminal ready, Ausgabe vom 8. August 2006
  2. The Star: Second Scorpene sub here in June vom 12. Januar 2010; Zugriff am 9. Juli 2012
  3. 1Borneo: Zeitungsausschnitte zur Eröffnung; Zugriff am 9. Juli 2012