Sherlock Holmes – Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Produktionsdaten
Produktionsland: Deutschland
Originalsprache: Deutsch
Produktionsjahr: seit 2011
Genre: Krimi
Folgen: 27 Hörspiele (Stand: Februar 2017)
Verlag/Label: Titania Medien
Mitwirkende
Autor: Marc Gruppe
Regie: Marc Gruppe
Stephan Bosenius
Sprecher

→ Siehe Sprecher

Sherlock Holmes – Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs ist der Name einer Hörspielserie für Erwachsene und Jugendliche vom Label Titania Medien, basierend auf den bekannten Figuren Sir Arthur Conan Doyles. Die Serie besteht sowohl aus neuen Fällen des Autors Marc Gruppe als auch auf Originalvorlagen Sir Arthur Conan Doyles. Für Produktion und Regie sind Stephan Bosenius & Marc Gruppe verantwortlich. Die erste Folge erschien 2011.

Inhalt[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Erzählt werden bislang unbekannte Fälle um den Meisterdetektiv Sherlock Holmes und seinen Freund und Chronisten Dr. John Watson aus dem späten 19. Jahrhundert. Es handelt sich um klassische Kriminalfälle mit einem Schuss Humor. Ein Merkmal der Erzählungen sind die häufigen Bezüge auf reale historische Persönlichkeiten und Ereignisse.

Hintergrund[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Nach der Gründung des Hörspiellabels Titania Medien im Jahr 2003 begann man dort mit der Produktion von Kriminalhörspielen. Bereits ein Jahr später begann man mit der Veröffentlichung einiger Sherlock Holmes-Vertonungen nach klassischen Fällen von Arthur Conan Doyle. Diese Hörspiele wurden jedoch im Handel kaum wahrgenommen, weshalb man nach wenigen Fällen zunächst von weiteren Veröffentlichungen absah. Man begann allerdings im Hintergrund mit der Planung einer neuen Hörspielreihe mit einem eigenständigen Konzept, die ab Herbst 2011 als Sherlock Holmes – Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs veröffentlicht wurde. Besonderen Wert legte man bei der Planung auf eine durchgestylte Atmosphäre, bei der neben den Hörspielen auch die Covergestaltung eine große Rolle spielt. Mit deren Gestaltung wurde der Illustrator Firuz Askin beauftragt, der sich bereits für die stimmigen Cover der Hörspielreihe Gruselkabinett verantwortlich zeichnete. Die Figuren Sherlock Holmes und Dr. Watson wurden in der Hörspielreihe wesentlich jünger und damit näher am Original besetzt, als dies in vielen anderen Filmen und Hörspielen der Fall ist. Für die Hauptrollen wurden die erfahrenen Synchronsprecher Joachim Tennstedt (u.a. die dt. Stimme von John Malkovich) als Holmes und Detlef Bierstedt (u.a. die dt. Stimme von George Clooney) als Dr. Watson gewonnen, die beide diese Rolle bereits in den frühen Hörspielen von Titania sprachen.

Zum Start der Serie standen die Titel der ersten 12 Folgen bereits fest. Firuz Askin konnte die Arbeiten an den Illustrationen dieser ersten 12 Cover noch abschließen, bevor er am 3. Oktober 2011 verstarb.[1] Die Folge 4 sollte ursprünglich gemeinsam mit Folge 3 im November 2011 erscheinen, musste aber auf Grund einer Erkrankung eines Teammitglieds verschoben werden. Sie erschien letztendlich im Mai 2012 gemeinsam mit Folge 5. Aufgrund eines Umzugs der Titania-Medien in neue Geschäftsräume konnte auch im November 2012 lediglich eine Folge erscheinen.[2] Für die Zukunft sind vier Folgen pro Jahr geplant, zwei im Frühjahr und zwei im Herbst.

Seit November 2013 erscheinen auch auf den ursprünglichen Geschichten von Arthur Conan Doyle basierende Hörspiele innerhalb der Serie. Auf den betroffenen Hörspielen ist der Titelzusatz Die geheimen Fälle des Meisterdetektivs nicht vorhanden und der Autorenname Marc Gruppe durch Doyles Namen ersetzt. Mit den Folgen 10 und 11 wurden zunächst zwei bereits bei Titania erschienene Hörspiele wiederveröffentlicht und anschließend eine neue Adaption von Ein Skandal in Böhmen auf den Markt gebracht.[3]

Die Serie spielt im bekannten Sherlock Holmes-Universum und steht bisher nicht im Widerspruch zu dem Kanon der Originalfälle.

Sprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Stammbesetzung[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Folgende Hauptcharaktere treten in mehr als einer Episode auf:

Charakter Sprecher
Sherlock Holmes Joachim Tennstedt
Dr. John Watson Detlef Bierstedt
Mrs. Hudson Regina Lemnitz
Margery Mapleton Philine Peters-Arnolds
Inspektor Abberline Christian Stark
Inspektor Lestrade Lutz Reichert
Inspektor Jones Hans Bayer
Mary Watson Janina Sachau

Gastsprecher[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einen besonderen Reiz bieten zahlreiche Gastauftritte bekannter Schauspieler oder Synchronsprecher, so beispielsweise Marianne Groß (Standardstimme von Anjelica Huston) in Folge 2, Michael Pan und Simon Jäger in Folge 3, Anja Kruse in Folge 4 und Ingrid van Bergen in Folge 5.

Folgenindex[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Reguläre Folgen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Im Schatten des Rippers (14. Oktober 2011)
  2. Spuk im Pfarrhaus (14. Oktober 2011)
  3. Das entwendete Fallbeil (11. November 2011)
  4. Der Engel von Hampstead (18. Mai 2012)
  5. Die Affenfrau (18. Mai 2012)
  6. Spurlos verschwunden (16. November 2012)
  7. Der Smaragd des Todes (17. Mai 2013)
  8. Walpurgisnacht (17. Mai 2013)
  9. Die Elfen von Cottingley (22. November 2013)
  10. Der Vampir von Sussex u.a. (22. November 2013)
  11. Das Zeichen der Vier (14. März 2014)
  12. Ein Skandal in Böhmen (15. April 2014)
  13. Der Bund der Rotschöpfe (16. Mai 2014)
  14. Eine Frage der Identität (16. September 2014)
  15. Das Rätsel von Boscombe Valley (8. Oktober 2014)
  16. Der blaue Karfunkel (14. November 2014)
  17. Die fünf Orangenkerne (12. März 2015)
  18. Der Mann mit der entstellten Lippe (16. April 2015)
  19. Der Daumen des Ingenieurs (15. Mai 2015)
  20. Der adlige Jungeselle (11. September 2015)
  21. Die Beryll-Krone (12. November 2015)
  22. Das Haus bei den Blutbuchen (12. November 2015)
  23. Silberblesse (11. März 2016)
  24. Das gelbe Gesicht (15. April 2016)
  25. Der Angestellte des Börsenmaklers (13. Mai 2016)
  26. Die Gloria Scott (14. Oktober 2016)
  27. Das Musgrave-Ritual (18. November 2016)
  28. Eine Studie in Scharlachrot (16. März 2017)
  29. Die Junker von Reigate (26. Mai 2017)


Trivia[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  • Der in mehreren Folgen auftretende Inspektor Abberline ist eine historische Persönlichkeit.
  • Die Stimme der Mrs. Hudson, Regina Lemnitz, hat bereits Erfahrung als Haushälterin in Männer-WGs: Sie spricht Haushälterin Berta in der Sitcom Two and a Half Men.
  • Folge 1 Im Schatten des Rippers handelt von Jack the Ripper
  • Marianne Groß spricht die Caroline Bull in Spuk im Pfarrhaus (Folge 2). In den Filmen Sherlock Holmes und Spiel im Schatten ist sie die Synchronstimme von Mrs. Hudson.
  • Folge 2 basiert offenbar auf dem realen Borley Rectory, in dem es gespukt haben soll
  • In Folge 2 sprechen Marianne Groß und Lutz Riedel ein Ehepaar. Sie sind auch im wahren Leben verheiratet. Ihre Tochter Sarah Riedel hat in diesem Hörspiel eine Sprechrolle als Dienstmädchen.
  • Folge 3 hat Madame Tussauds zum Thema
  • Vorlage für Folge 4 Der Engel von Hampstead ist offensichtlich der reale Fall der Serienmörderin Gesche Gottfried, welche den Beinamen „Engel von Bremen“ hatte.
  • Folge 5 Die Affenfrau handelt u.a. vom sogenannten Elefantenmensch.
  • Folge 8 Walpurgisnacht handelt von dem realen Schauspieler Henry Irving.
  • Folge 9 Die Elfen von Cottingley basiert auf den Cottingley Fairies, über die Arthur Conan Doyle ein Buch veröffentlichte.

Auszeichnungen[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Die Hörspielreihe gewann den Blauen Karfunkel (Preis der Deutschen Sherlock Holmes-Gesellschaft) in der Kategorie „Beste Multimedia Sherlock-Holmes-Veröffentlichung 2011“.[4]

Weblinks[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten | Quelltext bearbeiten]

  1. Sprechstunde mit Marc Gruppe & Stephan Bosenius auf hoerspiellobby.de, aufgerufen am 20. August 2012
  2. Ankündigung der Folge Spurlos verschwunden auf Facebook, abgerufen am 16. November 2012
  3. Sherlock Holmes. Titania Medien; abgerufen am 17. Mai 2013.
  4. Auszeichnungen auf titania-medien.de, aufgerufen am 20. August 2012