Shift 2: Unleashed

aus Wikipedia, der freien Enzyklopädie
Wechseln zu: Navigation, Suche
Need for Speed: Shift 2 Unleashed
Studio Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich Slightly Mad Studios
Publisher Vereinigte StaatenVereinigte Staaten Electronic Arts
Erstveröffent-
lichung
Windows, PlayStation 3, Xbox 360
NordamerikaNordamerika 29. März 2011
EuropaEuropa AustralienAustralien 31. März 2011
Vereinigtes KonigreichVereinigtes Königreich 1. April 2011
iOS
WeltWelt 4. August 2011
Plattform Windows, Xbox 360, PlayStation 3, iOS
Genre Rennspiel
Spielmodus Einzelspieler, Mehrspieler
Steuerung Tastatur, Joystick, Gamepad, Lenkrad
Systemvor-
aussetzungen
Medium DVD-ROM
Sprache Englisch, Deutsch
Altersfreigabe
USK ab 0 freigegeben
PEGI ab 3 Jahren empfohlen

Need for Speed Shift 2: Unleashed (auch Need for Speed: Shift 2 und  Shift 2: Unleashed) ist eine Rennsimulation und der 17. Teil der vielfach ausgezeichneten Need for Speed-Reihe. Es wurde von Slightly Mad Studios entwickelt und von Electronic Arts im März 2011 veröffentlicht.

Shift 2 ist als Nachfolger des 2009 erschienenen Need for Speed: Shift veröffentlicht worden und besitzt große Gemeinsamkeiten mit diesem Titel. Der Spieler übernimmt die Rolle eines Rennfahrers, der versucht, in einem System aus Rennligen bis an die Spitze aufzusteigen. Dazu stehen ihm 145 lizenzierte Fahrzeuge von 37 Herstellern zur Verfügung. Neuerungen gegenüber dem Vorgänger stellen der größere Umfang an Fahrzeugen und Strecken, verschiedene Effekte beim Fahren mit hoher Geschwindigkeit, die Helmkamera und die Anbindung an das für Mehrspieler-Partien entwickelte Autolog-System dar.

Die Rezeption des Titels fiel positiv aus. Tester lobten die neuen Spielinhalte und die verbesserten Mehrspieler-Funktionen.

Spielprinzip[Bearbeiten]

Das Spielprinzip ist im Wesentlichen vom Vorgänger übernommen worden. Im Karrieremodus, der auf eine Hintergrundgeschichte verzichtet, ist es das Spielziel, in diversen Rennligen zu einem der besten Rennfahrer aufzusteigen. Die Rennligen bestehen aus mehreren Rennen, die teilweise auf realen Strecken wie Spa, teilweise auf fiktiven Kursen ausgetragen werden.[1]

Shift 2 beinhaltet zahlreiche Perspektiven, aus denen der Spieler sein Fahrzeug steuern kann. Standardmäßig ist die Verfolgerperspektive aktiv. Der Spieler kann aber auch eine Stoßstangenperspektive, eine Motorhaubenperspektive und die Cockpit-Perspektive wählen. Neu hinzugekommen ist die Helmkamera, die in der Cockpit-Perspektive Verwendung findet. Sie simuliert die Bewegung des Kopfes, hervorgerufen durch Fliehkräfte in Kurvenfahrten oder Kollisionen mit anderen Rennteilnehmern.[1]

Rezeption[Bearbeiten]

Bewertungen
Publikation Wertung
PS3 Windows Xbox 360
1UP B+[2] B+[2] B+[2]
Eurogamer k.A. k.A. 8/10[3]
IGN k.A. k.A. 8,5/10[4]
Metawertungen
GameRankings 80,40 %[7] 83,08 %[5] 81,91 %[6]

Shift 2 erhielte gute Bewertungen. Die einzelnen Versionen des Spiels wurden dabei relativ ähnlich eingestuft. Metacritic und GameRankings errechneten Metawertungen von knapp über 80 %.

Weblinks[Bearbeiten]

Einzelnachweise[Bearbeiten]

  1. a b Christoph Peter Schuster: Test "Shift 2". PC Games, 31. März 2011, abgerufen am 22. Juni 2014.
  2. a b c Test "Shift 2". 1UP.com, 30. März 2011, abgerufen am 22. Juni 2014 (englisch).
  3. Test "Shift 2". In: Eurogamer. Gamer Network, 30. März 2011, abgerufen am 22. Juni 2014 (englisch).
  4. Test "Shift 2". In: IGN Entertainment. Ziff Davis, 30. März 2011, abgerufen am 22. Juni 2014 (englisch).
  5. Metawertung "Shift 2: Unleashed". In: GameRankings. CBS Corporation, abgerufen am 22. Juni 2014 (englisch).
  6. Metawertung "Shift 2: Unleashed ". In: GameRankings. CBS Corporation, abgerufen am 22. Juni 2014 (englisch).
  7. Metawertung "Shift 2: Unleashed". In: GameRankings. CBS Corporation, abgerufen am 22. Juni 2014.