Shefki Kuqi

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Zur Navigation springen Zur Suche springen
Shefki Kuqi
Shefki Kuqi (2463777936).jpg
Shefki Kuqi (2008)
Personalia
Geburtstag 10. November 1976
Geburtsort VučitrnSFR Jugoslawien
Größe 188 cm
Position Sturm
Junioren
Jahre Station
FK Trepča
Herren
Jahre Station Spiele (Tore)1
1994 Mikkelin Kissat 19 (11)
1995–1996 Mikkelin Palloilijat 50 (10)
1997–1999 HJK Helsinki 72 (18)
2000 FC Jokerit 33 (19)
2001–2002 Stockport County 35 (11)
2002–2003 Sheffield Wednesday 64 (19)
2003 → Ipswich Town (Leihe) 11 0(4)
2003–2005 Ipswich Town 79 (39)
2005–2006 Blackburn Rovers 34 0(7)
2006–2009 Crystal Palace 78 (17)
2007 → FC Fulham (Leihe) 10 0(0)
2008 → Ipswich Town (Leihe) 4 0(0)
2009–2010 TuS Koblenz 17 0(7)
2010–2011 Swansea City 20 0(5)
2010 → Derby County (Leihe) 12 0(2)
2011 Newcastle United 6 0(0)
2011–2012 Oldham Athletic 40 (11)
2012–2013 Hibernian Edinburgh 13 0(0)
Nationalmannschaft
Jahre Auswahl Spiele (Tore)
1999–2010 Finnland 62 0(8)
Stationen als Trainer
Jahre Station
2014 FC Honka Espoo
1 Angegeben sind nur Ligaspiele.

Shefki Kuqi (* 10. November 1976 in Vučitrn, SFR Jugoslawien, heute Kosovo) ist ein finnischer Fußballtrainer und ehemaliger -spieler.

Familie[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Sein Bruder Njazi und sein Cousin Daut sind ebenfalls als Fußballspieler aktiv.

Karriere[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Vereine[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuqi begann seine Fußballerkarriere in seiner Heimat beim FK Trepča, bevor er mit seiner Familie nach Finnland auswanderte und dort seine Karriere fortsetzte. So begann er seine Karriere in Herrenteams um das Jahr 1994, als er erstmals für Mikkelin Kissat zum Einsatz kam und sich dabei als sehr torgefährlich herausstellte. Über Mikkelin Palloilijat kam er im Jahre 1997 zum HJK Helsinki. 2000 wechselte er zu Jokerit Helsinki, wo er von Juli bis Dezember 2000 spielte. Im Januar 2001 ging er nach England zu Stockport County. 2002 kam er dann zu Sheffield Wednesday. 2003 ging er zu Ipswich Town. Ab der Saison 2005/06 spielte der Stürmer bei den Blackburn Rovers. Von August 2006 an war Kuqi bei Crystal Palace aktiv, wurde 2007 zunächst an FC Fulham und 2008 an Ipswich Town verliehen. 2009 kehrte er zu Crystal Palace zurück.

Im Juli 2009 unterschrieb Kuqi einen Vertrag in Deutschland bei der TuS Koblenz bis zum Ende der Saison 2010/11. Zu Beginn der Saison wusste Kuqi dort zu überzeugen und erzielte in der Hinrunde der Saison sieben Tore für die TuS. Aufgrund vieler Niederlagen und einem angespannten Verhältnis innerhalb der Mannschaft forderte Shefki Kuqi in der Winterpause eine Freigabe zu einem Wechsel. Der kurz zuvor verpflichtete neue Trainer Petrik Sander stimmte dem zu plante nicht mehr mit Kuqi. Daraufhin unterzeichnete Shefki Kuqi im Januar 2010 einen Vertrag beim damals in der englischen Football League Championship spielenden walisischen Verein Swansea City. Der Vertrag wurde zwischenzeitlich nach einer Ausleihe zu Derby County im Januar 2011 aufgelöst. Daraufhin unterschrieb Kuqi im Februar 2011 bei Newcastle United.[1] Nach nur sechs Einsätzen als Einwechselspieler wurde sein im Sommer 2011 auslaufender Vertrag nicht verlängert.[2] Im August 2011 unterschrieb er beim Drittligisten Oldham Athletic. In der Saison 2012/13 stand er bei Hibernian Edinburgh in Schottland unter Vertrag, und kam dort zu 13 Einsätzen wobei er ohne Torerfolg blieb.

Nationalmannschaft[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Kuqi spielte von 1999 bis 2010 in der finnischen Nationalmannschaft.

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Shefki Kuqi in der Datenbank von weltfussball.de
  • Shefki Kuqi in der Datenbank von soccerbase.com (englisch)
  • Shefki Kuqi auf der offiziellen Webpräsenz von Swansea City (englisch)
  • Shefki Kuqi auf der offiziellen Webpräsenz des finnischen Fußballverbandes (finnisch)

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Kuqi soll Newcastles Sturm-Engpass beheben auf kicker.de
  2. skysports.com: Campbell and Kuqi released (englisch)